Was sagen leicht erhöhte Neutophile Granulozyten und niedrige Lymphozyten aus?

5 Antworten

Hallo und schon einmal vielen Dank an euch für die Antworten.

Ich weiß. dass ich ein Kopflastiger Mensch bin. Und bekomme auch von überall her (bevorzugt aus der Familie) gesagt, dass ich ruhiger werden muss.

Klar bedeutet ein Kind Stress, das merke ich am eigenen Leibe ;-), dennoch ist es für mich sehr schwer zu verstehen, dass keine Körperliche Ursache für die Blutergebnisse dahinter stecken soll. Denn diese Blutergebnisse sind ja auch bei Krebs halt auffällig. Und da ich ja diese chron.  geschwollenen Lymphknoten am Hals habe beunruhigt mich das schon sehr.

Vielleicht könnt ihr das verstehen.

Ja, Allergien wurden getestet und ich habe beim Pricktest auf alles, außer das Wasser :-) reagiert.

Vielleicht lassen sich die Blutergebnisse auch daher erklären. Ich weiß es nicht und die Ärzte reden ja nicht mit einem. Was bei Angstbehafteten Patienten sehr wichtig erscheint für mich.

LG

(Fortsetzung von Frage)

Habe auch seitdem ich denken kann chronisch geschwollene Lymphknoten beidseits am Hals bis zu 2,1 cm. Ich habe als Kind immer  Reih an Reih eitrige Mandelentzündungen gehbat. Das Dilemma hört erst so mit 16 auf.

Daher könnte ich mir die geschwollenen Lymphknoten am Hals auch erklären. Vielleicht habe ich eine chron. Mandelentzündung daraus entwickelt. Mein Hals ist sehr zerklüftet und es sind manchmal so weiße Stippchen auf den Mandeln. Auch hier ist es so, dass seitdem mein Kind im Kindergarten ist ich wieder eietrige Mandelentzündungen bekommen habe. Es haben schon 4 Ärzte auf die Lymphknoten geschaut (mit Ultraschall) und alle empfanden diese als nicht auffällig, ob wohl sie seit 2011 um 0,5 cm größer waren.

So, nu habe ich euch mein Leid geklagt.

Eventuell hat jemand ähnliche Erfahrungen wie ich und mag sie mir schreiben?

Mich belastet es nämlich sehr, nicht zu wissen was los ist. Und mein HA scheint das alles nicht zu beunruhigen. Ich mache alle Leute in meiner Umgebung total verrückt inkl. natürlich mir selbst.

Können die Blutwerte auf das Asthma zurück zu führen sein? Oder hat sich das Asthma aus einem Bronchialkrebs oder so entwickelt? Oder doch Lymphome? Was könnte hinter den Symptomen mit dem Darm stecken? Könnten die Schluckbeschwerden durch ein Divertikel ausglöst worden sein, welches bei der Magenspiegelung nicht gesehen wurde?

Also ihr seht, ich habe große Angst und bin sehr ratlos.

Würde mich über Tips und antworten freuen.

Vielen Dank




Also weiße Blutkörperchen und ihre Untergruppen

  • stabkernige neutrophile Granulozyten 150-400/µl (3-5 %) 
  • segmentkernige neutrophile Granulozyten 3.000-5.800/µl (50-70 %)
  • eosinophile Granulozyten 50-250/µl (1-4 %)
  • basophile Granulozyten 15-50/µl (0-1 %)
  • Monozyten 285-500/µl (3-7 %)
  • Lymphozyten 1.500-3.000/µl (25-45 %)

Nun Deine Neutophile Granulozyten sind ganz leicht erhöht. Bei einer Erkrankung wären sie allerdings schon deutlich erhöht. Dazu kommt noch das es Abweichungen gibt zwischen den Laboren und den entsprechenden (Normal)werten. 

Nun hat so wohl so eine Zyste (Eiter) als auch eine Erkältung Einfluss auf das Immunsystem. Ja und kann da Veränderungen hervor rufen (genau so wie heftiger Stress).

Ich habe mir bei solch einem Fall eine Teemischung machen lassen die alle samt Schleimlösend sind.

Huflattich - Löwenzahn - Spitzwegerisch (auch bei Darmproblemen)- Goldrutenkraut - Anisfrüchte -  Melissenblätter. Nun ist der Tee aus der Apotheke zusammengestellt ziemlich teuer. es reicht auch wenn  man zwei Kräuter nimmt. Der Tee wird auch nicht unbedingt schmecken wie die feinste Kräuterlimonade odgl..

