Was macht man bei Magenverstimmung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Generell gilt im Urlaub die Regel: Iss nur was du kochen, braten oder schälen kannst und lass vom Rest die Finger. Falls der Ernstfall wirklich eintritt: Imodium hilft in der Tat schnell, wenn Du z.B. lange fahren oder fliegen musst. Bedenke aber: Imodium ist wie eine Vollbremsung für den Darm, weil es vorübergehend die Darmbewegung stilllegt. Das bedeutet eventuelle Giftstoffe und Erreger werden nicht ausgeschieden. Besser ist es die Darmbewegung zu verlangsamen und Gifte im Darm zu binden. Das dauert zwar etwas länger, ist aber weniger belastend für den Körper. Hier ist eine Produktseite mit Infos dazu: http://www.diarrhoesan.de/reisedurchfall/

Und falls Du in einem heißen Land Durchfall bekommst sind Elektrolytlösungen aus der Apotheke sinnvoll um Mineralienverlust vorzubeugen.

Gerade bei All-Inclusive - Urlauben oder Halbpension bekommt man sehr leicht Magenprobleme, da Speisen vom Buffet nicht jedermann bekommen. In derartigen Fällen sofort auswärts in vertrauenswürdigen Restaurants a la carte speisen und auf Buffet - Versorgung verzichten.

Wermuttee hilft immer sehr gut und man sollte auch Kohletabletten gegen Durchfall dabei haben. Ich hatte in meinem Türkeiurlaub keinerlei Schwierigkeiten und habe auch noch von niemanden so was gehört, die dort im Urlaub waren.

Ich würde ein Mittel gegen die Übelkeit empfehlen mitzunehmen, z.B. Vomex oder ähnliches. Dann ein Mittel gegen Durchfall, z.B. Immodium oder ähnliches. Gegen Magenschmerzen kann man auch was Pflanzliches versuchen, z.B. Iberogast. Also das sind nur Beispiele von Medikamenten, die hatte ich immer mit auf Reisen. Es gehen natürlich auch andere Marken oder Präparate.

Bei ganz schlimmem Durchfall helfen Kohletabletten. Grundsätzlich sollte man viel trinken, damit man nicht austrocknet. Es empfiehlt sich Wasser oder Tee.

Was möchtest Du wissen?