Was präventiv tun gegen Blasenentzündung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kenne das Problem auch - zu Genüge.

Anstatt Preiselbeersaft kann man auch Cranberrysaft trinken. Sie haben ebenfalls die gleichen Inhaltsstoffe, die vorbeugend gegen eine Blasenentzündung getrunken werden kann.

Aber Vorsicht: diese Säfte haben viel Säure; wer Probleme mit dem Magen hat .... sollte wirklich vorsichtig sein.

Du kannst vorbeugend jeden morgen und jeden Abend eine pflanzliche Kapsel Cystinol akut = Inhaltsstoff ist Bärentraubenblätter - sie wirken desinfizierend - schlucken.

Oder stärke deine Immunabwehr gegen die E.Coli-Bakterien - sie sind zu 95 % Hauptauslöser der Blasenentzündungen - in dem du eine Immunkur mit Uro Vaxom machst ... sprich mit deinem Urologen - der kann dir das Präparat aufschreiben - allerdings muss man diese leider selbst bezahlen.

Bei rezidiven Blasenentzündungen kann dir der Arzt auch Nifurantin 100 aufschreiben. Es ist ebenfalls ein Desinfektionsmittel für die Blase - du schluckst abends eine Tablette als "Betthupferle". Es hilft.

Ansonsten: überprüfe mal, was genau diese Blasenentzündungen auslöst ... ist es ggf. tatsächlich zu wenig trinken ? oder leider hat Frau auch die Angewohnheit, viel zu spät erst auf die Toilette zu gehen - Frau sollte schon beim "Spüren des ersten Drucks" gehen.

Sind ggf. bei euch mehrere Personen blasenkrank ? Sind die Toiletten etwa Ursache ? Dagegen hilft: vor jeder Benutzung kurz die Toilettenbrille mit Desinfektionsspray abreiben - auch unter dem Brillenrand ...

Ist es dein Partner, der dich immer wieder ansteckt ? Schleppe ihn mit zum Urologen. Er kann Träger von Bakterien sein, die bei ihm nicht zum Ausbruch kommen - wohl aber bei dir.

Außerdem belegt eine Studie, dass auch Geschlechtsverkehr an sich schon Ursache von Blasenentzündungen sein kann. Da hilft wirklich nur: das Kondom.

was man noch machen kann ??

klick mal ..

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/was-hilft-bei-blasenentzuendungen-ausser-antibiotika-hier-ein-paar-pflanzliche-tipps

Trinken, trinken, trinken. Damit Bakterien, die sich vielleicht doch mal einnisten wollen, gleich wieder ausgespült werden. Eine Blasenentzündung könnte, wenn man genügend trinkt, zumindest im anfangsstadium gut ohne Medikamente geheilt werden. Leider trinken die meisten Menschen doch zu wenig, aber das wäre gerade hier, enorm wichtig.

Ich kann dir einen Nierenwärmer empfehlen..den gibt es z.B. immer mal wieder bei Tchibo. Er hält super warm. Gerade Niere und Blase sind auch meine Schwachstellen und seitdem ich den Nierenwärmer habe, geht es besser. Ich habe viel seltener eine Entzündung. Außerdem kannst du regelmäßig Bärentraubenblättertee trinken. Alles Gute!

Können bestimmte Medikamente nach 2min wirken ?

Hallo!

Ich hätte da eine Frage bezüglich der Wirksamkeit von bestimmten Schmerzmitteln. Genauergesagt geht es darum,daß ich eine Meinungsverschiedenheit mit jemandem habe, der meinte,daß eine Wirksamkeit bereits nach 2min faktisch unmöglich sei und wohl ein Placebo-Effekt eingetreten sei. Aber ich fang vielleicht mal von vorne an:

Ich habe seit ca 1,5 Jahren mehr oder weniger permanente Kopfschmerzen. Deswegen nehme ich regelmäßig Paracetamol ein. Letztes Jahr im April habe ich einen Magenbypass bekommen und habe vom Krankenhaus bei der Entlassung gegen Schmerzen Novalminsulfon + Tilidin verordnet bekommen. Die brauchte ich da Gottseidank nicht,d.h. ich habe nur wie gewohnt weiter Paracetamol gegen die Kopfschmerzen eingeworfen.

