Was passiert mit dem Körper wenn man seit 6 Tagen nichts getrunken und gegessen hat?

Support

Liebe/r Schmusebaer1983,

Deine Situation klingt sehr besorgniserregend. Sprich bitte unbedingt mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund oder ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson in Deiner Gemeinde sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz). Hier ist die Webseite der Seelsorge - dort kannst Du auch chatten, falls Du das lieber möchtest: http://www.telefonseelsorge.de/telefonieren Zögere im Notfall bitte nicht, den Notruf 112 zu wählen!

Herzliche Grüße

Barbara vom gesundheitsfrage.net-Support

3 Antworten

Hallo...

natürlich darfst Du Deine Trauer zulassen! Aber glaubst Du nicht auch das Dein Verlobter es nicht möchte das es Dir so schlecht geht das Du sogar nichts mehr isst und trinkst ?

Fange doch einfach mal an in kleinen Schritten zu trinken und zu essen.Dein Lieblingsgetränk und Lieblingshappen ( was ihr beide gerne getrunken und gegessen habt) !Man muß sich auch einfach mal überwinden !

In Dir ist im Moment noch alles schwarz ! Du brauchst auf jeden Fall einen Menschen der Dir in Deiner Trauer geduldig zuhört !

Solltest es in Deiner Familie oder Bekanntenkreis niemanden geben ,dann hole Dir anderswo Hilfe. Viele nahe Menschen scheuen es einen Trauernden daraufhin anzusprechen ob er Hilfe brauchen. Nicht weil sie es nicht wollen ,sondern weil sie nicht wissen damit umzugehen(Scheu).

Aber es gibt z.B.Trauergruppen denen man sich anschließen kann. Oder Dein Arzt soll Dir eine Therapeutin empfehlen die auch Trauerbewältigung durchführt.

Es gibt schon einiges was Dir helfen könnte!

Wenn Du im Moment sprechen möchtest:

www.telefonseelsorge.de

oder telefonisch:

0800 / 111 01 11

0800 / 111 02 22 die hören Dir zu und helfen auch !

Es geht weiter! Schritt für Schritt wirst Du lernen wieder zurechtzukommen! Glaube mir...irgendwann kommt das Licht am Ende des Tunnels !!!

Ich wünsche Dir das Du es schaffst ! Und dabei ganz viel Kraft entwickelst !

Man muß nur wollen......

LG von AlmaHoppe

von Schmusebaer1983 aus Antwortfunktion kopiert.

vielen Dank für die Ratschläge aber mir kann sowieso kein Arzt mehr helfen weil erstens ich habe eine Erklärung abgegeben dass ich weder medizinische Hilfe noch an Maschinen am Leben erhalten werden will und das auch niemand dran schuld ist wenn ich sterbe aber ich kann nicht mehr ohne ihn leben er fehlt mir einfach so sehr ich spüre ihn jeden Abend bei mir auch jeden Tag abends sehe ich ihn immer durch der Wohnung Geistern ich merke dass er nachts bei mir liegt obwohl ich eigentlich besser wissen müsste dass er nicht mehr lebt aber es tut einfach nur noch weh Freunde habe ich sowieso keine meine Familie hasst mich also was soll ich denn da noch auf dieser scheiß Gott verfluchten Welt wenn ich mein geliebtes was ich in mein ganzen Leben hatte was mir das meiste bedeutet hat und was mir am wichtigsten war verloren habe er war meine Familie aber mein halt es tut mir leid aber er ruft mich zu sich im Endeffekt wenn ich weiter so mache wie bisher bin ich sowieso bald bei ihm
0
@Huflatich

von fishfan90 vor 20 Stunden Kommentar hierher kopiert

Es wäre jetzt an der Zeit, zu realisieren, dass du nur dieses eine Leben hast. Entweder du lebst jetzt, oder nie mehr. Auch nicht im Himmel. Es wird dich niemand irgendwo abholen. Ich weiß, das klingt herzlos, aber die Realität ist nun mal so. Und jetzt dürfen ganz viele Leute meinen Kommi melden... Auch du, OP.. Andernfalls war's das ja eh bald für dich. Aber mal ganz ehrlich: Wer lebt bitteschön noch, nachdem er mehr als 3 Tage nix getrunken hat? Man stirbt nach 3, vielleicht 4 Tagen ohne jegliche Flüssigkeitszufuhr. 7-8 Tage wären ein Wunder. Und wenn du schon an Gott glauben willst, hielte ich das an deiner Stelle für ein glasklares Zeichen, dass du leben sollst!!
0

vielen Dank für die Ratschläge aber mir kann sowieso kein Arzt mehr helfen weil erstens ich habe eine Erklärung abgegeben dass ich weder medizinische Hilfe noch an Maschinen am Leben erhalten werden will und das auch niemand dran schuld ist wenn ich sterbe aber ich kann nicht mehr ohne ihn leben er fehlt mir einfach so sehr ich spüre ihn jeden Abend bei mir auch jeden Tag abends sehe ich ihn immer durch der Wohnung Geistern ich merke dass er nachts bei mir liegt obwohl ich eigentlich besser wissen müsste dass er nicht mehr lebt aber es tut einfach nur noch weh Freunde habe ich sowieso keine meine Familie hasst mich also was soll ich denn da noch auf dieser scheiß Gott verfluchten Welt wenn ich mein geliebtes was ich in mein ganzen Leben hatte was mir das meiste bedeutet hat und was mir am wichtigsten war verloren habe er war meine Familie aber mein halt es tut mir leid aber er ruft mich zu sich im Endeffekt wenn ich weiter so mache wie bisher bin ich sowieso bald bei ihm

