Was passiert bei einer Histaminintoleranz?

2 Antworten

Hallo Lisbeth, mein Mann leidet darunter. Symptome waren über ein Jahr lang : Nesselsucht und zum Schluß Anschwellung der Lippen ( war erstmal sehr beängstigend).Wurde dann von der HNO Ärztin in eine spezielle Klinik eingewießen wo ein Woche lang verschiedene Tests gemacht wurden.Als eine der Diagnosen war die Histaminunverträglichkeit. Nun mußten wir seinen ganzen Ernährungsplan umstellen.Zudem nimmt er Allergietabletten. Malsehen wie es weiter geht. L.G.

Hallo...es treten verstärkt Allergie-ähnliche Symptome auf wie:Nesselausschlag>Juckreiz>Asthma>sowie:Kopfschmerzen -bis Migräne>Übelkeit>Magen-Darm-Krämpfe>Herzrhytmusstörungen!!!Lg

Histaminintoleranz?! oder doch was anderes?

Hey, also ich habe seit Wochen folgende Symptome:

-Herzklopfen -Übelkeit -Gliederschmerzen (eher selten) -Kopfschmerzen ( selten) -Müdigkeit -Sodbrennen (sehr selten) -Magenstechen -Bauchschmerzen -Schwindel -Durchfall (erst einmal gehabt) -Anschwellen der Nasenschleimhaut -Hitzewallungen -Weinerlichkeit, Traurigkeit -Schlafstörungen (seit 2 Tagen)

Ich glaube, dass liegt an einer Intoleranz aber welcher??

Herzklopfen kriege ich oft nachdem ich schwarzen Tee, Nüsse oder auch Erdbeeren getrunken/gegessen habe...

Ich habe auch einmal Knoppers gegessen danach wurde mir richtig schlecht.

Seit paar Tagen lasse ich laktosehaltige Produkte weg sehe aber keine Besserung. Gestern ist es eher schlechter geworden nachdem ich schwarzen Tee getrunken habe...

Wenn ich alleine bin gehts mir auch schlechter ka warum habe dann irgendwie Angst :( Traue mich auch gar nicht zur Schule habe Angst, dass mir wieder schlecht oder so wird ...

Also ich vermute Histaminintoleranz meint ihr das auch?

Liebe Grüße MirEgal1234

...zur Frage

Histaminintoleranz, sieht man das auch an den Blutwerten?

Sieht man eigentlich eine Histaminintoleranz auch an den Blutwerten? Oder wodurch würde dem Arzt das auffallen?

...zur Frage

Histaminintoleranz auch Ursache für Übergewicht?

Hallo Community! Jetzt kenne ich endlich die Hauptursache meiner vielen Beschwerden. Bei mir wurde eine Histaminintoleranz festgestellt. Angefangen hat alles vor mehreren Jahren mit Hashimoto. Darauf folgte Lichen sclerosus (Weißfleckenkrankheit), Schimmelpilzallergie und nun die Histaminintoleranz. Ich habe schon lange Probleme mit Übergewicht. Keine Diät half bisher so richtig. Ich habe gehört, dass dies ebenfalls mit der Intoleranz in Zusammenhang steht. Wer kennt sich damit aus und kann mir weitere Infos geben?

...zur Frage

Welche Nahrungsmittel darf man bei einer Histaminintoleranz nicht zu sich nehmen?

Aus gegebenem Anlass möchte ich austesten, ob ich eine Histaminintoleranz habe oder nicht. Reagiert man dabei nur empfindlich auf Nahrungsmittel die Histamin enthalten oder gibt es auch andere Dinge, die eine allergische Reaktion auslösen können? Welche Nahrungsmittel wären da besonders zu meiden? Und gibt es auch eine andere Möglichkeit eine Histainintoleranz bestätigen zu lassen?

...zur Frage

Periode 1 Monat überfällig?

Hallo. Ich bin gerade 16 geworden und meine Periode habe ich seit 12 1/2,nun ist sie aber einen Monat überfällig. Ich habe aber anzeichen das die Mens bald kommt, so wie Unterleibschmerzen. Ich habe einen Freund,wir hatten noch keinen Geschlechtsverkehr nur Petting und dort passen wir immer äußerst auf das nichts passiert,normalerweise könnte dort auch nichts passiert sein. Zum FA möchte ich nicht gerne gehen,jetzt ist meine Frage ob sie bei euch auch schon mal so lange ausgeblieben ist?

...zur Frage

Könnte es eine Histaminintoleranz sein?

Hallo,

ich habe seit einigen Wochen nach dem Essen Blähungen. Einen richtigen Blähbauch. Sonstige Symptome habe ich keine - keine roten Stellen, keine Probleme mit dem Zyklus, keine laufende Nase oder zuschwellende Nasenhöhlen etc. Durchfall habe ich auch nie, eher Verstopfung. Gestern Nacht hatte ich nach Beeren, Joghurt und Bananen zum Abendessen mehrere Stunden später einen starken Blähbauch und Juckreiz. Ob das an dem Essen liegt, weiß ich jedoch nicht - kann auch trockene Heizungsluft etc. sein. Kopfschmerzen habe ich sehr selten, Symptome wie Kreislaufprobleme oder Herzrasen sind mir nicht aufgefallen.

Meine Ernährung ist aber generell ziemlich histaminreich, ich liebe Beeren, Tomaten, Avocado, Pilze, Bananen, Kakao, Balsamico etc. etc. - eine Intoleranz gegen Histamin wäre daher sehr schwer für mich, gerade weil ich nach einer leichten Essstörung gerade eine Ernährung gefunden habe, die generell gut für mich passt.

Ich weiß, dass die letzte Diagnose nur ein Arzt stellen kann - aber ich sitze zuhause und habe so Angst, meine Ernährung wieder komplett umstellen zu müssen & mir wieder ständig Gedanken machen zu müssen, was und wie ich esse. Vielleicht kann mir jemand von euch helfen, mir sagen, ob beispielsweise Verstopfung Symptome für Histaminintoleranz sein können bzw. ob fehlende Symptome was Hautirritationen, Herzrasen und Kreislaufprobleme oder Kopfschmerzen eher gegen die Intoleranz sprechen? Gestern habe ich größtenteils histaminarm gegessen, abends dann Bananen, Beeren, Trockenobst und hatte Stunden später Beschwerden, die ich tagsüber nicht so stark hatte. Das macht mir Angst, kann jedoch auch an zu viel rohem Obst etc. liegen..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?