Noch während der postoperativen Krankschreibung habe ich mir einen Nerv im Rücken eingeklemmt, gegen die Paracetamol natürlich nicht wirklich halfen. Also habe ich die eh vorrätigen Novalminsulfon und Tilidin ausprobiert. Gegen Kopfschmerzen half jedes davon, gegen die Rückenschmerzen keins in befriedigendem Ausmaß. Zumindest nicht einzeln eingenommen, auch nicht in höherer Dosis. Also habe ich angefangen, verschiedene Kombinationen zu testen. Interessant war dabei die Wirkung der Kombination aus Novalminsulfon und Tilidin: denn die bewirkten,daß die Rückenschmerzen spätestens 2min nach Einnahme weg waren. Ich konnte also buchstäblich drauf warten und live miterleben,wie die Schmerzen nachließen.

Meine Frage: Ist es wirklich möglich,daß Tabletten derartig schnell wirken oder ist das wirklich nur ein Placebo-Effekt? Oder ist es vielleicht eine Folge des Umstandes,daß ich ja nur noch einen Mini-Magen habe und dessen Inhalt folglich entsprechend schnell in den Darm weitergeleitet wird ?

Daß bestimmte Sachen schneller und stärker wirken als früher,habe ich übrigens auch bei anderen Sachen bemerkt: eine Tasse Kaffee und ich schwitze nach 3min wie ein Sumoringer. Und bei unserer Hochzeit habe ich keine 10min nach dem halben Glas Sekt im Standesamt einen nicht zu übersehenden Schwips gehabt.

...zur Frage

Stelle an der Brust tut weh, keine Knoten/Verhärtungen, soll ich mir Sorgen machen?

Hallo

Kurze Hintergrundinfo:

Ich bin weiblich, 18 und meine Tage hatte ich erst vor weniger als einer Woche (Schmerzen in der Brust in diesem Zeitraum sind äußerst ungewöhnlich oder?) - meine Periode kommt auch immer relativ regelmäßig und Chance auf Schwangerschaft besteht keine - Pille nehme ich auch nicht und noch nie genommen - andere Symptome als das genannte hab ich nicht. In meiner Familie gibt es nur einen Brustkrebs-Fall(Tante).

Vor 4 Tagen hat es angefangen an meiner linken Brust, links, relativ weit außen, wehzutun. Ich bin einfach aus dem nichts damit aufgewacht.

Es tut nur weh wenn ich dran drücke/auf ne bestimmte weise da dran komme/auf ne bestimmte weise drauf liege.

Die Schmerzen sind erträglich/leicht-mittel, an sich sind sie also nicht mein Problem. Mein Problem ist dass ich nicht weiß WARUM ich diese Schmerzen habe (und das macht mich so verrückt dass ich jetzt um halb 3 immernoch nicht schlafen kann).

Ich hab meine Brust mehrmals abgetastet und kann nichts fühlen (spüre nur was, wenn ich beim Tasten härter drücke aber vielleicht sind das auch nur die ganzen Fettpolster?? Bei "normalem" Tasten spüre ich jedenfalls nichts).

Aussehen der Brust ist auch normal.

Ich hab Angst dass das Brustkrebs sein kann 😥😭 ist diese Angst legitim? Soll ich mir Sorgen machen?

Termin beim FA mache ich morgen, aber bis zum Termintag weiß ich nicht was ich machen soll weil ich mach mich echt verrückt gerade und habe Angst und denke an nichts anderes mehr und krieg auch nichts mehr auf die Reihe weil diese Angst immer in meinem Kopf schwirrt 😥

Weiß jemand vielleicht was das sein kann? Oder hat jemand Erfahrung damit? Ich würde mich über jede Antwort freuen !

