Was könnte ich haben, da ich Nachts jede Stunde zur Toilette muss um Wasser zu lassen?

Support

Liebe/r Libelle,

bitte denke in Zukunft daran, deine Frage über die Schaltfläche "Weitere Details hinzufügen" zu konkretisieren und NICHT über eine zusätzliche Antwort.

Das hat den einfachen Grund, dass die Fragestruktur dadurch übersichtlicher bleibt - es bleibt zusammen stehen, was zusammen gehört.

Herzliche Grüsse und gute Besserung,

Kai vom gesundheitsfrage.net-Support

4 Antworten

Ich kannte das auch, irgendwann fing es an das ich am Tag und in der Nacht ständig auf die 'Toilette musste, nachts jede Stunde, erst als man festgestellt hatte das ich eine kaputte Herzklappe hatte, wurde ich operiert und siehe da, jetzt gehe ich normal aufs Klo und kann nachts durchschlafen.

Ich würde dir Raten, dein Herz und die Herzklappen, mal untersuchen zu lassen

Ich würde an Deiner Stelle möglichst bald zu einem Urologen. Mit Diabetes kenne ich mich nicht aus, aber das mit dem ständigen Wasserlassen hatte ich vor einigen Jahren auch. Bei mir hatte sich herausgestellt, dass sich - bedingt durch mein Alter und hormonelle Veränderungen (Wechseljahre) sich mein Blasenausgang verengt hatte. Deshalb konnte ich nie richtig meine Blase entleeren und hatte folglich ständig Harndrang. Ich habe damals durch eine OP den Blasenausgang erweitern lassen, seitdem habe ich meine Ruhe. Das ist ein sehr kleiner Eingriff, manche machen das sogar ambulant und ohne Betäubung. Das wollte ich nun wirklich nicht, ich habe mich für2 1/2 Tage ins Krankenhaus gelegt. Evtl. ist das bei Dir ja auch der Fall. Das lässt sich ganz einfach diagnostizieren - wenn es nicht möglich ist, eine Blasenspiegelung zu machen (bei mir war das so, der wäre nicht mal mit dem Kinderuntersuchungsgerät da reingekommen), dann ist eine solche operative Erweiterung nötig. Alles Gute. lg Gerda

Ständiges Wasserlassen

Hallo zusammen,

heute Nacht bin ich wachgeworden weil ich zur Toilette musste. Seitdem habe ich immer wieder das gefühlt Wasser lassen zu müssen. so ca. jede halbe Stunde. Brennen tut nichts, heute Nacht hatte ich leichte Unterleibsschmerzen, die aber auch schon wieder weg sind.

Habe schon im Internet gesucht, dort lese ich aber immer nur etwas von einer Schwangerschaft. Diese würde ich be mir jetzt mal ausschließen, da ich meine Pille immer regelmäßig genommen haben, und meine Periode seit gestern vorbei ist.

Habt ihr noch eine Idee?

...zur Frage

Häufiges Wasserlassen...warum?

Hallo zusammen, Seit gut 5 Tagen merke ich wie ich vermehrt auf die Toilette muss und immer normal oder etwas mehr Urin kommt als sonst. Wenn ich auf dem Klo war geht es keine halbe Stunde und ich könnte schon wieder gehen. Halte es dann aber meist aus 1-2 Stunden nicht zu gehen. Ich bin 17 Jahre und weiblich. Woran könnte das liegen? Habe ansonsten keine Beschwerden und Nachts kann ich meistens auch durchschlafen ohne dass ich zur Toilette muss. PS: klar werde ich demnächst mal zum Arzt gehen wenn es nicht besser wird....

...zur Frage

Beklemmendes Gefühl und Stiche im Brustbereich?

Hallo Leute,

ich habe seit mehreren Monaten ein beklemmendes Gefühl und Stiche im Brustbereich und habe richtige Todesängste.

Mein Hausarzt meinte, da meine Rückenmuskulatur nicht gut ausgeprägt sei (Bürojob, eventuell Haltungsschäden), würden diese Schmerzen vom Rücken kommen. Aufgrund stärkerer Beschwerden (plötzlicher Schwindel, komisches Gefühl) war vor ca. 3 Wochen im Krankenhaus um eine Herzkrankheit ausschließen zu können. Beim MRT und diversen EKGs könnte glücklicherweise nichts gefunden werden.

