Was könnte ich haben, vergrößerte Milz, Fieber, Kopfschmerzen?

5 Antworten

Ich muss sagen, dass ich ähnliche Nebenwirkungen auch von Antidepressiva (Trimipramin) bekommen habe und zwar auch erst nach einem knappen halben Jahr. Ich will niemanden raten, die Tabletten abzusetzen, aber im Himmels Willen informier dich bitte genau, was Sertalin alles für Nebenwirkungen hat und auch welche Langzeitschäden es im Körper anrichten kann. Vielleicht kannst du dir auch einen Heilpraktiker suchen, der etwas kritischer mit dem Umgang von solch schweren Medikamenten ist. Wenn die Einnahme nicht unbedingt sein muss, würde ich das Sertalin absetzen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo :) 

Ja das kann von den Antidepressiva kommen. Es ist sehr gut möglich das du eine Unverträglichkeit entwickelt hast. Was sagt denn dein Arzt dazu? Hast du dein Blut mal untersuchen lassen? Sind deine Blutwerte in Ordnung? Womöglich hast du einen Defizit. Müdigkeit, Antriebslosigkeit und ein Schwächegefühl deuten darauf hin. Du solltest auf jeden Fall mehr trinken als sonst, auch wenn das oft schwierig ist. Mindestens 2 eher 2,5 Liter sind zu empfehlen, gerade wenn man Fieber hat. Gegen die Kopfschmerzen würde ich mir am besten Schmerztabletten aus der Apotheke holen. Neuralgin helfen sehr gut und sind auch sehr verträglich. Es könnte allerdings auch sein, das du lediglich eine Grippe hast, das müsste dein Arzt aber dann eigentlich erkennen können. Ansonsten hol dir doch einfach eine Zweitmeinung ein. Gute Besserung :)

Ja es kann auch von den Antidepressiva kommen...wenn der Körper damit ein Problem hat und versucht sich dagegen zu wehren. Das nennt sich Nebenwirkung. Sie bringen auch das Immunsystem durcheinander. Es kann allerdings auch andere Ursachen haben vielleicht aufgrund von nun chaotischen Immunsystem aber das müsstest du beim Arzt abklären ob da was klares ist. Wenn du es abklären lässt, dann genau. Lass es Dir schriftlich geben ob da irgendwelche Bakterien oder Viren und so weiter sind. Nicht einfach ins Blaue irgendwas schlucken.

Zum Thema Psychopharmaka...ich kann nur warnen...entscheiden muss jeder selbst.

Psychopharmaka sind leider keine Lösung. Ich selbst bin davon krank geworden. Körperlich! Und damit bin ich nicht alleine. Siehe adfd.org

Falls dich das interessiert....

https://www.depression-heute.de/

https://derblickfaenger.wordpress.com/2014/02/16/die-psychopharmaka-luge/

Bin kein Arzt die Blutuntersuchung wird genauen Befund ergeben .

Bei mir waren die Symptome (es fehlen Herzschmerzen, Engegefühl im Herzen und schlechte Leberwerte) die Du da schreibst am Ende Pfeiffersches Drüsenfieber. Im Volksmund Kuss oder auch Studenten Krankheit genannt.

Antidepressiva können zwar auch Nebenwirkungen haben nur nicht derartige (denke ich)

Du wirst Dich wohl gedulden müssen, und auf speziell Dein Ergebnis warten müssen. Vor allem nicht verrückt machen - wird schon wieder Kopf hoch !

Wollte genau dasselbe schreiben. Mein damaliger Partner hatte dieselben Symptome und dann war es pfeiffersches drüsenfieber. Der Arzt meinte ich hätte ihn abgesteckt obwohl ich selber nie Symptome hatte

3

Antidepressiva können zwar auch Nebenwirkungen haben nur nicht derartige (denke ich)

Leider doch...und noch viel schlimmere wenn der Körper dagegen ankämpft (das nennt sich Nebenwirkung)...aber ob das hier so ist? Keine ahnung.

2

Neben Pfeiffersches Drüsenfieber macht auch Cytomegalie diese Symptome.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Was möchtest Du wissen?