Was passiert nach einem Schlaganfall mit dem abgestorbenen Hirngewebe?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In der Regel bleiben die, wo sie sind, nehmen aber weniger Platz weg.

Aufgrund der Tatsache, daß gegebenenfalls betroffenen Areale nicht mehr durchblutet werden und somit keine Stoffwechseltätigkeit mehr stattfindet, verkümmern sie (ziehen sich zusammen) und nehmen weniger Platz im Kopf weg. Zum Ausgleich produziert der Körper dann mehr Liquor (Gehirnflüssigkeit), die den freien Raum dann auffüllt.

Abgestorbene Zellen werden im normalfall über die Zeit vom Körper resorbiet. Das heisst das sie abgebaut und durch Liqour, wie schon erwähnt, abtransportiert werden.

Was möchtest Du wissen?