Was präventiv tun gegen Blasenentzündung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kenne das Problem auch - zu Genüge.

Anstatt Preiselbeersaft kann man auch Cranberrysaft trinken. Sie haben ebenfalls die gleichen Inhaltsstoffe, die vorbeugend gegen eine Blasenentzündung getrunken werden kann.

Aber Vorsicht: diese Säfte haben viel Säure; wer Probleme mit dem Magen hat .... sollte wirklich vorsichtig sein.

Du kannst vorbeugend jeden morgen und jeden Abend eine pflanzliche Kapsel Cystinol akut = Inhaltsstoff ist Bärentraubenblätter - sie wirken desinfizierend - schlucken.

Oder stärke deine Immunabwehr gegen die E.Coli-Bakterien - sie sind zu 95 % Hauptauslöser der Blasenentzündungen - in dem du eine Immunkur mit Uro Vaxom machst ... sprich mit deinem Urologen - der kann dir das Präparat aufschreiben - allerdings muss man diese leider selbst bezahlen.

Bei rezidiven Blasenentzündungen kann dir der Arzt auch Nifurantin 100 aufschreiben. Es ist ebenfalls ein Desinfektionsmittel für die Blase - du schluckst abends eine Tablette als "Betthupferle". Es hilft.

Ansonsten: überprüfe mal, was genau diese Blasenentzündungen auslöst ... ist es ggf. tatsächlich zu wenig trinken ? oder leider hat Frau auch die Angewohnheit, viel zu spät erst auf die Toilette zu gehen - Frau sollte schon beim "Spüren des ersten Drucks" gehen.

Sind ggf. bei euch mehrere Personen blasenkrank ? Sind die Toiletten etwa Ursache ? Dagegen hilft: vor jeder Benutzung kurz die Toilettenbrille mit Desinfektionsspray abreiben - auch unter dem Brillenrand ...

Ist es dein Partner, der dich immer wieder ansteckt ? Schleppe ihn mit zum Urologen. Er kann Träger von Bakterien sein, die bei ihm nicht zum Ausbruch kommen - wohl aber bei dir.

Außerdem belegt eine Studie, dass auch Geschlechtsverkehr an sich schon Ursache von Blasenentzündungen sein kann. Da hilft wirklich nur: das Kondom.

was man noch machen kann ??

klick mal ..

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/was-hilft-bei-blasenentzuendungen-ausser-antibiotika-hier-ein-paar-pflanzliche-tipps

Trinken, trinken, trinken. Damit Bakterien, die sich vielleicht doch mal einnisten wollen, gleich wieder ausgespült werden. Eine Blasenentzündung könnte, wenn man genügend trinkt, zumindest im anfangsstadium gut ohne Medikamente geheilt werden. Leider trinken die meisten Menschen doch zu wenig, aber das wäre gerade hier, enorm wichtig.

Ich kann dir einen Nierenwärmer empfehlen..den gibt es z.B. immer mal wieder bei Tchibo. Er hält super warm. Gerade Niere und Blase sind auch meine Schwachstellen und seitdem ich den Nierenwärmer habe, geht es besser. Ich habe viel seltener eine Entzündung. Außerdem kannst du regelmäßig Bärentraubenblättertee trinken. Alles Gute!

Können zu enge Hosenbünde Gesundheitsschäden auslösen?

Hab leider ein Jeanses, die mir jetzt am Bund jetzt zu eng sind. Hab die paar mal getragen aber beim Sitzen gehts gar nicht mehr. Werd die auch nciht mehr tragen. Aber ich habe nun gelesen, dass die Inkontinenz auslösen können und auch Atembeschwerden.

Kann ich irgendwelche Langzeitschäden bekommen haben durch das Tragen dieser Hosen??

...zur Frage

Wie päppel` ich mich nach einer OP wieder auf?

Hallo,

ich hatte am 09.05.2012 eine Bauspiegelung. Dabei wurde die Leiste operiert und auch Endometriose ausm Peritoneum entfernt. Während meines Aufenthaltes habe ich eine Blasenentzündung gekriegt und fühle mich total schlapp. Ich hab Antibiotika gekriegt, die ich eingenommen habe. Habe noch gelegentlich Schmerzen nach den Pipi machen im Bauchbereich. Ich fühle mich momentan echt superschlapp und alles ist schmerzenpfindlich... Sport kann ich auch nicht machen, da mein Bauch noch nicht bereit dafür ist... Habt ihr eine Idee, wie ich mich stärken und aufpäppeln kann? Ich bin vorhin ausversehen mitm kleinen Zeh am Tisch dran gekommen... ich bin so schwach geworden, dass mir mein Zeh echt übertrieben weh getan hat... Gibt es bestimmte Hausmittel oder Vitamine, um den Körper ein wenig auf Vordermann zu bringen???

