was mache ich wenn morgen...?

2 Antworten

Hallo,

das sind Medikamente im BT-Bereich, wie kann man die verlegen oder verlieren? Medikamente, die ich ständig brauche, sind griffbereit aufbewahrt.

Du kannst eigentlich nur den Bereitschaftsdienst 116 117 anrufen, wie du zu diesem Medikament jetzt am Wochenende kommst.

Wobei es vermutlich Probleme geben wird, da du kein Rezept für diese BT-Mittel hast - du weißt ja selbst, dass man da ein extra Rezept für BT vom Arzt erhält - möglicherweise kann es da zu Problemen kommen.

Ich wünsche dir auf jeden Fall eine gute Besserung.

Liebe Grüße

ich hab leider kein Telefon mehr, das hat auch die Tage den Geist aufgegeben, haben die eine E Mail anschrift oder so?

0
@HueftOPojeoje

Du hast aber doch bestimmt einen Nachbarn, von wo aus du sicher mal telefonieren kannst.

2

Hallo!

Ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen, wie man Tabletten verlieren kann! Das müssen dann ja auch gleich mehrere sein... Du solltest dir für die Zukunft einen festen Platz aussuchen, an dem du deine benötigten Medikamente immer liegen hast. Dann kann eigentlich nichts verloren gehen. Du kannst dir auch so Tablettendosen für eine Woche besorgen. Wenn du dann z.B. immer an einem festen Tag die Dosen für die nächste Woche fertig machst,siehst du gleich, ob du noch über Wochenende kommst, bzw. wann du neue besorgen musst.

Gerade wenn man regelmäßig solche Tabletten nehmen muss, noch dazu wenn es BTM sind, muss man immer dafür sorgen, dass man immer genug Tabletten zuhause hat. Mein Arzt hat mir auch mal gesagt, dass ich am besten dann immer ein neues Rezept hole, wenn ich den letzten Blister anfange. Denn es kann ja auch vorkommen, dass die Apotheke es erst bestellen muss. 

Jetzt ist es für dich zu spät. D.h.du hast morgen nur die Möglichkeit, den ärztlichen Bereitschaftsdienst zu kontaktieren. Entweder rufst du bei deiner Hausarztpraxis an, wenn auf dem AB gesagt wird, wer Dienst hat. Oder du rufst die bundeseinheitliche Nummer 116117 an (allerdings muss man da schon mal einige Zeit in der Warteschleife verbringen). Dort wird dann der Kontakt zum Dienst haben den Arzt hergestellt. Dann musst du noch hoffen, dass der dir dann auch das BTM-Rezept ausstellt. Vielleicht hast du irgendwelche Dokumente (Arztbriefe o.ä.) aus denen hervorgeht, dass du regelmäßig Targin bekommst. Dann wird der Arzt das vermutlich eher machen, als wenn du es ihm nur sagst (solche Tricks werden nämlich auch schon mal von Abhängigen angewendet). Sollte der Dienst habende Arzt dir kein Rezept geben, dann musst du dich an eine Krankenhausambulanz wenden.

Aber für die Zukunft: Ordnung halten(!) und rechtzeitig Nachschub besorgen!

Viel Erfolg! Lexi

Also nachweisen kann ich es nur mit einem Tablettenplan den mir der HA ausgestellt hat, eine leere Schachtel hab ich dann noch, das wars aber schon, du meinst ich kann mir in KH zur Not ein paar geben lassen, machen die das?

0
@HueftOPojeoje

Na dann kannst du ja zumindest nachweisen, dass du sie schon mal hattest. Ich kann dir nicht sagen, ob du im KH ein paar Tabletten so bekommst. Das war ja nur meine alternative Überlegung, falls du vom diensthabenden Arzt kein Rezept bekommst. Deswegen erst den ärztlichen Bereitschaftsdienst anrufen und dort nachfragen! Denn die im KH werden sicherlich nicht besonders erfreut sein, wenn da jemand kommt, der nur ein paar Tabletten will, weil er (sorry wenn ich so direkt bin) schusselig ist oder nicht aufgefasst hat. Die haben meist schon genug Patienten, die kein wirklicher Notfall sind und trotzdem die Ambulanzen belagern. Deswegen würde ich immer den Bereitschaftsdienst bevorzugen!

