Was passiert, wenn ich die Cholesterin Tabletten nicht regelmäßig einnehmen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt wohl sehr darauf an, was Du unter nicht regelmäßig verstehst. Hin und wieder mal eine Einnahme versäumen wird wohl nicht so schlimm sein. Aber nach Aufbrauchen einer Packung dann wochenlang nichts einnehmen wird wohl schon eher bedenklich sein. Es steht auch die Frage nach der Höhe des Cholesterinspiegels im Raum. Auch Deine Ernährung spielt eine kleine Rolle. Hast Du mal eine Tabl. vergessen, Dich an diesem Tag aber vernünftig ernährt, ist es sicher nicht tragisch.

Medikamenten-Einnahme bei erhöhten Cholesterin-Werteb

Hallo Zusammen, vor 4 Monaten hat ein großes Blutbild bei mir zu hohe Blutfettwerte ergeben (LDL=220; HDL=45; Triglyceride=112; Gesamtchol.=277). Ich war so geschockt, so dass ich einiges in meinem Leben geändert habe: Ich habe die Ernährung auf weitestgehend fleischfrei umgestellt; keine Butter, viel Fisch und frisches Obst/Gemüse; Nahrungsmittelzusätze wie Omega3/6, Artischokenextrakt. Weiterhin habe ich meine sportliche Aktivitäten deutlich gesteigert. Mein BMI viel von 27.3 auf jetzt 25. Im Rahmen einer Leistungsdiagonistik als Halbmarathonvorbereitung wurde nun erneut mein Blut analysiert. Zu meiner absoluten Enttäuschung sind die Werte nur minimal gefallen: LDL=220; HDL=50; Triglyceride=97; Gesamt Chol.= 270. Da ich mit 41 Jahren absolut keine Lust verspüre die nächsten Jahrzehnte Medikamente zu nehmen stellen sich mir ein paar Fragen: 1) Ich kann bei mir kein weiteres Risiko erkennen. Sowohl von mütterlicher und väterlichen Seite sind keine Herz- oder Schlaganfälle bekannt. Das minimale Rauchen habe ich komplett aufgegeben. Mein Blutdruck ist normal. Der Kardiologe war mit dem Herz zufrieden. Dennoch möchte man mir Tabletten geben! ? Ist dies bei den bekannten Nebenwirkungen sinnvoll? 2) Man kann doch über eine Sonographie der Hauptschlagader auf den Fortschritt der Ateriosklorose schließen. Warum ist den trotzdem die medikamentöse Behandlung der Königsweg? 3) Hat jemand Erfahrung mit alternativen Zusatzstoffe, wie zum Beispiel rote Reis?

Es wäre super, wenn Ihr mir weiterhelfen könnt. Insbesondere bei der Frage 1 & 2 komme ich momentan nicht weiter.

Vielen Dank & Grüße

...zur Frage

Schwindelattacke bei Luftdruckeinfluss?

Sorry Tigerkater, falsche Taste. Frage sollte an alle gehen.

Nachdem ich nun seit Ende April Betavert 24 mg 3 x 3 täglich einnehme, glaubte ich endlich diesen fiesen schwindel los zu haben. Zumindest bis zum 19. Mai. Dann erwischte es mich wieder. Gut dachte ich, vielleicht brauchen die Tabletten eine Zeit um Wirkung zu entfalten. Dann war wieder Ruhe. Oh, endlich...... Aber das war wohl nix. Mit der Wetter Veränderung Ende Juni ging der ganze Zirkus wieder von vorne los. Bei jedem Luftdruckeinfluss war ich dran. So langsam glaube ich nicht mehr an Morbus Meniere . Keine Besserung trotz Tabletten. Schwindel Anfälle von leichtem Drehen bis hin zur Sekundenohnmacht. Nur so kann ich es beschreiben. Aus heiterem Himmel dreht es mich, Schwarzwerden vor den Augen und schon ist es wieder vorbei. Dauert nur 2 bis 3 Sekunden. Keine Übelkeit, kein Schweissausbruch. (Hatte ich bisher 4 x in dieser stärke in 5 Monaten) Reicht aber um mich zu Fall zu bringen. So letztlich geschehen. Kam vom Einkauf und war im Treppenhaus als es mich erwischte. Bin kaum Glück Treppauf gefallen. Es ist auch nichts weiter passiert. Aber was ist wenn es auf der Straße, beim Radfahren oder Autofahren passiert? Bekomme jetzt Angst alleine rauszugehen. Sollte so doch wohl nicht sein. Kennt jemand dieses Phänomen beim Wetterwechsel?

...zur Frage

Für immer Tabletten?? Harnsäurewert 9,6!! Tendenz steigt!! Bin 25 Jahre alt!!

Hi Leute,

wenn Ihr mir helfen könnt wäre ich echt dankbar. Ich habe folgendes Problem: Ich bin 25 Jahre alt. Hatte bis jetzt einen Gichtanfall vor ca. 5 Jahren. Letztes Jahr nahm mein Hausarzt eine Blutprobe um meine Werte im Labor messen zu lassen. Resultat war, alles Ok bis auf die Harnsäure. Der Wert lag damals bei ca 8,4. Der Arzt meinte dass es die Grenze sei und falls bei der nächsten Probe sich der Wert erhöht ich Tabletten nehmen müsste.

Vor kurzem war ich wieder beim Arzt um nochmals meine Harnsäurewert messen zu lassen und dieses mal war das Ergebnis 9,6. Mein Hausarzt hat mir jetzt Allopurinol verschrieben. Ich muss jeden Tag 2 Tabletten einnehmen.

Auf die Frage wie lange ich die Tabletten nehmen muss, sagte er wort wörtlich: "Stell dich lieber darauf ein, dass du das dein ganzes Leben nehmen musst"

Wie Ihr euch denken könnt war ich schockiert. Er sagte auch, dass das Essen oder Trinken den Wert eigentlich in keinster Weise beeinträchtigt und das diese Krankheit schlimmer wie Zucker sei, da mann bei Zucker was dagegen machen kann. (habe auch darüber schon gegoogelt und es gibt 1000 Widersprüche)

Ich wollte mir eine zweite Meinung einholen und ging zum Hausarzt vom Bekannten. Der warf mich sozusagen höflich raus und sagte ich solle zu meinem Hausarzt:-(

Kein Platz mehr:-) unten gehts weiter..

...zur Frage

Pillenwirkung nach Antibiotika?

Hallo, 

Ich habe am 08. ein neues Blister angefangen. Vom 12. bis zum 14. musste ich Antibiotikum (Penicillin) einnehmen. Das war also die erste Woche der Pilleneinnahme vom neuen Blister. 

In der Packungsbeilage steht nur, dass die Pille WÄHREND der Einnahme verringert wirken könnte. Dagegen lese ich im Internet viel darüber, dass die Pille jedoch erst NACH 7 eingenommen Pillen nach dem Beenden der Antibiotika Einnahme erst wieder wirkt.

Es gab während der letzten Pillenpause Sex nur mit Pille. Während der Einnahme des Antibiotikums gab es keinen. Und jetzt gestern, 4 Tage nach Beenden der Einnahme vom Antibiotikum gab es wieder Verkehr nur mit Pille. Wie hoch ist denn nun das Risiko, dass etwas passiert sein könnte? Ich lese im Internet ganz verschiedene Meinungen, da es sich ja auch nach der Einnahmewoche richtet usw.. 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?