was kann passieren wenn man baenderverletzungen im knie unbehandelt laesst?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Durch die Verletzungen wird das Knie wohl immer instabil sein und es ist wahrscheinlich anzuraten, eine OP vornehmen zu lassen. Bitte besprich das eingehend mit dem Arzt.

Sind die Kreuzbänder betroffen, wird je nach Alter des Patienten und nach Art der Verletzung operiert oder konservativ behandelt. Der Fortschritt ist darin zu sehen: Vor 20 Jahren packte man das Knie neun Wochen in Gips, und man hatte ein Dreivierteljahr damit zu tun. Dagegen kann man heute, ausgestattet mit einer Orthese (spezielle Bandage), auch nach einer Operation sofort wieder gehen.

http://www.sprechzimmer.ch/sprechzimmer/Krankheitsbilder/Sportverletzungen_Unfaelle.php

11

danke schon mal. aber gibt es iwas was ich tun kann, bis ich operiert werden kann, um die schmerzen zu lindern? und daass es jetzt wieder angeschwollen und blau ist, beunrugigt mich ein wenig...was koennte der grund dafuer sein? danke

0
44
@gecco

Das könnte eine Entzündung sein, versuch es mal mit Kühlen. Letztendlich helfen die aber möglicherweise nur Schmerztabletten (Diclofenac)) über die Runden. Und sprich bitte mit dem Arzt. Einen Erguss könnte man punktieren. Gute Besserung!

0

Schmerzen beim durchstrecken des rechten Knies/Bein

Hallo alle zusammen :)

Ich habe seit Monaten schmerzen im rechten Knie, war aber nie beim arzt. vor 3 wochen wurde es dann schlimmer als ich beim Fußballspiel ein Torschuss gemacht habe.Beim durchstrecken des rechten Bein bekomm ich höllische Schmerzen unterm Knie bzw. unter der Miniskussehne. War beim chirogen, er meinte es wäre nur eine Reizung und sollte innerhalb 1 woche weg sein. Ist jetzt 3 Wochen her und ich kann immernoch nicht ohne Schmerzen schießen. Da ich aus Beruflichen Gründen keine Zeit habe um nochmal zum arzt zu gehn wollte ich mal von euch eine Diagnose hören. Villt wisst ihr ja was das sein kann. :)

...zur Frage

Schmerzen im Knie nach einer Kreuzband OP?

Hey, also mein Freund hatte vor 4 Jahren nach einem Fußballspiel einen Kreuzbandriss da im ein Gegenspieler in den gestreckten Fuß "hinein gesprungen" ist. Dabei hat er sich auch den Meniskus und das vordere und das Kreuzband gerissen. Die Operation ist nach dem Arzt nach gut vergangen nur hat er jetzt wieder schmerzen und das beim Laufen oder auch andere Tätigkeiten.Die Ärzte selbst die in betreut haben meinen selbst das es nichts gegen die schmerzen gibt außer Tabletten (um ehrlich zu sein sind das inkompetente Ärzte nach eigener Erfahrung).Gibt es irgendetwas was man gegen die Schmerzen machen könnte weil er meistens nicht einschlafen kann.

...zur Frage

Schmerzen auf der Innenseite des Sprunggelenks (nach Bänderverletztung)?

Hallo,

ich bin vor ca. 8 Wochen beim Training umgeknickt und habe mir das Sprunggelenk angerissen/gerissen. Ich habe dann ca.2-3 Wochen kein Sport gemacht und dann habe ich langsam wieder angefangen zu Trainieren. Nach 4 Wochen habe ich wieder normal trainiert (ca.4-5 mal die Woche Lacrosse und Lauftraining). Seitdem habe ich schmerzen auf der innerseite des Sprunggelenks immer morgens, am Anfang vom laufen, wenn ich auf unebenen Flächen laufe und wenn ich falsch aufkomme oder abstoppe. Der Arzt meinte das meine Bänder wider stabil ist. Ich wollt fragen ob jemand weiß ob es weg geht wenn mein Fußgelenk wieder komplette stabilisiert ist oder ob ich nochmal zum Arzt gehen sollte?

