Was kann man gegen Kaumuskel Verspannung tun?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die verspannten Kaumuskeln können von nächtlichem Zähneknirschen und -zusammenpressen kommen! Deshalb schläfst Du schlecht und bist verspannt.

Geh so bald wie möglich zum Zahnarzt und bitte ihn, Deine Zähne auf Schleif- und Abriebspuren hin anzusehen. Er wird Dir das nächtliche Zähneknirschen bestätigen (das mußt Du gar nicht bewußt mitkriegen!) und Dir eine "Knirschschiene" aus Plastik verpassen. Das kostet Dich nichts und ist eine große Erleichterung! Zum einen werden Deine Zähne vor weiterem Abschliff geschützt, zum anderen hindert Dich die Schiene etwas am Knirschen.

Du wirst feststellen, daß es mit den Verspannungen der Kaumuskulatur schnell besser wird. Bist Du oft mit Kopfschmerzen aufgewacht?? Auch das wird besser!

Für jetzt und gleich könntest Du ein paar Entspannungsübungen machen mit Deinem Kiefergelenk. Lass den Unterkiefer locker hängen, dann bewege ihn vorsichtig hin und her bei geöffnetem Mund. Leg Deine Finger auf die verspannten Kaumuskeln, dann fallen Dir vielleicht noch weitere Lockerungsübungen ein. Noch ein Tipp, falls Du eine Gesichtscreme benutzt: die Gleitwirkung der Creme ausnutzen, um die verspannten Partien mit den Fingern zu massieren!

Aber das wichtigste ist jetzt wirklich erst einmal der Zahnarzt und seine Knirschschiene!

Gute Besserung! :o)

Den Zahnarzt fragen, ob Biss und Gegenbiss stimmen und ob Spuren von Zähneknirchen zu sehen sind und vor allem: Stress reduzieren, z.B. indem man die Probleme nicht mit in den Schlaf nimmt, sondern vorher erörtert und vorläufig löst oder mindestens zu Papier bringt und 1 Stunde vor dem Einschlafen nichts mehr im Kopf erörtert.

Was möchtest Du wissen?