Was sagt das kleine Blutbild aus?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kleine Blutbild umfasst die Untersuchung der im Blut vorhandenen Konzentrationen von

Blutzellen:

Erythrozyten bzw. Retikulozyten,

Leukozyten,

Thrombozyten

Blutfarbstoff Hämoglobin Hämatokrit = Anteil der Blutzellen am Gesamtblut

Die Bedeutung der einzelnen Werte kannst du hier und auf den folgenden Seiten anchlesen:

http://www.onmeda.de/arztbesuch/laborwerte/blut/kleines_blutbild.html

Blutbild - Entzündungen immer feststellbar?

Hallo zusammen,

ist es möglich, dass Entzündungswerte im Blutbild an den ersten Tagen eine Erkrankung noch nicht nachgewiesen werden können?

Ich frage deshalb, weil ich seit 3 Wochen (mal wieder) an starken diffusen Bauchschmerzen leide. Aufgrund meiner Vorgeschichte mit Peritonits nach Blinddarmdurchbruch vor 2 Jahren, bin ich sehr ängstlich, dass so was wieder vorliegt. Die Beschwerden sind fast genauso stark wie bei der Bauchfellentzündung. Also bin ich zum Arzt, der ein Blutbild gemacht hat. Alle Werte waren i.O.

Jetzt frage ich mich, ob eine Entzündung erst im Anfangsstadium vorlag und daher noch nicht im Blut feststellbar war. Macht es Sinn, nochmal ein neues Blutbild machen zu lassen?

Für Eure Antworten vielen Dank :)

...zur Frage

Macht Magenkrebs Hirnmetastasen?

Meine Mutter, die an Magenkrebs im Endstadium leidet hat sich sehr verändert psychisch. Oftmals hat man den Eindruck, sie ist gerade gar nicht akutell da, sondern in einer ganz anderen Welt. Sie sagt Sätze die nicht zusammenhängen und sieht glaube ich auch Dinge, die nicht da sind, zumindest greift sie teilweise in die Luft. Kann das daran liegen, dass Magenkrebs auch Hirnmetastasen macht oder passiert das eher nicht bei dieser Krebsart?

...zur Frage

Kann man von Eifersucht krank werden?

Ich habe einen Freund, der ist chronisch auf alle möglichen Leute eifersüchtig. Ich habe ihm schon so oft gesagt, dass er wie er sich gegenüber anderen verhält alles andere als gesund ist für ihn. Er macht manchmal einen richtig miesen Eindruck auf mich. Habe ich recht wenn ich ihm sage, dass er davon krank wird?

...zur Frage

Weiße Punkte auf der Zunge nach Antibiotikabehandlung bei Kleinkind?

Die kleine Tochter meiner Bekannten hat gerade erst eine Mittelohrentzündung überstanden. Jetzt hat sie kleine, weiße Pünktchen auf der Zunge (an der Spitze).

Was kann das sein? Sonst ist die Kleine (sie ist zwei Jahre alt) recht munter und sagt, es ginge ihr wieder total gut. Gegen die Mittelohrentzündung hat sie Antibiotika bekommen. Kann das evt. eine Allergie dagegen sein?

...zur Frage

Hautkrankheit, rote Flecken am Bein?

Im Januar entdeckte ich einen rötlichen Fleck an meinem rechten Bein. Erst mal habe ich mir keine Gedanken gemacht und abgewartet. Über einen Zeitraum von vier Monaten ist nichts weiter passiert. Jetzt plötzlich seit 4 Wochen fangen auf beiden Seiten an sich rote flecken auszubreiten. Sporadisch für mich ohne System. Mal kleiner mal größer. Einer der flecken der ersten Stunde hat begonnen sich am rand weißlich zu verfärben. Das war der Anlass einen Hautarzt / Dermatologen aufzusuchen. Um ehrlich zu sein waren es zwei. Beide schienen ratlos. Der eine wollte es mit Laser beschießen um abzuwarten was passiert. (habe ich nicht zugestimmt - Geldmacherei) Der andere hat eine punktuelle Vereisung empfohlen. Das habe ich an besagtem Fleck der ersten Stunde auch machen lassen. Bis dato (3 Wochen) keine Veränderung. Ich habe keine Krankheiten, Allergien, gesundheitliche Probleme. Ich nehme keine Medikamente, normale Figur. nichts auffälliges...kein Rauchen, kein Alkohol...kein Zeckenbiss oder ähnliches...Ich bin wirklich ratlos und habe bedenken was das wohl sein kann. Vor allem wie gehts das weiter? Bisher nur an meinen Wadenbeinen. Gehts dann zu den Oberschenkeln oder ganzer Körper? Ich bin beunruhigt. Hat jemand von Euch eine Idee? Lösung? Vorschlag?

...zur Frage

Blutbild MCH Wert ?!

Hallo, hab den Befund von meinem Blutbild zurück bekommen.

Da steht, dass der Wert von MCH 25,6 ist wobei der Normalwert eigentlich zwischen 27,0-33,0 liegen sollte. Ist das irgendwie schlimm? Möchte nicht gleich zum Arzt deswegen rennen. Hat hier irgendwer eine Ahnung? Könnten die verminderten Werte wirklich auf Tumor- und Infektanämien hinweisen? Bitte helfen ich hab da keine Ahnung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?