Was macht man bei geplatzten Adern im Auge?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Bindehautblutungen können gefährlich aussehen, sind aber fast immer ungefährlich. Ein winziges Blutgefäß zerreißt, das Auge bekommt einen hellroten Fleck, der im Laufe einiger Wochen von selbst wieder verschwindet.

Bei älteren Personen sollte vorsorglich der Augendruck geprüft werden.

Bei häufigerem Auftreten muß das Auge gründlich untersucht werden.

Geplatzte Adern im Augapfel können aber auch ein Alarmsignal für überhöhte Blutzuckerwerte sein.

Grund: Ist der Blutzucker von Diabetikern dauernd überhöht, schädigt er die Blutgefäße. Um das Auge weiter zu versorgen, bildet der Körper neue Gefäße aus, die aber schnell platzen. Fließen größere Mengen Blut, kann ein Diabetespatient plötzlich erblinden.

Auf lange Sicht kann der Zucker die Netzhaut ebenfalls stark schädigen, so daß eine langsame Erblindung eintritt.

(http://www.medizin-welt.info/krankheitszeichen/signale.asp?ID=1)

Was möchtest Du wissen?