Was passiert beim Höhentraining???

2 Antworten

das entscheidene beim training in der höhe ist der veränderte sauserstoffpartialdruck, insgesamt die zusammensetzung der bestandteile der luft. der körper reagiert beim höhentraining in form von adaptation. er produziert unter anderem mehr rote blutkörperchen (der hämatokritwert steigt) für den sauerstofftransport. dieser effekt kann für die leistungsentfaltung auf normaler höhe genutzt werden. es ändert sich die zusammensetzung aus festem und flüssigen bestandteilen im blut, doch nicht jeder sportler eagiert positiv in der höhe. weitere infos findest du unter: http://gesundheitundfitness.wordpress.com/2011/04/07/hohenfluge-gefallig/ können ganz hilfreich sein ;-)

Da in der Höhe der Sauerstoffdruck geringer ist, wird die ganze Sauerstoffaufnahme erschwert. Als Reaktion darauf wird mehr Erythropoietin gebildet. (Auch als EPO bekannt). Erythropoietin stimuliert die Bildung von roten Blutkörperchen, die den Sauerstoff im Blutkreislauf transportieren. So kann mehr Sauerstoff transportiert werden und der Körper wird in der Folge wieder besser versorgt. Wenn man jetzt von der Höhe wieder runter kommt, hat man immer noch die roten Blutkörperchen und profitiert so.

Perfekt erklärt!

0

Was passiert beim "einrenken"?

Ich war letzte Woche beim Chiropraktiker zum einrenken. Bei mir war wohl einiges raus: Im Kreuz, im Lendenwirbelbereich, im Brustwirbelbereich und sogar im Nacken hat er eingerenkt. Was passiert beim einrenken? Ist wirklich ein Wirbel heraus gesprungen?

...zur Frage

Herrscht in den Bergen im Winter ein Reizklima?

Wir haben einen Winterurlaub in den Alpen geplant bei dem auch meine Schwägerin mitfährt, die an Asthma leidet. Sie möchte dort einen Ski- oder Snowboardkurs machen, sagte aber, sie wisse noch gar nicht ob sie das könne, wegen des Reizklimas. Das Skigebiet liegt auf etwa 2000-2500 Metern, der Ort deutlich darunter. Was soll denn mit Reizklima gemeint sein, die dünnere Höhenluft? Braucht sie da erst eine Eingewöhnungszeit, oder was kann sie zur schnelleren Eingewöhnung tun?

...zur Frage

starke Schmerzen im fuß

Hallo ich bins wieder , also seit dem ich beim Training (16.09.13) irgentwie falsch aufgekommen bin oder so hab ich starke schmerzen am fuß ... bei bestimmten bewegungen oder wen ich mein fuß etwar eine stunde nicht bewegt habe und dan aufstehe ... also sobald ich meinen linken fuß nach unten strecke oder drehe oder halt laufe tut sehr weh oder kann sogar kaum laufen und muss dan humpeln oder gestüzt werden ... Es würde mir helfen wenn ihr mir sagen knntet was es sein könnte und ob ich zum arzt soll und zu welchen arzt also hausarzt ect. ... Ich bin 15 jahre und ja Danke im vorraus

...zur Frage

Gerstenkorn seit einem Monat. Wieso wird das nicht besser?

Ich habe schon über längere Zeit ein Gerstenkorn auf meinem linken Augenlid...mit länger Zeit meine ich schon sogar über einen monat..

dieses ist immer noch da und es passiert nichts..jetzt habe ich gestern bemerkt..dass noch zwei weitere "Hubbel" sage ich jetzt mal aufgetaucht sind noch eins darüber und eins daneben in Richtung Nase diese sind aber noch sehr klein und kaum zu bemerken...was soll ich denn jetzt bloß machen??! Danke schon mal im voraus! :)

...zur Frage

Wieso nimmt man immer so schlagartig zu?

Selbst wenn man über längere Zeit beim Essen "sündigt", passiert oft auch über längere Zeit nichts. Dann aber geht der Zeiger der Waage auf einen Schlag gleich um ein oder zwei Kilo weiter. Nimmt der Körper nicht kontinuirlich zu, wenn man zuviel ißt?

...zur Frage

Was passiert schlimmstenfalls, wenn man es beim Training völlig übertreibt?

Wenn man mit dem Training eigentlich noch nicht so weit ist und sich trotzdem viel zu viel zumutet und sich überanstrengt. Wass kann schlimmstenfalls passieren. Geht der Trainingserfolg der davor bestand verloren? Oder kann man krank werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?