Was den Darm angeht reagiert der auch schon einmal  auf starken Stress. Dann solltest Du einmal den oben genannten Spitzwegerischkrauttee versuchen.  Auch Pektin kann hier nützlich sein. Ich kaufe mir schon einmal eine kleine Packung Gummibärchen. Kürzlich sind mir beim Einkaufen bei Kauflan.....vegane Gummibärchen aus Pektin aufgefallen. 

Ich habe Reizdarm und konnte wieder einmal ganz normal auf Toilette gehen. Das Pektin kann man sich auch bei einer Pektinfabrik in Werder besorgen.

Nun eine Großteil der Menschen hat Herpes Bakterien in sich die sich bei einem schwachen Immunsystem bemerkbar machen. Es gibt eine PDF -Datei Pflanzliche Antibiotika die sanfte Heilung aus der Natur. . (medizinfo.de/urologie ...)  dritte Eintrag  (wenn man dies vollständig als Link funktioniert dies nicht).

Ob Du in Zusammenhang mit der Geburt ein Schilddrüsenproblem hattest bzw. Jodmangel hattest,  dass müsste ein Endokrinologe/ gin abklären. 

Also in der Richtung zunächst  etwa.

VG Stephan

2

Hallo und schon einmal vielen Dank an euch für die Antworten.

Ich weiß. dass ich ein Kopflastiger Mensch bin. Und bekomme auch von überall her (bevorzugt aus der Familie) gesagt, dass ich ruhiger werden muss.

Klar bedeutet ein Kind Stress, das merke ich am eigenen Leibe ;-), dennoch ist es für mich sehr schwer zu verstehen, dass keine Körperliche Ursache für die Blutergebnisse dahinter stecken soll. Denn diese Blutergebnisse sind ja auch bei Krebs halt auffällig. Und da ich ja diese chron. geschwollenen Lymphknoten am Hals habe beunruhigt mich das schon sehr.

Vielleicht könnt ihr das verstehen.

Ja, Allergien wurden getestet und ich habe beim Pricktest auf alles, außer das Wasser :-) reagiert.

Vielleicht lassen sich die Blutergebnisse auch daher erklären. Ich weiß es nicht und die Ärzte reden ja nicht mit einem. Was bei Angstbehafteten Patienten sehr wichtig erscheint für mich. Hast du auch häufige Erfahrungenn mit solchen Verschiebungen gemacht? Kann da nich doch irgend eine Erkrankung des Knochenmarks sein, wenn nun auch das MCV zu niedrig ist?

LG

0
2
@SaStrie

Achso, wie kommst du auf die Idee mit der Schilddrüse? Hat das irgendwelche Zusammenhänge?

0

Habe ich mir die Blase verkühlt?

also ich bin jemand der allegemein schon oft auf die toilette muss, aber in den letzten tagen muss ich sehr oft auf's klo. Ich glaube das meine Blase verkühlt ist, denn ich habe etwas schmerzen im Unterbauch (die sind aber nicht ganz so doll und total erträglich. Es zieht nur ein bisschen), ich habe das Gefühl das es im Unterbauch etwas kühler ist (deshalb habe ich mir jetzt eine Wärmflasche auf meinen Unterbauch getan) und ich muss halt öfter auf die Toilette. Trotzdem muss ich jedes mal viel wasser lassen. Ich trinke tagsüber nicht wirklich viel. Kann mir jemand sagen, ob meine Blase verkühlt ist? Ich habe auch ein bisschen durchfall. Danke

...zur Frage

Hüftdysplasie - Coxarthrose früher - OP, ja oder nein?

Hallo, ich leider seit ich 10 Jahre alt bin an einer erworbenen Hüftdysplasie. Da ich schon bei 3 Orthopäden war und keiner genau weiß, wie schwer meine Hüftdysplasie ist und ob ich schon bald eine Dysplasiecoxarthrose haben werde, wurde ein Rotations-MRT gemacht. Ich habe auch schon die Ergebnisse bekommen, leider kann ich nichts damit anfangen. Meine Werte: CE-Winkel (li): 18° --> re: normal ; AT-Winkel (li): 43°, AT-Winkel (re): 40° ; Knieinnenrotation nach außen (li): 4° --> re: 14° Ich habe ein deutliches kneeing-Inn und habe ein kauerartiges Gangbild, sowie x-Beine. Seit ca. einem halben Jahr leide ich unter belastungsabhängigen sowie Anlaufschmerzen in der Leiste und an der Außenseite der Hüfte, und in den Oberschenkeln, außerdem auch an Knieschemerzen und Lendenwirbelsäulenschmerzen. Die Leisten-, Hüft- und Oberschenkelschmerzen sind leicht bis mittel und die Knie- sowie die LWS-Schmerzen sind stechend und ebenfalls mittel. Am Donnerstag habe ich einen Termin zur Auswertung des MRT's, aber ich möchte gerne jetzt wissen, was mit mir passiert. Muss ich operiert werden (in meinem letzten Bericht stand, dass sie eine Tripleosteotomie durchführen, wenn ich Schmerzen habe)? Bekomme ich früher Arthrose? Hat jemand Erfahrungen mit dieser OP? Danke für Antworten.

