Was passiert, wenn man zu viele Vitamine einnimmt?

1 Antwort

Deine Frage ist durchaus berechtigt. Wer sich hierzulande einigermaßen vernünftig ernährt, nicht übermäßig Alkohol und Nikotin zuführt, sollte mit keinem Vitamin im Mangel sein. Nicht wenige Lebensmittel (z. B. Margarine) werden mit irgendwelchem Vitamin-Schnickschnack angereichert, dazu die Werbung für Nahrungsergänzungsmittel und "Multivitamine", ohne die man angeblich nicht richtig fit ist. Damit kann man leicht das Vielfache der empfohlenen Tagesdosis eines Vitamins zu sich nehmen. Wie HeikeDahl schon schreibt, sind vor allem die fettlöslichen Vitamine ein Problem, weil der Überfluss nicht ausgeschieden, sondern im Fettgewebe gespeichert wird. Die überdosierten wasserlöslichen Vitamine (z. B. Vitamin C) werden über den Urin ausgeschieden, aber dann kann man im Prinzip auch gleich sein Geld ins Klo werfen - ohne Umweg durch den Körper. ;o)

Meine Empfehlung: nicht wahllos zusätzliche Vitamine - schon gar nicht nach dem Gießkannenprinzip! - einnehmen, sondern einen etwaigen Bedarf mit dem Arzt besprechen und dann eine gezielte und zeitlich begrenzte Einnahme!

Bin krank aber meine Mitschüler glauben mir nicht was jetzt?

Ich war am Dienstag nicht in der Schule weil ich eigentlich verpennt habe und mich nicht getraut habe zu spät zu kommen blieb ich einfach zuhause.am nächsten Tag ging ich normal wieder zur Schule.Heute musste ich mich nachts 2 übergeben bin natürlich nicht zur Schule gegangen und gerade kam eine Nachricht von einer Mitschülerin: ,,was hast du denn jetzt schon wieder” also ich finde das schon mies das meine bf mir nicht glaubt und andere aus der Klasse auch nicht (8a)

...zur Frage

Hilft es noch, Vitamin C einzunehmen, wenn man schon die ersten Anzeichen einer Erkältung spürt?

Ich bilde mir immer ein, dass ich nicht krank werde, wenn ich Votamin C nehme. Aber ist das nur Einbildungskraft oder hilft es wirklich noch, kurz vor dem Beginn einer Erkältung noch eine Tablette Vitamin C zu nehmen?

...zur Frage

Macht eine Vitamin D Tablette auch Nebenwirkungen?

Muss man bei dieser Tablette auf Nebenwirkungen achten? Was könnte passieren? Meine Mutter soll das jetzt nehmen. Sie nimmt schon einige andere Tabletten, ich weiß jetzt auch nicht, ob sich da was gegenseitig beeinflusst. Vielleicht mache ich mir auch zu viele Gedanken, es ist ja vom Arzt aufgeschrieben. Was meint ihr?

...zur Frage

Lässt sich eine Milchenzymsteigerung durch Risperidon vermeiden?

Hallo, ich bin 29 Jahre alt, männlich und nehme wegen meiner ADHS bereits 70 mg Medikinet adult am Tag (40 mg morgens und 30 mg nachmittags). Nun soll ich zur "Sicherheit" um psychotischen Symptomen vorzubeugen, abends vor dem Schlafen 0,5 mg Risperdal nehmen.

Ich habe dieses Medikament bereits früher mal genommen (allerdings in höheren Dosierungen) und hatte am folgenden Tag richtige Brüste. Dies sei laut meiner Ärztin normal, da Risperidon wohl irgendein "Milchenzym" vermehrt ?! 

Ich habe große Angst, dass dies wieder passiert oder ich massivst an Gewicht zunehmen werde.

Die Dosis beträgt aber wirklich nur 0,5 mg pro Tag. Nun ist meine Frage ob dies bei so einer geringen Dosierung überhaupt passiert (früher waren es ca. 3 -5 mg pro Tag). Meine Ärztin meinte, dass ich halt meinen pectoralis major mehr trainieren solle, was ich für eine sehr unbefriedigende Antwort halte.

Gibt es weitere Möglichkeiten solch einer Nebenwirkung vorzubeugen ? 

Liebe Grüße

...zur Frage

Wie kann man seine Gedächtnisleistung akut verbessern?

Ich muss gerade sehr viele Informationen in meinen Kopf bekommen. Habe bald eine große Prüfung und ich habe das Gefühl, dass ich mir die Dinge nicht richtig merken kann. Gibt es irgendwelche VItamine, die die Gedächtnisleistung verbessern? z.B. Vitamin C, hatte ich mal gehört?

...zur Frage

Besenreiser durch Pille Maxim?

Kennt jemand das Problem? Ich hatte jahrelang nie Probleme mit der Pille & hab auch nie Besenreiser bekommen und nun, seit diesem Sommer entdecke ich überall vermehrt blaue/violette kleine Adern.

Ich dachte erst, dass es vom Kraftsport kommt, aber den habe ich (aus anderen Gründen) vor einem beendet. Entweder die sind damals dabei entstanden oder sie sind eben jetzt durch die Pille gekommen. Gut, ich habe es mit dem Kraftsport sehr übertrieben, mich manchmal (wahrscheinlich) nicht richtig aufgewärmt, und nahm auch sehr schnell an Muskelwachstum zu... aber kommen dadurch wirklich Besenreiser?

Mich wundert das alles nur, da ich diese Pille fast 2 Jahre ohne Probleme nehme und wie gesagt am Anfang überhaupt keine Probleme mit der Haut bekam. Ich hab nur einen Besenreiser gehabt, und der kam, weil ich mich einmal vor langer Zeit sehr doll an einer Tischkante gestoßen habe.

Ich habe vor 1/1/2 Monaten 2/3kg abgenommen, was erklärt, dass ich die Adern jetzt viel deutlicher sehe als vorher. Aber deswegen kommen doch keine Besenreiser? 2/3kg sind doch nicht viel? Ich hab vorher 50kg gewogen und wiege jetzt 47,5-48kg (kam durch eine Fastenkur)

vielleicht kann einer mir helfen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?