...zur Frage

Blasen- und Nierentee oder andere Kräutertees zwecks Vorbeugung trinken?

Ich hatte erst kürzlich eine Nierenbeckenentzündung und neige auch zu Blasenentzündungen. Dass man dann generell viel trinken soll weiß ich und gebe mir auch Mühe das zu schaffen. Wäre es denn dann auch sinnvoll zur Vorbeugung täglich einen Blasen- und Nierentee zu trinken? Und ist es sinnvoll andere Heilmitteltees auch zur Vorbeugung zu trinken, zum Beispiel Erkältungstee in der kalten Jahreszeit? Oder können auch solche Kräutertees Nebenwirkungen haben und schaden?

...zur Frage

Was tun gegen rissige Lippen?

Hallo ihr Lieben,

ich habe so extrem viel mit rissigen Lippen zutun, dass ist echt nicht mehr schön. Ich habe immer mal wieder eine Creme, die hilft, bis sie dann irgendwann nicht mehr hilft... Das ist so nervig, weil man kaum Lippenstift tragen kann, ohne dass es unschön aussieht. Ich habe jetzt gelesen, dass Schwarzkümmelöl wohl gut sein soll!! Hat das schon mal jemand von euch ausprobiert?

Liebe Grüße

Anm. Support: Frage editiert

...zur Frage

Blasenentzündung: Laufen ging nicht - wie sieht´s mit Schule aus? Hausmittel?

Hallo,

ich habe zum ersten Mal eine Blasenentzündung (wo ich echt froh drüber bin!), seit Donnerstag ungefähr. Ich wollte heute Nachmittag gerne laufen, musste aber nach 5 Minuten umdrehen, da ich wieder auf Toilette musste. Jetzt kommen für mich folgende Fragen auf:

  1. Ist eine Blasenentzündung ansteckend? Ich war nämlich von Dienstag bis Freitag bei einer Freundin und sie sagte mir, dass sie eine hätte. Oder kann die nur aus anderen Gründen kommen?

  2. Wird Schule Montag eurer Erfahrung aus möglich sein bzw. würde ein Arzt einem deswegen krankschreiben? Klingt zwar vielleicht etwas komisch, aber ich kenn mich damit einfach nicht aus. Meine Mutter sagte (Die es leider öfter hat, bis letztens noch eine) das es bei mir noch nicht so schlimm ist. Ich muss ´nur´ oft auf Toilette, auch wenn es meistens nicht viel ist, und da sind dann die Schmerzen da. Sonst zum Glück keine. - Bitte nicht so etwas schreiben, dass ich einfach nur nicht zur Schule möchte. Mitte Mai schreiben wir die Zentralen Prüfungen und bis dahin möchte ich so gut es eben geht, immer da sein. Kann mir nur nicht vorstellen, ob das echt möglich wäre, wenn man so oft aus dem Unterricht raus muss.

  3. Welche Hausmittel könnt ihr mir noch empfehlen bzw. wowan eher abraten? Sind diese Sachen ok oder gibt es noch etwas zu ergänzen?

Ich habe hier bereits schon eine Flasche Cola light stehen, Leitungswasser mit Zitronen, sowie einen Tee. Ein Körnerkissen habe ich mir auch schon warm gemacht und ich werde jetzt gleich meine dritte Cystinol Akut Tablette ,seit gestern Mittag, einnehmen. Ebenfalls habe ich seit gestern zwei Cranberry Kapseln genommen. Desweiteren bin ich warm angezogen, mit Pullover und Wollsocken.

Ich hoffe sehr auf eure Antworten. Ein schönes Wochenende euch noch. Annika

...zur Frage

Was für eine Hautkrankheit habe ich?

Seit ich mich vor ca. 1 Jahr am kleinen Finger geschnitten habe, leide ich regelmäßig an einem Hautausschlag. Die Haut juckt, es bilden sich Bläschen, beim Berühren der Stelle tut es weh. Inzwischen hat sich der Ausschlag auf den gesamten Finger ausgedehnt. Der Ausschlag tritt vor allem dann auf, wenn die Haut mit Wasser/Feuchtigkeit, bestimmten Nahrungsmitteln (z.B. Tomaten) oder Seife in Berührung kommt. Im Winter ist es kaum, im Sommer durchgehend (ich vermute durch die schwitzende Haut).

Mein Hautarzt hat mir eine Cortisonsalbe verschrieben, die die Haut noch mehr geschädigt hat, ohne zu helfen. Und Cremes zur Reparatur helfen auch nicht. Ein Pilztest war negativ.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?