...zur Frage

Leichte Leistenzerrung vor zwei Monaten und immer noch stechende Schmerzen bei Anspannung und Bewegung im Schambereich. Was könnte das sein?

Guten tag. Ich habe mir vor ca. 2 monaten die leiste leicht gezerrt. Seitdem tut mir weniger die leiste weh eher zieht es richting schambereich. Beim husten und niesen sticht es. allerdings nur auf der linken seite. Auch wenn ich den bauch anspanne. Wenn ich im bett liege und mich gerade aufsetze sticht es ebenfalls. Ich kann normal laufen allerdings unter ganz leichten schmerzen. Adduktoren dehnen ist auch ohne probleme möglich. Es ist nur der stechende Schmerz im schambereich. Was könnte das sein. Vielen dank

Man sieht auch keine beulen oder sonstiges zwecks leistenbruch.

...zur Frage

HUSTEN + ALKOHOL, HERZMUSKELENTZÜNDUNG?

Hallo Community,

Ich habe Angst vor einer Herzmuskelentzündung!!

Ich beschreibe euch mal mein Problem:

Ich hatte ungefähr 5 Wochen Husten, den ich durch ein (leichtes) Medikament auch schon wieder fast wegbekommen hatte. Laut Arzt hatte ich nur etwas Schleim im Hals (oder so ähnlich) und konnte auch Sport machen. Also ich hatte auch nur Husten, nichts anderes.

Nun wurde mein Husten wieder etwas schlechter (Im Vergleich zum Anfang aber trotzdem immer noch besser) und habe leider an Silvester zu viel (viel zu viel) Alkohol getrunken (Ich bereue es auch schon zutiefst). An Silvester (Im Alkoholrausch) habe ich auch schon gemerkt, dass der Husten wieder schlimm war, (Habe einfach wieder viel gehustet). Am nächsten Tag hatte ich dann natürlich einen Kater und immernoch Husten (Welch Wunder). Doch besser als in der Nacht. Naja seitdem fühle ich mich halt ziemlich Schlapp und der Husten ist immer noch da und ich hatte (oder habe ab und zu) das Gefühl von leicht erhöhter Temperatur.

Meine Frage ist nun, kann durch den Husten und dem Alkohol etwas schlimmeres passiert sein, wie zum Beispiel eine Herzmuskelentzündung? Ich habe in letzter Zeit immer ziemlich viel Angst davor!

Naja, vielen Dank schon im Vorraus!

Gruß, lonose

...zur Frage

unruhiges zucken :(

Hallo Ich hab ein Problem,was mich am einschlafen hindert. Und zwar hab ich einfach so,ohne Vorwarnung,zum erstem mal in meinem leben so ein hibbeliges Gefühl in den Beinen,wenn ich mich hinlege und einschlafen will.Zur Info ich bin 12 werde demnächst 13 und brauche diesen schlaf. Wisst ihr vielleicht was es sein könnte,und wie ich es loswerde? Daaanke.

...zur Frage

Geschwollene leiste und unterbauch ohne konkrete Diagnose?

Hi stelle hier mal eine Frage zu meinem älteren Bruder. Er hatte plötzlich nach einem Katzen Kratzer einige Tage später in der rechten leiste den lymphknoten geschwollen. Nachdem es nicht besser wurd fuhr er zum Krankenhaus mit seiner Frau. Die dachten sofort an Morbus hodtkin. Die blutwerte waren aber komplett unauffällig laut ihm auch die bzgl. Katzenkrankheit. Er hat Antibiotika unf Schmerzmittel bekommen seit einer Woche. Leider ist es nicht besser und das Gewebe über dem Penis ist auch jetzt total dick wie eine Apfelsine. Leistenbruch hat der Arzt ausgeschlossen im Krankenhaus. Die Arzte sagen jetzt nur abwarten. Ich selbst habe auch seit Wochen rechts einen geschwollen lymphknoten in der leiste auch ohne Befund. Sage das deshalb weils ja vl was genetisches ist. Er wohnt auch ganz woanders also kanns nix sein was wir gegessen haben oder so. Vielleicht hat hier ja Jdm Ahnung. Machen uns schon Gedanken um ihn. Danke sehr

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?