Was sagt ein Blutbild aus? Trotzdem furchtbare Angst!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo baggel!

Alles ohne Befund. Trotzdem komme ich um vor Angst, denn meine Mutter starb am zu spät erkannten Krebs

Da kannst Du aber Deinem Arzt vertrauen. Er hat schon einige wichtige Untersuchungen gemacht, um Deine Ängste zu beruhigen und zeigt damit, dass er diese auch ernst nimmt. So ein Virus-Infekt kann einen schon ganz schön umhauen. Aber statt jedesmal Antibiotika zu nehmen, die bei Viren gar nichts nützen, solltest Du mal diesen Tipp ausprobieren. Damit habe ich seit Jahren selbst sehr gute Erfahrungen gemacht und brauche seitdem nur noch selten mal ein Antibiotikum anzuwenden. Gegen den Schwindel helfen ggf. die Sinasal-Tropfen. Es könnte nämlich sein, dass durch den Infekt die "Eustachische Röhre" (Verbindung zwischen Nase und Ohr) einfach zur zugeschwollen war, was dann auch Schwindelgefühle verursachen kann. Probier es einfach mal aus - und RUHE bewahren!!!!

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/erkaeltung-virus-infekt-verstopfte-nase-welche-mittel-helfen

Baldige Besserung wünscht walesca

Herzlichen Dank für Deine Antwort! Ich habe ein bisschen gestöbert und habe deinen Tipp bezüglich der Bio-Frequenz-Therapie entdeckt. Darüber werde ich mich mal informieren. Leider habe ich nicht ganz verstanden, wie ich einen guten Therapeuten finden kann (Fa. Rayonex in den Sauerland-Pyramiden)? Ich freue mich auf Deine Rückmeldung. Alles Liebe!

1
@baggel

http://www.paul-schmidt-akademie.de/index.cfm?cmd=hpbb&menuID=17 Hier kannst Du mit Hilfe der Postleitzahl geeignete Therapeuten in Deiner Nähe finden. Es freut mich, dass Du dich für diese Therapieform interessierst, denn damit habe ich selbst seit vielen Jahren nur gute Erfahrungen gemacht - ganz besonders wenn man ggf. "versteckte" Ursachen von Beschwerden herausfinden will. Das geht mit so einem Test sehr zuverlässig. Sicher kann damit bei Dir ggf. auch ein Tumor ausgeschlossen werden!! Viel Glück!! LG

2
@walesca

s. meinen Kommentar zur andern Antwort, danke!

0
@Hooks

Die kritischen Kommentare im genannten Tipp wurden sicher auch gelesen!! Trotzdem gibt es immer wieder Menschen, die sich dafür interessieren! Daher auch mein o.g. Kommentar. LG

0

Mir fällt zu Deinen Beschwerden ein, daß der Mangel an Vitamin D, B-Komplex und Magnesium ähnliche Symptome zeigen. Recherchier mal danach. Das würde auch zu dem Mehrverbrauch durch Stress passen.

Stichworte: Vitalstofflexikon (v.a. zu B1 Mangelsymptome), Dr. von Helden, Vitamindelta (Vitamin D-Symptomatik), Mgnesiummangel - kaum beachtet aber folgenschwer.

Vielen lieben Dank für Deine Antwort! Woher weiß ich denn, welchen Mangel ich haben könnte? Und was kann ich dagegen tun? Es gibt so vieles von richtig teuren Ampullen in der Apotheke bis zur A-ZV-Vitaminpackung aus dem Drogeriemarkt...

2
@baggel
Woher weiß ich denn, welchen Mangel ich haben könnte?

Das kann der Arzt mit entsprechenden Untersuchungen leicht feststellen.

Sollte ein Mangel bestehen, wird er dann auch eine entsprechende Therapie einleiten. Auf bloßen Verdacht sollte man eigenständig keine Präparate kaufen.

2
@baggel

geh mal meine Stichworte durch, da findest Du allerlei Antworten.

1
@Zweimal

Soweit ich weiß, wird Vitamin B1-Mangel nicht getestet - was soll das auch, etwas falsches gegesesen, und in spätestens 4 Tagen hast Du einen Mangel.

Vitamin D wird nur auf starken Verdacht getestet, und dann mußt Du das selber bezahlen. Wenn Du Lebertran nimmst, kannst Du nichts falsch machen, damit sind schon Generationen vor Krankheiten bewahrt worden. 1-2 EL am Tag reichen erstmal aus, das sind 1500-3000 IE am Tag; nicht genug, aber besser als nichts.

1
@Hooks
Soweit ich weiß, wird Vitamin B1-Mangel nicht getestet

Doch, das ist kein Problem.

0
@Zweimal

Nach der nächsten Tüte Süßigkeiten oder Tasse Kaffee sieht aber alles wieder anders aus.

1
@baggel

@baggel: Ja, du kannst dir Vitamin B Kombinationen- oder auch Vitamin D Präparate im Drogeriemarkt besorgen. Die beschriebenen Mängel sind weit verbreitet und deshalb man kann sie auch zu Vorbeugung ab und an nehmen. Die Röhrchen würde ich nicht nehmen, da dort viele Süßstoffe drin sind. Zum Arzt brauchst du deshalb nicht.

0
@elliellen

Vitamin B mindestens 15 mg pro B-Sorte, D würde ich nicht anfangen unter 10.000 IE - mußt Du sehen, obs das da gibt...

1
@Hooks

Vitamin-D aus der Drogerie hat i.d.R. keine ausreichende Wirkung, um einen Mangel auszugleichen!! Je nach Höhe des Mangels benötigt man dazu schon "Decristol 20000 IE", die vom Arzt verordnet werden. Die genaue Dosierung kann man nach den Angaben in Dr.v.Heldens Buch (s.Tipp) gut selbst ausrechnen!!! Ich nehme dauerhaft 1 x wöchentlich Decristol als Erhaltungsdosis und habe seitdem optimale Werte von ca. 65! (im Sommer 1 Kps., im Winter je 2 Kps.!). LG

0
@walesca

Das verschreibt Dir der Arzt? Bist Du bei Dr. v. Helden? Ich besorge mir über WLSproducts 50.000 IE, die ich zur Zeit etwa wächentlich nehme - mit Super K (Amazon). Kann man da auch "normale" Hausärzte ansprechen?

0

Was möchtest Du wissen?