Was macht ein Osteopath?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lena101 hat bereits Grundsätzliches dazu gesagt. Ich möchte noch persönliche Erfahrungen dazu beisteuern. Ein Osteopath macht vor der ersten Behandlung eine ausführliche Anamnese. Soll heißen, er fragt nach Deinen Beschwerden und untersucht Dich gründlich - nur mit seinen Händen. Ich bin immer wieder fasziniert, was so ein Osteopath alles ertasten kann. Anschließend wird er Dir sagen, ob und wie er Dir helfen kann. Meist schließt sich dann die erste Behandlung an, nach der es durchaus - wie bei der Homöopathie - zu einer "Erstverschlimmerung" kommen kann. Das ist aber ein gutes Zeichen (und hält auch nicht lange an) - Dein Körper "reagiert" auf die Behandlung, und dann wirst Du auch bald eine positive Wirkung spüren. Wobei man sagen muß, was sich in Jahren und Jahrzehnten im Körper manifestiert hat (Schiefstellung, Verkrampfungen, Triggerpunkte...), kann nicht mit zwei, drei Behandlungen beseitigt werden. Ein wenig Geduld mit Deinem Körper und der Behandlung mußt Du daher schon mitbringen. Aber Du solltest bald eine Besserung spüren, und dann dürfte das mit der Geduld nicht mehr so das Problem sein. Ich "gönne" mir seit drei Jahren alle vier Wochen eine Behandlung (zu Anfang war ich 1 x wöchentlich dort) wie andere eine Wellness-Behandlung. Die GKV übernehmen die Kosten leider nicht. Aber die 50 € für 50 Minuten intensiver Behandlung sind es mir wert. Diese Kosten können woanders nach oben oder unten abweichen.

Nach Bypass OP wenig Besserung

Hallo.

Mein Vater (80) wurden vor 10 Tagen 3 Bypässe gelegt. Im Uniklinikum sagte man zwar, dass es schon Risiken gäbe, man diese OP aber 5-8 mal täglich macht. Mein Vater war nicht davon überzeugt und sehr ängstlich. Aber, er hat es dann doch aufgrund der Beschwerden machen lassen. Die OP ist optimal verlaufen. Aber, so richtig zu sich gekommen ist er nicht. Es ist zwar so, dass er mal in einem etwas wacheren Zustand war, wo er auch reagieren konnte (kopfschütteln/ Händedruck usw.), aber so ganz da war er nicht und auch sehr müde und geschwächt. Deswegen konnte man ihm auch nicht den Beatmungsschlauch entfernen, weil er in Panik geriet als man den Druck verringerte. Nun hat man ihn wieder ruhg gestellt und will einen Luftröhrenschnitt machen. Ich frage mich nur, warum man so dermaßen geschwächt ist und wann man mit einer besseren kontaktierbarkeit rechnen darf. Wenn all diese Risiken bekannt sind und man dann doch operiert ist das schon schwer zu verstehen. Dieses "schlafen" ist eben nur schwer zu begreifen !

LG Sven

...zur Frage

Wegen Magersucht zum Arzt - was passiert dann??

Nehmen wir mal an:

Man geht zum Arzt (Allgemeinmediziner) mit der Vermutung Magersucht. Weder Eltern noch Freunde wissen davon. Man ist 15 Jahre alt also noch minderjährig. Hat aber einen Freund / Begleichtperson mit, die schon erwachsen ist, Allerdings nicht der Erziehungsberechtigte ist

Man sagt sein Problem, Syptome, Beschwerden etc und erzählt alles. Und sagt, man möchte in eine Klinik für Essstörungen.

Was passiert dann? Also was wird der Arzt untersuchen / testen? Wird er sofort, an Ort und Stelle, die Eltern anrufen und sie herbestellen? Gibt es ein Gespräch mit den Eltern oder erst mal nichts? Wie lange dauert es denn dann, bis man wirklich in eine Klinik kann? Was, wenn die Eltern gegen stationäre Therapie sind, man aber davon überzeugt ist dass nur diese Möglichkeit infrage kommt?

Und vorallem: Wie, glaubt ihr, regieren dann die Eltern? Wird sicher schlimm werden ;(

danke

...zur Frage

Freundin ritzt sich und ich bin todtraurig

Hallo ich bin Weiblich 15 und meine Freundin ritzt sich. Wir sind dicke freunde schon seit 5 Jahren. Wir sind wie Schwestern. Sie hat es mir erst verheimlicht und mich angelogen und jetzt hat sie mir endlich die Wahrheit gesagt. Keine sorge ihre Eltern wissen es und sie geht jetzt in Therapie. Das Problem an der Sache ist das es mich Kaputt macht. Ich verletzte mich nicht selber, aber zu wissen das meiner Freundin es die ganze zeit schlecht ging und ich nichts davon mitbekommen habe macht mich fertig wir beide haben etwas erlebt aus dem Grund sie sich ritzt. Ich bin hingegen einfach manchmal Tod unglücklich und falle in ein tiefes loch. Ich frage mich immer ob ich mir auch helfen lassen sollte/kann? Oder ob für eine Therapie nicht ausreichend ist. Ich würde mich über Kommentare freuen oder tipps.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?