Was kann man vorbeugend gegen Gerstenkörner machen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Amducias, Gerstenkörner entstehen durch eine Infektion mit Eiterbakterien (Staphylokokken). Kommt es zu ständig wiederkehrenden Gerstenkörnern, deutet dies auf eine Abwehrschwäche (z.B. Diabetes) oder auf ständige Wiederinfektion bei bestehendem Gerstenkorn z.B. durch Berühren mit schmutzigen Händen hin.

Durch warme Umschläge, z.B. mit Kamillenkompressen (kein Teebeutel, Kamillenestrakt aus der Apothek) oder durch Rotlicht, kann die Reifung und Öffnung des Gerstenkorns beschleunigt werden.

Gerstenkörner können mit antibiotikahaltiger Augensalbe aus der Apotheke behandelt werden. Sie schützt vor allem vor einer weiteren Ausbreitung des Infektes, z.B. auf das andere Auge. Die Salbe verschreibt der Augenarzt.

Vorbeugend kannst du nichts tun, vor allem nicht die Augen mit Seife waschen.

Am besten lässt du dich mal von einem Augenarzt beraten. Gute Besserung!

Quelle: Teilweise http://www.meine-gesundheit.de/gerstenkorn.0.html

Hey Lena danke für deine Genesungswünsche und deine Antwort. Ja die Salbe habe ich noch.

Naja meine Hände wasche ich schon sehr oft. Werde mal den Arzt befragen. Aber normalerweise gehts wieder von allein weg. Werde mir gleich mal den Link anschauen.

0
@Amducias

Bitte, gern geschehen. Ich hoffe, du wirst du Dinger bald los, sie sind schon sehr lästig. Versuch mal dein Immunsystem zu stärken indem du dich vollwertig ernährst.

0
@Lena101

Hey, das Gerstenkorn ist Gott sei dank weg. Hab 1000 dank für deinen Rat.

0

Was möchtest Du wissen?