Was passiert bei der OP wenn man eine Schusswunde hat ? Was passiert mit der Kugel ?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"Warum, wieso, weshalb" - diese intensive Ergründungsphase absolviert man eigentlich bereits als Kind. Nun bist Du zwar dem Alter nach erwachsen, hast aber, wie wir durch Deine Fragen erfahren haben, eine Entwicklungsstörung und psychische Probleme, die ärztliche bzw. psychotherapeutische Behandlung erfordern.

Es scheint mir daher geraten, Dir auf Deine heutige Frage - die übrigens nicht viel mit "Gesundheit" zu tun hat - nur sehr allgemein und nicht ins Detail gehend zu antworten.

Eine Schusswunde muss ärztlich versorgt werden, weil das Projektil innere Verletzungen verursacht haben kann und, um eine eventuelle Sepsis zu verhindern. Wenn möglich, wird man das Projektil entfernen, den Schußkanal reinigen und ggf. Blutungen unterbinden.

Ein Verbluten (innerlich oder äußerlich) ist bei verschiedenen Verletzungen möglich - wurde eine Schlagader verletzt, kann es recht schnell gehen. "Retten" kann man auch jemanden, der in die Brust geschossen wurde, sofern keine lebenswichtigen Organe verletzt wurden.

Dies sollte Dir als Basiswissen genügen. Blutrünstigere Einzelheiten findest Du u. a. in den zahlreichen Kriminalromanen und Thrillern, falls Dir der Sinn danach steht.

Die Wunde und ggf. innere Verletzungen werden sorgfältig chirurgisch versorgt. Die Kugel wird als Beweismittel aufgehoben und auf jeden Fall wird auch die Polizei informiert. Diese Wird dann Fragen stellen - wieso, weshalb, warum etc.! Schreibst Du gerade einen Aufsatz zu diesem Thema?

LG walesca

Die Kugel wird mit Sicherheit an die Polizei weitergegeben; und Dein angeblicher Wissensdrang ist mehr als merkwürdig. Die Frage sollte eigentlich gelöscht werden.

Was möchtest Du wissen?