Was kann man "kurzfristig" gegen Müdigkeit machen?

3 Antworten

Raus gehen an die frische Luft ist auf jeden fall das beste was man mal kurzfristig machen kann. Oder einen Energy Drink trinken, wobei das Zeug ja auch nicht so gesund ist.

oft ist ein vitaminmangel und zu wenig Wasser die Ursache für Müdigkeit. Und was evtl. auch noch hilfreich sein kann ist eine zusätzliche Zufuhr von Mineralstoffen, so wie die Hochleistungssportler es auch tun, um eine bessere Regeneration während des Schlafens zu erreichen. [...]

lg aus Bochum Carsten

Liebe/r Graf Bracy,

Fragen und Antworten dürfen auf gesundheitsfrage.net nicht dazu genutzt werden kommerzielle Dienstleistungen anzubieten.

Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gesundheitsfrage.net/policy

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Herzliche Grüße Alex vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Hallo, oft ist der Grund für Müdigkeit ein Vitaminmangel oder Mineralmangel oder beides. Oft steckt ein Eisenmangel dahinter. Auch Lichtmangel kann eine von mehreren Ursachen sein. In der Folge ist dann oft auch der Vitamin-D-Spiegel zu niedrig. Ich habe in meinem Arbeitsraum eine Vollspektum-Licht-Deckenleuchte. Wenn ich mich dort aufhalte, habe ich deutlich weniger mit Müdigkeit zu tun als in anderen Räumen mit "normalen" Lampen. Die Investition hat sich echt gelohnt. Alles Gute! M.

Trockene Nasenschleimhaut, Müdigkeit, juckende Augen.

Hallo,

ich habe nun seit mehreren Monaten bzw. Jahren Beschwerden mit meiner Nase. Im Dezember 2010 wurde eine Begradigung der Nasenscheidewand durchgeführt. Damals erhoffte ich mir eine Besserung, da ich schon immer eine schlechte Nasenatmung hatte. Nun ist schon einige Zeit vergangen und es war zwischendurch auch mal graduell besser. Ich habe nun seit längerem (mehrer Monate) die oben beschriebenen Symptome wie die trockene Nasenschleimhaut, Müdigkeit und juckende, brennende Augen. Dazu kommt es noch das ich einen oftmals schlechten Schlaf habe, was wohl wiederum an der schlechten Atmung liegen könnte, da ich morgens auch einen Druck auf der Brust führe und es sich wie Atemnot anfühlt.

Ich war schon bei mehreren Allgemeinmedizinern und HNO-Ärtzten und leider haben die vielen Salben und Cremes bislang nicht geholfen, auch eine weitere laserchirurgische Behandlung zur Verkleinerung der Nasenmuschel war nicht zielführend. Ich habe sogar den Tipp eines HNO Artzes befolgt und mit Butterschmalz die trockene Nasenschleimhaut verpflegt. Ich bin langsam am Ende und die langwierige Ursachenfindung ist auf Dauer auch belastend, vor allem da es doch die Leistungsfähigkeit (nicht nur beim Sport) beeinträchtigt.

Desweiteren habe ich es schon mit regelmäßigen Nasenspülungen versucht, die aber nur kurzfristig etwas Erleichterung verschaffen. Wenn ich schneuzen möchte, weil sich die Nase zu anfühlt kommt in der Regel nichts. Beim Eincremen mit einem Wattestäbchen ist dieses meist blutig, obwohl ich vorsichtig mit einem angefeuchteten Wattestäbchen die Nasenschleimhaut behandle.

Bin um jeden Ratschlag und Tipp dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?