Dank diesen Beschwerden (Beklemmung in der Brust, Stiche) konnte ich die letzten beiden Nächte nur sehr wenig schlafen und fühle mich entsprechend schlecht.

Ich hatte auch schonmal Voltaren und ähnliche Salben im Brustbereich ausprobiert aber die hatten keinen wirklichen Effekt.

Hat jemand eine Idee, was ich machen kann?

...zur Frage

Will meine Blasenentzündung ohne Antibiotikum behandeln - Was kann ich machen?

Seit zwei Tagen habe ich ein brennen wenn ich auf Toilette Wasser lassen muss und jetzt habe ich eine Blasenentzündung. Da ich absolut gegen Medikamente bin, will ich meine Blasenentzündung auf jeden Fall ohne Antibiotikum behandeln. Was kann ich machen, außer viel Tee zu trinken? Bin offen für Hausmittel und alternative Methoden.

...zur Frage

Darf Artzt mir Simulation unterstellen?

Nach dem ich wegen Schlaflosigkeit und Erstickungsängsten in der Nacht, tagsüber völlig Antriebslos war und keinen klaren Gedanken mehr fassen konnte, da mein Gehirn nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt war, habe ich beim Studium nicht die Leistung erbringen können, die von mir gefordert wurde. Lernen war so gut wie garnicht möglich. Auch bei Prüfungen kam es vor, dass ich innerliche Nervenzusammenbrüche hatte, da ich nicht richtig atmen konnte. Ich habe es immer auf den Lernstress geschoben und habe mir nichts weiter dabei gedacht. Da ich bereits vorher schlechte erfahrungen mit Ärtzten gemacht habe, habe ich zu dieser Zeit auch keinen Artzt aufgesucht. Als die Uni dann die Exmatrikulation wegen nicht erbrachter Leistung zur gegebenen Frist ankündigte habe ich eingesehen, dass ich was tun muss. Da mein Zustand tagsüber von starker Müdikeit geprägt war, hat meine Lebensgefährtin für mich ein Termin bei einem Hausartzt gemacht. Als es dann soweit war, hat meine Freundin dem Artzt miene Situation geschildert da ich nicht in der Lage war die klaren Worte hierzu zu finden.

Nun zum Punkt: Der Artzt fragte zunächst ob ich familiäre Probleme habe oder einen Todesfall zu betrauern habe welcher den starken Stress und damit zur Schlaflosigkeit führt. Als ich dies verneinte, gab er Beziehungsproblemen die Schuld obwohl ich keine habe. Er fing indirekt an sich darüber lustig zu machen, dass ich meine Freundin mit zum Termin bringe und hat auch durch die Blume gesagt, dass ich kein richtiger Mann wäre. Ich habe Ihn trotz dieser Punkte um eine Behandlung und ein Attest (nach der Behandlung) gebeten, damit das Studium eventuell weitergeführt werden kann.

Der Artzt verdrehte einem die Worte und Unterstellte mir dann, dass ich nur komme um ein Attest zu erhalten (obwohl vorher gesagt wurde es geht in erster linie um eine Behandlung) und verweigerte die Behandlung und warf uns sogar aus der Praxis. Nach dem das passierte wurde mein Zustand noch schlimmer und durch dieses Ereignis habe ich nun noch mehr Angst zum Artzt zu gehen, da dies für mich ein Traumatisches Elebnis darstellt.

Nun ist meine Frage: Darf der Artzt das???

Ich leide seit dem Vorfall unter Depressionen zu denen der Artzt einen großen Beitrag geleistet hat. Ich konnte bis heute mein Studium nicht wieder aufnehmen obwohl Wirklich Krankheit für das nichtbestehen schuld war.

...zur Frage

Mehr Harndrang nach Kräutertee?

Dass man von schwarzem Tee eventuell öfter mal Wasser lassen muss, davon habe ich schon gehört. Aber heute morgen habe ich ganz gewöhnlichen Kräutertee getrunken, keine Brennessel, sondern gewöhnlichen Kräutertee. Danach musste ich wirklich alle halbe Stunde zur Toilette. Was war da los?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?