Was sagt der Bauchumfang über die Gesundheit aus?

4 Antworten

Ich bin der gleichen Meinung wie diaetfrust1. Meine Mutter war immer leicht übergewichtig und ist 98 jahre alt geworden, war beweglich und hatte gesunde Organe.

Das Bauchfett ist das eigentlich schädliche Fett. Je mehr sich in diesem Bereich anlagert, desto größer wird das Risiko für Herz- Kreislauf- Erkrankungen. Das Fett legt sich um die inneren Organe und schädigt diese. Darum ist der Bauchumfang ein wichtiger Indikator, er wird mit dem Hüftumfang in Bezug gesetzt: Taillienumfang durch Hüftumfang sollte bei Männern nicht über 1,0 liegen, bei Frauen nicht über 0,85.

hallööchen, WARUM ist das denn so? zusammenhänge und fakten sind meines erachtens zur erkenntnis wichtig. aus der erkenntnis wächst die bereitschaft zur veränderung...(meine eigene erfahrung) alles gute

0

Der Bauchumfang sagt eigentlich nichts über den Gesundheitszustand der jeweiligen Person aus. Genauso wenig, wie Übergewicht ein Indikator für Krankheit ist. Um sich über den Gesundheitszustand eines Menschen ein Urteil bilden zu können, muß "innen und außen" geschaut werden. Übergewicht und zu großer Bauchumfang können ein Risikofaktor für Erkrankungen wie Diabetes II, Herz-Kreislauferkrankungen sein. Aber Übergewicht kann lt. BMI auch ein Schwergewichtsboxer haben, der fast nur aus Muskeln besteht. Also müssen noch andere Daten erhoben werden (Blutfettwerte, Cholesterin, Blutdruck, Harnsäure usw.), um den Gesundheitszustand zu beurteilen.

Komisches Sehen

Hallo liebe Community,

In den letzten zwei Tagen kamen merkwürdige Symptome bei meinen Augen auf. Es kommt mir so vor wie wenn ich leicht trüb sehen würde, dazu kommt dann noch ein sehen wie bei einer Aura vor einem Migräne Anfall. Jedoch ist diese Aura nicht so ausgeprägt, sondern nur leicht. Jedoch andauernd da. Dazu möchte ich noch einiges erwähnenswertes hinzufügen. Ich hab Migräne, diese fängt auch immer mit einer Aura an jedoch war es früher immer so das diese nach 30 min ca. wieder weg ging. Einen Besuch vom Augenarzt hab ich auch schon getätigt. Dieser sagt jedoch das alles in Ordnung sei. Nun zur meiner eigentlichen Fragen, was könnte dies sein ? Soll ich nochmal einen Arztbesuch tätigen ? Haben diese in den letzten Tagen aufgetretenen Symptome einen Zusammenhang mit meiner Migräne ?

Ich weiß man kann über das Internet keine Erkrankungen Heilen, jedoch hoffe ich um Antworten von euch die mich in meiner Lage weiterbringen und Aufschluss bilden. Da ich doch eigentlich ein sehr ängstlicher Mensch bin in Sachen Gesundheit :)

...zur Frage

Bauchumfang von 97cm (Frau) noch OK?

Hallo,

ich bin im Moment einigermaßen verwirrt.

Ich habe im letzten 3/4 Jahr ca. 5kg zugenommen und wiege nun

76kg bei einer Körpergröße von 1,75m und 40 Jahre bin ich alt.

Leider habe ich sehr viel Fett am Bauch angesetzt, so dass der Bauch jetzt deutlich über den Hosenbund herausquillt. (siehe Fotos)

Meinen Hausarzt hatte ich ovr kurzem darauf angesprochen, aber seine Reaktion hat mich sehr verwundert.

Er meinte mein BMI läge noch am oberen Rand des Normalgewichts und ich sollte nur zusehen nicht weiter zuzunehmen. Als ich ihn gezielt auf die Fettverteilung am Bauch angesprochen habe, meinte er, dass dieses äußere Bauchfett, wie es bei mir vorherrscht, nicht so gesundheitschädlich ist.

Was meint Ihr? Stimmt das?

...zur Frage

Bauchumfang 98 hab ich zu viel und wen ja wie nemm ich den am besten ab ??

huhu also ich habe einen Bauchumfang von 98 ist das zu viel ???? wen ja wie bekomm ich das am schnellsten und am effektivsten weg ?? ich habe ihn an der dicksten stelle gemessen das war unterm Bauchnabel hab ich es richtig gemacht ??

...zur Frage

Ist man morgens größer als abends?

Habe mich gestern bei Arzt gemessen und gestern Abend zuhause nochmal weil die Größe die beim Arzt gemessen wurde nicht sein kann und tatsächlich war ich abends wieder bei meiner `` alten ```Größe. Kann es sein dass man morgens größer ist als abends? Woran könnte dass liegen?

...zur Frage

gesundheitliches Risiko oder Panikmache? zu dick?

Hallo,

ich bitte um ehrliche Meinungen zu folgendem Sachverhalt:

Im Zuge eines freiwilligen Gesundheitstages in unserer Firma konnte man von einem Ernährungsberater und Diätcoach seinen BMI und Körperfettanteil bestimmen lassen.

Meine Messergebnisse waren wie folgt: Alter: 39 Größe: 1,75 Gewicht: 71,7kg BMI: 23,4 Bauchumfang: 96cm (an dickster Stelle gemessen) Körperfettanteil: 35,5% (gemessen mit Körperfettwage mit Hand- und Fußsensoren)

Das Fazit des Ernährungsberaters war ernüchternd. Mein BMI liege mit 23,4 im normalen Bereich. Dennoch hätte ich Übergewicht, da mein Bauchumfang mit 96cm viel zu hoch ist und auch mein Körperfettanteil von 35,5% weit über dem gesunden Bereich liege. Aufgrund der deutlichen Bauchbetonung hätte ich ein hohes gesundheitliches Risiko und ich sollte dringend abspecken, sprich an Bauchumfang verlieren und den Körperfettanteil reduzieren.

Ich kann den Bauch nicht wegdiskutieren, aber ist es wirklich wahr, dass es bereits gesundheitlich bedenklich ist? ...als Diätcoach wittert man ja auch einen potentiellen Kunden, daher stelle ich die Frage mal hier auf neutralem Boden.

Ich habe mal 2 Bilder angehängt, um sich ein besseres Bild machen zu können.

Vielen Dank für Eure Kommentare.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?