Was mache ich gegen meine rauhen Ellenbogen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als gutes Hausmittel kann man die Ellenbogen mit der innenseite einer Zitronenschale einreiben, einziehen lassen, dann mit Babyöl einfetten.

Hallo, also ich kenne Einreiben mit Zitrone, oder Olivenöl mit Zucker vermischen und als Peeling verwenden. Beides hilft ziemlich gut und nimmt die alten Hautschuppen ab. Viel Erfolg!

Hast du es schon mal mit Melkfette versucht? Das hilft eigentlich auch immer sehr gut!

Handcreme selbst herstellen für rissige Hände wie?

habe im Moment sehr rauhe und rissige Hände. Wie kann ich mir eine Hancreme selbst herstellen genau dafür? Kennt wer ein gutes Rezept? Die Handcreme aus dem Drogeriemarkt hilft mir leider nicht soviel bzw fast gar nicht.

...zur Frage

Schmerzen im Ellenbogen nach Sturz?

Hallo ihr lieben, ich bin gestern am frühen Abend vorne rüber gefallen und auf meinem linken Ellenbogen gelandet. Erst war alles noch okay aber circa 1 stunde später fing der Ellenbogen an weh zu tun sobald ich ihn abstütze, egal ob auf harten oder weichen Unterlagen. Außerdem ist er am Knochen selbst druckempfindlich, also akuter schmerz wenn man drauf drückt. Bewegung klappt mehr oder weniger. Der Ellenbogen tut beim beugen und strecken nur leicht weh. Ich hoffe ihr versteht was ich meine und jemand kann mir helfen. LG yasna1504

...zur Frage

Dunkle (bräunliche), trockene Stelle an der Hüfte (siehe Bild) -> was tun?

Mir fällt schon seit längerem eine dunkle, trockene Stelle an der Haut über meinem linken Hüftknochen auf. Sie fühlt sich leicht verhornt und sehr trocken an, tut nicht weh und juckt auch nicht. Ich habe versucht, das Dunkle durch Peeling zu entfernen und durch Cremes weicher zu machen, jedoch vergeblich. Nun fielen mir solche Stellen auch über der Wirbelsäule am unteren Rücken auf.

Wie kann ich diese dunklen Stellen loswerden?

Was kann das überhaupt sein? Ich vermute, dass es alte, hart gewordene Haut o.Ä. ist, kann mir jedoch nicht erklären, wieso sich diese dann nicht entfernen lässt.

Ist es notwendig wegen diesen dunklen Stellen zum Hautarzt zu gehen?

...zur Frage

akne - endlich schluss damit?!?

hey bin 20 jahre alt und habe seit ca 5 jahren probleme mit meiner haut. zuerst mit 16,17 wars nur die normale pubertätsakne - auch danach nur hin und wieder akneschübe mit ein paar pickel aber seit letztem jahr ist es total schlimm geworden - muss auch sagen dass ich es wie wahrscheinlich alle anderen auch zuerst mit den reinigungsprodukten aus der werbung probiert habe - die dann nur meine haut ausgetrocknet haben.. nur rausgeworfenes geld -.- so letztes jahr im frühling ist es echt besser geworden ohne iwas zu machen - hin und wiedermal ein pickel - im sommer ist es schlimmer geworden mit richtigen pusteln, durch die sonne hat mans nicht so gemerkt - aber jetzt seit 2 monaten komplett alles übersäht von pickel, pusteln und unterirdischen fingernagelgroße entzündungen unter der haut. im herbst + winter wird es sowieso immer noch schlimmer...

werde diese woche zum hautarzt schaun - hab so viel gutes aber auch schlechtes über ne iso therapie (roaccutan, aknenormin) gelesen, von freunden gehört und möchte eigentlich nicht wieder mit iwelchen salben und cremes beginnen

kann/soll ich jz beim hautarzt nach ner iso therapie fragen? wie schädlich is das zeug und wie häufig sind die argen nebenwirkungen (nicht trockene haut,lippen - damit komm ich schon klar ;) )

möchte diese fiesé akne endlich loswerden - wie gesagt mein ganzes gesicht ist zur zeit übersäht und juckt + brennt höllisch... psyche is auch angeschlagen - denk mir halt immer scheiss drauf wer dich so nicht will soll dir gestohlen bleiben aber trau mich jz mmer öfter nichtmehr zu party/raus weil sich das selbstbewusstsein beim im spiegel schaun immer verabschiedet :(

bitte helft mir! dankee

...zur Frage

Welche Gesichtscreme bei extrem unverträglicher Haut?

Hallo zusammen

Ich hatte 2009 eine ganz schlimme periorale Dermatitis, seitdem vertrage ich keine einzige Gesichtscreme mehr. Ich habe schon so viel ausprobiert, selbst die Cremes für hyperempfindliche Haut, die keinerlei Parabene, Farbstoffe, Parfum, Emulgatoren enthalten vertrage ich nicht mehr, d.h. ich bekomme davon entweder wieder eine (leichte) periorale Dermatitis oder aber Pickel. Mit Naturkosmetik habe ich es auch schon versucht, keine Chance. Meine Haut rebelliert total. Aber ich brauche doch gerade jetzt im Winter eine gute Pflegecreme, meine Haut ist teilweise wirklich sehr trocken.

Ach so bei einer Kosmetikerin war ich auch schon, die Creme, die sie mir gegeben hat habe ich aber auch nicht vertragen :-/

Hat jemand eine Idee?

Danke schonmal für eure Tipps!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?