Es wäre jetzt an der Zeit, zu realisieren, dass du nur dieses eine Leben hast. Entweder du lebst jetzt, oder nie mehr. Auch nicht im Himmel. Es wird dich niemand irgendwo abholen. Ich weiß, das klingt herzlos, aber die Realität ist nun mal so. Und jetzt dürfen ganz viele Leute meinen Kommi melden... Auch du, OP.. Andernfalls war's das ja eh bald für dich. Aber mal ganz ehrlich: Wer lebt bitteschön noch, nachdem er mehr als 3 Tage nix getrunken hat? Man stirbt nach 3, vielleicht 4 Tagen ohne jegliche Flüssigkeitszufuhr. 7-8 Tage wären ein Wunder. Und wenn du schon an Gott glauben willst, hielte ich das an deiner Stelle für ein glasklares Zeichen, dass du leben sollst!!

0

Du wirst ihm nachfolgen, wenn Du nicht ganz schnell dein Verhalten änderst ....

Ich weiß leider nicht wie man nach so einer Erfahrung wieder anfängt - zu leben - leben zu wollen.

Vielleicht nimmst Du Dir das Getränk was Dir früher geschmeckt hat und fängst mit einem Schluck an .Ist dein Verlobter das einzige, was Dir im Leben gefallen, was Dich am Leben gehalten hat ?

Such Dir einen neuen Sinn im Leben schau Dich um vielleicht ist da jemand - so paradox es klingt - der deine Hilfe braucht. Hilf ihm dann wird Dir geholfen......

Mein Verlobter war mein einziger Halt im Leben und er hat so viel für mich getan und ich konnte ihn nicht mehr helfen dass sie will ich einfach auch zu ihm gehen ich weiß dass er mich holen wird dann wir haben an Gott geglaubt und dir wissen dass wir uns wiedersehen und ich weiß dass er mich vermisst war es jeden Abend bei mir und sagt die sehr an mich vermisst und mich über alles liebt und gerne will dass ich wieder zu ihm komme

0
@Schmusebaer1983

O.k. das habe ich verstanden.

Dennoch vielleicht möchte Gott (warum auch immer) doch dass Du weiterlebst und andere Aufgaben erfüllen sollst. Vielleicht wartet sogar eine arme Seele genau auf Dich.....

Höre aufmerksam zu was Du tun sollst. Manchmal hilft es sogar einmal um Hilfe zu bitten z.B. in einer Kirche während man eine Kerze anzündet.

2
@Huflatich

Ich habe keine anderen Aufgaben mehr ich habe weder Arbeit noch habe ich in den Wohnort wo mein verstorbener gewohnt hat wo ich hingezogen bin Freunde und im Endeffekt ich bin sowieso körperlich mittlerweile schon so schwach das ist ja mich sowieso keine Hoffnung mehr gibt aber ich habe ja auch ein Schreiben aufgesetzt gestern noch dass ich wenn mir was passieren sollte das aus freien Willen passiert ist und das ich auch keine ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen wollte geschweige denn von Maschinen am Leben erhalten werden wollte das wollte mein geliebter Engel nämlich auch nicht und wir hatten uns damals klingt vielleicht jetzt ein bisschen blöd geschworen bei unserer Verlobung wenn einer stirbt geht der andere hinterher weil es war nicht nur Liebe es war bei uns die große einzige und wahre Liebe und wir waren wie es Seelenverwandte und ich weiß wenn es bei mir soweit sein sollte holt er mich ab

0
@Schmusebaer1983

Ich wünschte ich hätte darauf eine wirkliche Antwort - hier von der Ferne helfen, in vermeintlich aussichtsloser Situation, wie und was bitte soll man da raten ?

Ich wünsche Dir eine gute Entscheidung ohne die damals geschworenen Versprechen als man gar nicht wusste was alles passieren würde.

Offen gesagt, ich suchte mir jetzt dringend Hilfe in einer psychiatrischen Einrichtung. Ich würde mein Leben zumindest nicht einfach so wegwerfen .....

4

Kind klammert

Hallo, ich frage hier für eine Freundin, welche ein Problemchen mit ihrem 9-jährigen Sohn hat. Er hat sonst gerne bei Oma geschlafen, sonst aber nirgendwo außer zu Hause. Außer notgedrungen mal bei seinem Freund. Allerdings war er immer sehr unproblematisch, gut erzogen, usw. Seit ein paar Wochen ist es nun so, dass er zu Hause nicht ohne Mama sein will. Wenn sie ihren Frauenabend hat (Papa ist dann da, ist auch ein wirklich guter Papa), jammert er vorher schon ständig, dass sie nicht gehen soll, obwohl er weiß, dass Mama ja in ein paar Stunden wieder da ist. Ist sie auf Elternabend macht er das genauso (obwohl der Babysitter da ist, ruft er ständig Mama heimlich vom Bett aus an). Wenn Papa nicht da ist oder weg muss, verhält er sich nicht so, da fragt er nicht ständig (er ist Schichtarbeiter, weiß nicht, ob das damit auch was zu tun haben könnte). Vor ein paar Monaten ist seine Oma gestorben, meine Vermutung wäre jetzt, dass er deshalb so reagiert. Aber gibt es noch andere Gründe? Die Mama ist mittlerweile recht verzweifelt. Sie sagt, wenn das so weitergeht, kann sie bald nicht mehr alleine zur Toilette gehen. Weiß hier jemand Rat? LG, joanna11

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?