Was kann man gegen Gicht in den Zehen tun ?

3 Antworten

Hallo, ich kann noch ein gut wirkendes Präparat empfehlen. > Colchysat < von Bürger. Es ist eine Flüssigkeit aus frischen Herbstzeitlosenblüten. Muss also in Tropfenform genommen werden. Hab es von meiner Ärztin bekommen und es hilft bei mir, bei einem Gichtanfall sehr gut. Bitte aber vorher den Arzt fragen, wegen Verträglichkeit. LG und alles Gute Jürgen aus Leipzig

Ich nehme jetzt durchgehend seit 4 Jahren Allopurinol. Seither habe ich keine Gichtprobleme mehr gehabt. Mein Essen habe ich nicht wirklich umgestellt. Ich esse weiterhin Schweinefleisch und trinke gern mal ein Bierchen. Alles natürlich im Rahmen. Bevor ich regelmäßig Allo nahm hatte ich in schönen vierteljährlichen Abständen Gichtanfälle im linken großen Zeh. Ist leider sehr schmerzhaft und Schmerztabletten helfen nicht wirklich.

Allobeta enthält auch nur den Wirkstoff Allopurinol, ist also dem ersten Medikament gleich.

Das Medikament muß erst einmal seine Wirkung entfalten, also nicht ungeduldig werden.

Deine Mutter könnte jetzt und später gewisse Lebensmittel (z. B. Fleisch) bzw. Alkohol meiden, um keinen weiteren Gichtanfall zu provozieren.

Lies doch bitte mal hier: http://www.aponet.de/arzneimittel/gegen/Gicht/Ern_hrung.html

Was möchtest Du wissen?