Was kommt bei einem Schilddrüsen-Szintigramm auf mich zu?

1 Antwort

Ich mußte sie einmal machen lassen. Es ist eine harmlose Sache. Es läuft folgendermaßen ab: Du kommst zuerst zu einem Gespräch hinein, da wird alles einmal besprochen, meist Blutabnahme und dann wird zumeist auch noch eine Schilddrüsen-Sono gemacht mit zusätzlichem Abtasten durch den Arzt. Dann geht es los, man bekommt etwas in den Arm gespritzt, nach einer Wartezeit setzt man sich auf einen Stuhl, wird mit dem Kopf etwas fixiert und dann wird die Aufnahme mit den Strahlen gemacht, wobei man stillsitzen und stillhalten muss - das ist das Unangenehme, man muss das nämlich einige Minuten tun. Mit Sicherheitsabstand sitzen Arzt und Assistenz, die sagen Dir dann gleich, ob was Ernsthaftes ist. Meist sagen sie nichts, und Du musst warten, bis die den Befund machen und an Deinen Hausarzt oder Internisten schicken. Meist gibt es ein Abschlussgespräch mit dem Arzt, d.h. er sagt Dir dann überblicksmäßig, was los ist und was man machen kann. Das ist alles, man spürt nichts, auch von der Spritze hab ich nichts nachher gespürt.

Wann sollte man den Hausarzt wechseln und eine 2. Meinung einholen?

momentan bin ich sehr unzufrieden mit meinem arzt. ich bin 20 habe wie ich sagen würde normalgewicht(63kg bei 175), mache sport, ernähre mich gesund und nehme auf sein raten hin betablocker(bisoprolol10mg) er hat insgesamt 4mal blutdruckgemessen, dann fing ich vor einigen monaten mit 5mg an, bereits eine woche später wurde ich auf 10mg erhöht. dann auf mein nachfragen wurde eine langzeitblutdruck messund von 24h gemacht, dabei stellte sich herraus, das die herzfrequenz trotz tabletten bei durchschnittlich 98 . dann kam eine überweisung für eine schilddrüsenuntersuchung, und nun nehme ich seit einigen wochen, erst 25 jetzt 50mg l-thyroxin dadurch habe ich massive schlafstörungen, nehme ab(was mich nicht stört;)) aber fühl mich viel wacher, was mich freut, jedoch diese schlafstörunegen machen mich verrückt, schlafe jede nacht erst um halb 5 ein, mein blutdruck ist nun auch wieder trotz betablocker, bei 150 zu 90, mein arzt sagt das sei noch ok....sollte ich da ich ja noch recht jung bin, mal eine 2.meinung einholen, vorallem wegen dem bluthochdruck, weil er außer pillen verschreiben nichts macht, oder sieht ihr seine therapie, behandlungen richtig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?