1

Kann Lexi da nur zustimmen. Du solltest dir auch nen System überlegen damit das nicht nocheinmal vorkommt. Ich mach das auch so wie Lexi geschrieben hat, wenn ich den letzten Blister anfange geh ich los und hol ein Rezept und dann das Medikament damit ich auf der sicheren Seite bin ..

Ob du im KH die Tabletten bekommst hängt wohl auch stark davon ab wie wohlgesonnen der Arzt dir gegenüber ist ..

1

Schilddrüse - TSH-Wert von 51.02 ++! Trotz Tabletten ändert sich nichts!

Ich bin so langsam echt am verzweifeln. 2004 wurde eine Radiojodtherapie durchgeführt, da ich damals nur noch 48kg wog! Heute wiege ich fast 95kg und bin totunglücklich! Ich nehme 150mg L-Thyrox ein, doch anscheinend finden die Ärzte weder die richtige Dosis, noch die richtigen Tabletten für mich. Mir gehts momentan sehr schlecht. Der TSH-Wert zog mir fast die Schuhe aus. So schlecht waren meine Werte noch nie. Mein Arzt vermutet, dass meine Schilddrüse überhaupt nicht mehr arbeitet und hat mich zum Nuklearmediziner überwiesen. Habe am 21.10. Termin, aber das Gefühl ich packe das nicht bis dahin. Ich nehme unhaufhörlich zu, kann nicht mehr schlafen, fühle mich ständig grippig, habe ständig Kopfschmerzen, Schwächeanfälle, Depressionen..... Ich bin momentan noch nicht mal mehr in der Lage den Haushalt zu führen, mich um mein Kind zu kümmern, geschweige denn arbeiten zu gehen. Ich bin auf keinen Fall mehr bereit mir wieder diese Tabletten verschreiben zu lassen. Diese nehme ich nun seit 2004 und mir gehts damit immer schlechter anstatt besser. Wer kann mir Tipps und Ratschläge geben? Wem ging es ähnlich? Über was sollte ich mit dem Arzt unbedingt besprechen, bzw. worauf bestehen? Und das wichtigste, was kann ich bis zu diesem Termin gegen meine innere Unruhe und Schlaflosigkeit tun?

...zur Frage

Bein Taub, jeden morgen Durchfall und Schwitzen, warum?

Hallo,

ein Bekannter von mir hat einige Probleme, ich hoffe jemand kann uns Helfen!

Es fing an mit einem Tauben Zeh und Rückenschmerzen. Er war im Krankenhaus für MRT, Blutabnahme und Rückenmarksflüssigkeit wurde entnommen, nichts war auffällig, bis auf 3 leichte Bandscheibenvorfälle..

Nun ist es so das er jeden Morgen Durchfall hat, dazu kommt übermäßiges Schwitzen, Übelkeit, Schwindel und eben starke schmerzen im Rechten Bein und Rücken. Wenn er läuft knackt es auch immer.

Die Ärzte haben auf Rheuma getestet aber alles gut. Seine Blutbild wäre auch im Normal Bereich bis auf paar sachen die aber wohl nicht so schlimm sind. Er bekommt Tabletten gegen das Schwitzen aber die helfen nicht, den Durchfall ignorieren die Ärzte... Dazu bekommt er noch Tramadol, die nimmt er aber selten..

Er hat das gefühl von innen aufgefressen zu werden...

Kann mir einer sagen was mit Ihm los ist?! Er ist 31 und ca 1.85 groß wiegt so um die 73kg ....

Hoffe um Hilfe!

Danke

...zur Frage

Periode überfällig und seltsame Anzeichen

Hallo und guten Morgen.