...zur Frage

Magenschmerzen, Übelkeit, Appetitlosigkeit - was nur tun?

Mir reicht es langsam. Mindestens 1 mal im Moment hab ich Magenschmerzen und muss mich Erbrechen. Vor 1 Woche hatte ich einen Magen-Darm-Infekt , hab mich auskuriert und bin wieder zum Praktikum (KIta) gegangen. Dann am Freitag, plötzlich über Nacht war mir wieder einmal schlecht und ich hab mich übergeben.

Bin dann halt zum Praktikum gegangen wo ich natürlich Kreislaufbeschwerden hatte und mir sehr oft schwindelig war, wiel ich nichts essen konnte. Als ich dann endlich zuhause (gegen 14:00 Uhr)war, hab ich mich hingelegt und tatsächlich bis Samstag 11 Uhr durchgeschlafen. Momentan trinke ich nur tee und esse Salzstangen, trocken Tost,Zwieback etc.

Wie Übelkeit lässt nur immer wieder kurz nach und mein Arzt behandelt die Sympthome nur mit MCP Tropfen. Ich weiß mittlerweile echt nicht weiter und kann ja auch nicht ständig auf Arbeit fehlen. Ich bin wirklich mit meinem Latein am Ende und brauche irgendwie jetzt hilfe.

Schwanger bin ich nicht und bekomme regelmäßig meine Monatsblutung. Aber diese Probleme hatte ich auch schon bevor ich ins Praktikum in die Kita kam.

An welchen Arzt kann ich mich wenden, damit ich endlich weiß was ich haben könnte? Habt ihr irgendwelche Tipps oder iene Vermutung was die Ursache/ der Grund sein könnte?

...zur Frage

Seit Monaten keine Periode usw ?

Hey,

ich habe vor ca. einem Jahr zum ersten Mal meine Tage bekommen, nie besonders regelmäßig und nie sehr viel aber für 2 - 3 Monate hatte ich sie. Dann kamen sie aber gar nicht mehr, ich habe mir die ersten Monate nichts gedacht aber ich wundere mich schon und fühle mich halt auch was komisch so ohne Tage. Vielleicht sollte ich dazu erwähnen das ich im Vergangenen Jahr ne ziemliche Palette an Krankheiten, körperlich sowie psychisch (depressionen, leichte form der Magersucht, sehr oft grippe und magen darm infektionen .. usw). Ich bin 15 Jahre alt und wiege bei ner größe von 1,67m 47 kg falls das wichtig ist. Außerdem habe ich seitdem auch nicht an Gewicht zugenommen und meine Brust ist eher geschrumpft ..

Könnt ihr mir sagen woran das vielleicht liegt und was ich machen kann ? Sollte ich vielleicht mal einen Termin beim Frauenarzt machen ?
Achso, und ich möchte echt gerne auch zunehmen und alles!

Ich danke für Antworten im vorraus, blöde Kommentare bitte weglassen die tragen nichts zur sache ..

kathrinask

...zur Frage

Blasenentzündung und Cranberry oder Bärentraubenblätter

Hallo, hatte eine Blasenentzündung, war wegen Nierenschmerzen beim Notarzt und hinterher bei meinem Kinderarzt. Notarzt hat mir so ein Antibiotika aufgeschrieben: "Ja erstmal eine Tablette, morgen früh gleich zum Hausarzt und fragen ob eine okay ist oder zwei." Kinderarzt hat gefragt ob ich schon eine genommen hatte, was ich (leider!) schon geamcht hatte. -Kannte das Antibiotika garnicht, hatte aber so Schmerzen und wollte die Entzun dung schnellstmöglich loswerden, habs also 1x genommen- habe dann 2x2 Tabletten für 5 tage bekommen. Wurde dann, meines Erachtens, auch besser, sollte danach aber zum Urologen zum Ultraschall. Als ich dann also hin war, wurde Ultraschall gemacht und nix gefunden. Wenn nochmal was akutes sein sollte wird mit so einer Kamera von innen geguckt. Musste Urin abgeben und "Wird untersucht ... dauert länger ... wenn was ist melden wir uns".

