Was macht den Stuhl erst wirklich weich?

8 Antworten

Die Größe ist eigentlich gar nicht das größte Problem, sondern mehr dass es flutscht und nicht irgendwo in einer Windung festhängt. Um das zu erreichen hilft viel zu trinken, vor allem vor den Mahlzeiten und nach den Mahlzeiten, so 20-30 Minuten. Während der Mahlzeit sollte man nichts trinken und die Nahrung richtig kauen und einspeicheln. Wichtig ist auch Bitterstoffe in die Ernährung einfließen lassen, wie Blattsalate oder Chicoree, aber auch Paprika und wenn du es scharf magst, dann auch mal eine Chilischote.


Bei mir hilft bei harten Stuhl, am Abend vor dem schlafen gehen viel heißes Wasser trinken, dann kannst du unbedingt am Morgen gut auf die Toilette, bei mir hilft es besser als Abführmittel, natürlich sollte man sich auch ausreichend bewegen und Ballststoffe essen.

Vorbeugend gegen Verstopfung hilft es über den Tag verteilt ausreichend zu trinken, sich gesund und ballaststoffreich zu ernähren und sich viel zu bewegen. Besonders "stopfende" Lebensmittel, wie Schokolade, Kakao oder Bananen sollten vermieden werden. Ein natürliches und sehr wirksames Mittel gegen Verstopfung ist Dörrpflaumensaft. Empfehlenswert ist es, mit einem kleinen Glas zu beginnen und abzuwarten, denn die Wirkung entfaltet sich oft erst nach einigen Stunden.

Was möchtest Du wissen?