Ich hab meine Periode schon ein paar Jahre und eigentlich auch immer regelmäßig. Oder mal 2, 3 Tage zu früh. Aber zu spät kam sie noch nie. Deshalb mache ich mir gerade etwas Sorgen. Ich hätte sie am 3.5. bekommen müssen. Was nicht der Fall war. Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen, dass ich schwanger bin. Aber das kann nicht sein, da ich immer verhüte. Gestern Abend dachte ich, dass sie nun endlich kommt. Da hatte ich eine leichte Blutung die jetzt aber schon wieder weg ist. Hab schon seit paar Tagen immer wieder Unterleibsschmerzen und ziemlich spannende/schmerzende Brüste. Kann aber nicht sein dass ich schwanger bin, da ich immer verhüte. Ich weiß, dass mir nur ein Arzt sagen kann, was da los ist. Aber vielleicht hatte hier ja jemand schon mal ein ähnliches Problem und kann mich beruhigen?

...zur Frage

Muskelzuckung bei Escitalopram (Antidepressiva)?

Hallo liebe Community,

seit circa 2 Monaten nehme ich (weiblich, 19) Escitalopram und erst letzte Woche wurde meine Dosis von 5mg auf 10mg erhöht. Vorgestern Abend/Nacht fing das Zucken im linken Oberschenkel an. Zuckungen hätte ich vorher schon mal im Arm, oder im Fuß vorm einschlafen aber die gingen schnell wieder weg. Das Zucken im Oberschenkel jedoch habe ich nun seit 2 Tagen. Es ist zwar nicht durchgehend da doch tritt mehrmals am Tag auf, auch wenn es nicht weh tut nervt es tierisch. In der Packungsbeilage stand bei den Nebenwirkungen das Muskelzuckungen zusammen mit Durchfall und Zittern auftreten können, die beiden anderen Nebenwirkungen sind aber nicht aufgetreten. Meine Frage ist nun kommt dieses Zucken von den Tabletten oder kann es einen anderen Hintergrund haben? Ernähre mich nicht wirklich gesund und bewegen tue ich mich aufgrund meiner Depressionen und Angststörung auch nicht viel. Wenn das Zucken morgen nicht aufhört, gehe ich zu meinem Hausarzt. Soll ich diesen auch zu Rate ziehen wenn das Zucken aufhört, nur zur Sicherheit?

Würde mich über Antworten freuen und ich sage schon mal Danke im Voraus!

LG, wearetheocean

...zur Frage

Axiale Spondyloarthritis. Welche Medikamente sind empfehlenswert?

Hallo Community. Bisher habe ich mich mit meinen Fragen an die gutefrage.net Community gewendet und wurde dort nicht wirklich mit meinen Problemen ernst genommen. Daher hoffe ich, dass es diesmal klappt und ich mich nach der Fragestellung nicht komplett schlecht fühle und nicht weiss, wie es weitergehen soll. Mich macht dieses Thema ziemlich fertig..

Infos über mich: Ich bin 22/w und arbeite im Einzelhandel. Seit etwa 4 Monaten weiss ich ungefähr, wieso mich dieser kleine Schmerz im unteren Rücken geplagt hat. Inzwischen ist dieser „kleine Schmerz“ (seit 2 Wochen) unerträglich geworden und somit hat mir mein Arzt wohl kurzzeitig Tramadol (erhielt ich vor 5 Tagen) verschrieben.

Seit der Diagnose habe ich 4 Monate lang Naproxen 500mg mit 20mg Magenschutz genommen und es wurde alles viel viel besser und ich dachte mir, wenn es doch nicht mehr weh tut, kann ich die Tabletten absetzen. Kaum eine Woche verging und die Schmerzen kamen zurück, und zwar doppelt so stark. Nun bin ich hier, ratlos und nicht schmerzfrei. Das Opiat hilft, aber die Wirkdauer ist nicht so lang und somit weiss ich, dass Naproxen nicht zu 100% wirkt, wie zu Beginn..

Morgen sollte ich mich telefonisch in der Praxis melden, um Bescheid zu geben, wie das Wochenende verlief mit den Tabletten. Ich wollte deswegen fragen, ob jemand hier Erfahrung damit hat und ob es auch andere, stärkere Tabletten gibt, die ich Morgen meinem Arzt vorschlagen könnte..? Er will mir eine Infiltration mit Kortison andrehen, aber ich will das nicht. Ich bin strikt dagegen. Also, wenn jemand weiterhelfen kann, dann wäre ich sehr sehr dankbar!!

Liebe Grüsse, SV.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?