...zur Frage

Knie nicht streckbar nach Kreuzband-OP

Vor 11 Monaten habe ich mir beim Fußball das vordere Kreuzband im linken Knie gerissen. Aus der Sehne, die an der Außenseite vom Knie in den Oberschenkel läuft (bin kein Mediziner) wurde ein neues Kreuzband geformt und eingesetzt. Trotz ca. 50 Stunden Krankgymnastik schaffte es niemand, dass sich mein Knie endlich wieder komplett strecken lässt. Woran kann das liegen?

Vor der Verletzung hatte ich bereits Probleme mit meiner Patellasehne. Laut MRT vor der OP war diese gereizt. Heute habe ich im TV (Fall Schweinsteiger) gesehen, dass eine Patellasehenreizung (Patellaspitzensyndrom) bewirken kann, dass das Knie sich nicht mehr strecken lässt. 6 Monate Pause nach der Kreuzband-OP sollten doch wohl auch für die Patella reichen, dass die Reizung verschwindet?!?!??

Was würdet ihr mir empfehlen?

...zur Frage

Geschwollenes Knie - 6 Jahre nach Kreuzband OP

Hallo zusammen,

ich habe mir 2008 das vordere Kreuzband im linken Knie gerissen. Damals wurde das Ganze mit einer Kreuzbandplastik aus der Patellasehne behoben. Nach Therapie und Reha hatte ich auch kaum noch Probleme mit dem Knie, selbst Fußball spielen ging wieder. Vor 3 Tagen habe ich dann nach längerer Zeit mal wieder Fußball gespielt (max. 30min.). Das operierte Knie ist daraufhin ziemlich schnell angeschwollen und zunehmend Schmerzen verursacht.

Ich mache mir nun natürlich Sorgen, dass wieder etwas an den Bändern sein könnte. Allerdings geht die Schwellung nun (nach 3 Tagen) spürbar zurück und auch die Schmerzen lassen nach. Gehen kann ich heute schon wieder fast völlig ohne Schmerzen.

Hat jemand schon mal ähnliche Probleme nach einer Kreuzband-OP gehabt? Könnte tatsächlich wieder was kaputt sein oder war das einfach eine Reaktion des Knies auf die Belastung beim Fußball spielen (waren aber tatsächlich nicht mal 30min mit reichlich Pausen).

Was dazu kommt: Das Knie fühlt sich bei Bewegungen grundsätzlich für mich nicht gut an. Die Bewegung klappt zwar ohne Probleme oder Schmerzen, aber fühle ich das Knie in der Bewegung, so spürt man deutliches Knarren, Schirbeln oder Zerren im Knie. In meinem gesundes Knie ist hier gar nichts zu spüren.

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir Eure Erfahrungen mitteilen könntet.

Gruß

...zur Frage

Ist ein Band komplett gerissen oder nur angerissen?

Hallo alle zusammen. Am letzten Mittwoch bin ich beim Sport unglücklich (von einer Matte herunter) umgeknickt. Es hat zwar laut gekracht und ein Geräusch gemacht, bei dem ich mir sicher bin, dass ich es niemals vergessen werde, aber es wurde nicht sofort blau. Man konnte nur eine Schwellung und eine leichte lila Tönung sehen. Da es allerdings ziemlich weh getan hat, bin ich zum Arzt gegangen, der mir nach dem röntgen gesagt hat es wäre nur überdehnt und ich solle mir keine Sorgen machen. Daraufhin bekam ich dann eine Schiene verschrieben und bin heimgegangen. Am Abend hab ich mir meinen Fuß nochmal angeschaut und er war komplett schwarz (man hätte das nicht mal mehr als blau beschreiben können) und dick. Dieser blaue Fleck wurde im laufe mehrerer Tage immer größer, ist aber relativ schnell verschwunden. Außerdem habe ich bemerkt, dass ich meinen Fuß kaum nach innen und meine kleine Zehe überhaupt nicht bewegen kann. Der Fuß tut in unregelmäßigen Abständen ziemlich weh. Manchmal tut nichts weg und ich kann fast wieder normal laufen und nur 10 min später habe ich ähnliche Schmerzen wie bei dem Unfall. Bis auf den blauen Fleck sind keine der anderen Beschwerden verschwunden und ich frage mich ob die erst-diagnose vom Arzt falsch war und ich ein MRT machen lassen sollte. Hört sich das nach einem kompletten Riss an oder könnte es auch nur angerissen sein.

LG und danke im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?