Ja, eben klingelte Telefon: "Hallo, ja es wurden noch Bakterien gefunden die gegen JEDES getestete Antibiotika resistent sind. In 2 Wochen nochmal Urin testen und wenn nochmal Schmerzen sind sofort zu uns. Wenn in 2 Wochen die Bakterien noch da sind wird geröncht und mit der Kamera von innen nachgeuckt (habe da verdamt Schiss vor!!!) Und evt ins Krankenhaus um über Infusion i-was zu bekommen was helfen soll."

Nun meine Frage: Helfen Cranberry (besser saft oder Tabletten oder Lutschbonbons?) und was für welche genau? oder Bärentraubenblätter (weiß nicht wie es die gibt) besser gegen schon vorhandene und resistente Bakterien?

Wisst ihr sonst irgendetwas denn ich will nicht untersucht werden müssen oder gar ins KH!!

Ich merke nichts von Blase oder Nieren und in der Schule habe ich im Moment extrem Stress mit Mittschülerinnen. Kann es auch eifnach das sein, da mein Immunsytem dadurch zu sehr geschädigt ist?

Das meinte nämlich eine Heilpraktikerin bei der ich in Behandlung bin, dass der Stress dann die Blase stresst und sich da dann äußert "Hallo, dir geht es nicht gut, ändere was!"

Und ich muss zugeben, mir geht es echt nicht gut (ich mein jz nicht körperlich, da ist alles bisauf ab und an Kopfschmerzen in der Schule) alles gut.

Hoffe irgendjemand macht sich die Mühe und kann mir helfen. Wäre wirkich sehr froh drum. Danke schonmal :-)

...zur Frage

Kochende/Brennende Füsse?

Hallo Leute Ich habe leider fast immer brennende Füsse, hauptsächlich an den Sohlen, doch es ist fast gleich schlimm wie die Üblichen Stellen. Es fühlt sich immer so schlimm an als würden meine Füsse in Flammen stehen und ich muss täglich, teils mehrmals täglich meine Füsse lange mit eis kaltem Wasser übergiessen oder in ein Eisfussbad stecken und es fühlt sich dann an, als würde die Feuerwehr einen Brand löschen. Bin ich unterwegs ist es noch schlimmer! Dicke winter Schuhe kann ich nicht tragen, da die das ganze noch viel unerträglicher machen!

Weiss jemand woran das liegen könnte? Es ist echt sehr schlimm und Stunden lang jeden Tag. Hab ich eis kalte Füsse spür ich kein unangenehmes gefühl, nein es ist dann grade gut. Das seltsame ist, dass ich oben noch so frieren kann (bis zu den Knien) die Füsse kochen dennoch. Ich hab schon eissprays und kühlsprays versucht, oder wenn ich unterwegs war die füsse auf die kalten Tisch Beine gestellt, selbst ein Ventilator hilft nur dann, wenn meine Füsse noch patsch nass sind vom kalten abduschen. Wenn ich ins Bett gehe muss ich kurz vorher auch noch gründlich abkühlen und darf niemals abtrocknen!

Leider ist auch oft mals das Wasser der Duschen die ich nutzen kann zu warm und es hilft nicht! Es ist echt sehr eklig und unangenehm.

Ich habe noch andere Beschwerden wie Schmerzen, energielosigkeit etc und nehme einige Medis, doch bei keinem steht in den Nebenwirkungen sowas drin! Ich hoffe sehr, dass ihr etwas kennt, dass dies stoppt. Vielleicht ein gewisses Medikament, dass dies verhindert oder sowas, es sollte etwas sein, dass auch hilft wenn ich unterwegs bin und grade die Schuhe nicht ausziehen kann, oder etwas dass nach der Anwendung und dem wieder anziehen noch lange wirkt. Zuhause setze ich mich vor den TV und stelle meine Füsse in das Eisbad für Stunden teilweise! Ich hoffe es gibt jemand, der/die mir helfen kann! Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?