Was kann man machen, um Kindern die Ohrenschmerzen zu lindern?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein häufig genutztes Hausmittel, wenn Kinder Ohrenschmerzen haben, sind Zwiebelsäckchen, hat auch schon mein Kinderarzt empfohlen!

Man schneidet eine dünne Scheibe von einer Zwiebel ab, wickelt sie in ein Baumwolltuch und legt es auf das schmerzende Ohr. Damit die Auflage nicht verrutscht, den Kindern am besten eine Mütze oder ein Stirnband aufsetzen. Mit dem Zwiebelsäckchen am Ohr sollte das Kind sich auf eine Wärmflasche legen. Es kann vorkommen, dass dabei ein Sekret aus dem Ohr läuft. Dann ist die Entzündung aus dem Ohr gezogen worden.

Wenn die kleine eine Mittelohrentzündung hat, ersetzen die Zwiebelsäckchen natürlich nicht den Kinderarztbesuch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ernstudo
22.05.2011, 21:16

Hallo, vielen Dank. Das Zwiebelsäckchen haben wir heute Abend zusätzlich zum Schlafen auf das schlimmere Ohr gemacht. Ich glaube, allein die Wärme hat ihr schon geholfen.

0

Bei unserer Kleinen hilft es immer, wenn wir ihr erstmal an einem er Kuscheltiere oder ihr selbst zeigen, dass nichts Schlimmes passiert, wenn man die Nasen- oder Ohrentropfen gibt. Sonst kannst du es natürlich auch mit Ablenkung jeder Art versuchen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sunnivaAA
22.05.2011, 18:27

Hallo ernstudo, diese Antwort galt eigentlich deiner anderen Frage, wie man Tropfen am besten verabreicht, sorry ;)

0

Eine Mittelohrentzündung ist eine sehr schmerzhafte Angelegenheit,da helfen wirklich nur Tropfen,bekommt sie Antibiotika?Allerdings solltet ihr übermäßige Wärme am Ohr vermeiden.Das schürt das ganze nur noch an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat der Kia. keine Medikamente verschrieben? Es gibt noch Globuli das sind kleine Homöophatische Kügelchen auf Zuckerbasis. Die die kleinen einfach im Mund zergehen lassen und gerne mögen wegen dem süßen geschmack. Die gibts gegen alles mögliche. Bei Ohrschmerzen und Fieber soweit mir noch bekannt ist da ein Wirkstoff drin namens Ferrum phosphoricum. Schaut da mal in der Apotheke nach. Das wäre das einzigste was mir einfallen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?