Was kann man neben Magnesium noch gegen Krämpfe tun?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich hatte nach einer OP auch oft und hefige Krämpfe; Magnesium nützte auch nichts mehr. Da verschrieb ein Arzt mir für ca. 3 Wochen täglich eine Tablette des Medikaments Sirdalud. Danach hatte ich per sofort keine Krämpfe mehr und hatte auch nach Absetzung des Medikaments keine Krämpfe mehr. Da Du keine OP hattest, würde ich mit Deinem Hausarzt abklären, ob diese Medikation überhaupt etwas für Dich ist (weil es ist ein starkes Med.) und währenddessen kann ja gleichzeitig der Magnesium-Spiegel angehoben werden mit weiterer Einnahme von Magnesium.

Hallo...nochmals die Diagnose abklären beim Arzt! Wenn Magnesium nicht ausreicht muß evt. medikamentös zugesetzt werden! Achte bitte auch darauf nicht so fett-und eiweißreich zu essen!!! LG

Ausreichend Wasser trinken ( ohne Kohlensäure ) und ab und zu - gerade jetzt im Sommer - einfach eine Messerspitze Salz nehmen.

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich mich lächerlich mache, aber ich will es dennoch loswerden. Eine Freundin hatte auch nächtliche Wadenkrämpfe und wurde sie weder durch Magnesium-haltiges Mineralwasser noch durch Magnesium-Präparate los. Man hat ihr dann empfohlen, ein Stück Kernseife unter ihr Laken zu legen und seit dem waren die Krämpfe weg. Ihr Mann dachte, dass sie sich den Erfolg einbildet und hat heimlich die Seife weggenommen. Sie wunderte sich, dass sie wieder Krämpfe hatte - bis sie bemerkte, dass die Seife weg war. Ihr Mann hat "gebeichtet", sie wieder ihre Seife im Bett und keine Krämpfe mehr. Naja, ich verstehe, dass einem das merkwürdig vorkommen kann, aber es hat sich wirklich so abgespielt. Du kannst es versuchen oder lassen.

Laß dich bitte mal ärztlich Untersuchen - ev. hast du Blutzucker
Verstärktes Durstgefühl Vermehrte Harnausscheidung Müdigkeit und Kraftlosigkeit Hautjucken Zahnfleischentzündungen Nächtliche Krämpfe in den Beinen, das wären alles Indikatoren für D Typ 1 alles gute bonifaz

Bei dauernden Wadenkrämpfen solltest du dich untersuchen lassen, ob die Durchblutung in Ordnung ist.

Hast du auch kalte Füße?

Die Muskeln mit "Spitzwegerich" einreiben.

Was möchtest Du wissen?