was kann man tun bei einem akutem Gichtanfall ?

1 Antwort

Als erste Maßnahme hilft nur kühlen,kühlen,kühlen....damit die Schwellung nachläßt und die Kristalle sich auflösenen.Allpurinol hilft nur zur Senkung des Harnsäurespiegels auf längere Sicht, aber nicht direkt bei einem Gichtanfall.Gegen den Schmerz hilft sehr gut bei mir ein Diclofenac-Schmerzmittel und unterstützend eine Diclofenac-Chreme.Um nicht auf all die schönen Ess-und Trinksünden verzichten zu müssen,mache ich einmal im Jahr eine Allpurinol-Kur: 15 Tage 2 Tabl.(Allpurinol 300), 15 Tage 1 Tabl. und 30 Tage eine halbe Tablette. Klappt prima schon seit langen Jahren, und ich muß auf nichts verzichten.Ich bin nicht fett oder bewegunsscheu(186 cm,82 Kilo,regelmäßig 3 mal in der Woche Fittnessclub und Laufen)! Und wenn es mich dann mal wieder erwischt,helfen obige Maßnahmen sehr schnell. Diclofenac-Tabletten nur 3 Tage nehmen,danach ist der Restschmerz locker auszuhalten und sowieso schnell vorbei.Viel Erfolg bei der Erhaltung der jetzigen Lebensqualität ohne viel Verzicht! Gruß Klaus.

LWS und Steißbeschwerden

Halli Hallo liebe Leute,

ich habe folgendes Problem: Seit mittlerweile einigen Monaten schon, habe ich mal mehr und mal weniger Schmerzen in der unteren LWS ( direkt über dem Steißbein). Nun mittlerweile ist es so, dass diese Schmerzen zusätzlich etwas nach links gewandert sind, in die linke Pobacke und gelegentlich in den Oberschenkel ausstrahlen. Die Schmerzen lassen sich nicht eindeutig definieren. Mal schießen sie blitzartig ein, aber nur wenn ich mich falsch bewege. Ansonsten mal pochend, mal heiß stechend. Die Schmerzen habe ich anfangs immer nur beim Stehen bemerkt, aber bereits nach circa 2 Minuten. Meine Lendenwirbelbereich wurde steif und ich konnte mich nur schwer krumm machen. Dann steigerte sich das Ganze noch aufs Gehen. Beim Bummeln durchs Geschäft wurde der Bereich auch steif und ich konnte nur noch wie eine alte Frau gaaanz langsam ins Auto einsteigen und den Bereich krümmen. Nun kann ich nicht mehr sitzen, da sogar das Steißbein pocht und mein Hintern völlig einschläft. Ich kann auch nicht mehr richtig liegen und stehen und gehen auch nur unter Schmerzen. Mit der rechten Seite ist aber alles in Ordnung, Es spielt sich nur mittig und vor allem links ab. Dazu kommt, dass diese Körperregion durch einen Sturz im November etwas in Mitleidenschaft gezogen wurde. Ich war auch schon beim Orthopäden. Der hatte aber kein Bock und tastete nur kurz auf mir rum und meinte, das wären bestimmt nur "Verschleißerscheinigungen" und Übergewichtige hätten eh immer Schmerzen. Ich solle einfach Ibuprofen nehmen. Und zum Thema Verschleiß: ich bin 24 jahre jung :( ich weiß nicht mehr weiter. Was könnte da los sein, was kann ich tun?

Liebe Grüße KeeAhnung

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?