Was macht man in einer Reha-Klinik nach einem Herzinfarkt?

2 Antworten

Hallo Archibald!

In der stationären Reha wird Ihnen sicher alles rund um den Infarkt erklärt. Wie er entsteht, wodurch er hervorgerufen wird, was es für Risikofaktoren gibt etc. etc. Auch gibt es dort sicher eine Sport-Gruppe, in der jeder lernt, inwieweit man sich auch nach einem Infarkt belasten kann. Tipps für den Alltag danach bekommen Sie sicher jede Menge. Ich würde Ihnen auf jeden Fall dazu raten, sich im Anschluß an diese Reha einer "Herzsport-Gruppe" zu Hause anzuschließen. Das wird vom HA als "Reha-Sport" verschrieben und von der Kasse bezahlt!! Dort lernt man, Belastungen einzuschätzen und bekommt von anderen Betroffenen - denen es auch nicht so toll geht - gute Tipps für den Alltag und viel Spaß noch obendrein. Es tut auch gut, dann mit Menschen zusammen zu sein, die das Gleiche durchgemacht haben und wissen, wovon die Rede ist!!!! Ein Arzt ist bei diesen Gruppen immer anwesend - sonst fällt der Sport aus!!!!

Viel Spaß in solcher Reha-Gruppe wünscht walesca

Hallo ,

in der Reha wird dir alles über den Herzinfarkt gelehrt..... über die Entstehung ,die Risikofaktoren Richtige Ernährungweise,Bewegung, Kreislauftraining,Umgang mit Medikamenten,Psychologische Betreung,erlernen von Entspannungstechniken und noch vieles mehr.

Ich wünsche dir Gute Besserung und eine erfolgreiche Reha.

PS:Urlaub ist die Reha nicht da hast du dann einen 8 Stundenplan mit Pausen.Und ein bißchen Wellnes gibt es auch noch.

Was möchtest Du wissen?