was kann man bei juckreiz durch neurodermitis tun?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich leide selbst seit meiner Kindheit an Neurodermitis. Neben der Behandlung des Juckreizes selbst durch Cremes etc., kannst Du u.U. auch versuchen etwas an den Ursachen zu arbeiten:

  • Bei mir tritt Neurodermitis verstärkt bei Stress auf, evtl. ist das bei dir auch so, vielleicht kannst Du hier etwas tun.
  • Und auch die Ernährung hat bei mir eine Rolle gespielt (Lebensmittelallergien können verstärkend wirkend), wenn ich z.B. Haselnüsse oder viel Schokolade gegessen habe, war es schlimmer (vielleicht kann dein Arzt hier einen Test machen?)
  • Außerdem solltest Du versuchen, die Austrocknung der Haut vermeiden: Eher duschen statt baden, wenn baden, dann spezielle Ölbäder

Meinem Vater, der auch an Neurodermitis leidet, hat man in der Kur den Tipp gegeben, auf Holz zu kratzen, wenn der Juckreiz unerträglich wird

Ich habe selbst seit 20 Jahren Neurodermitis. Was mir auch schon geholfen hat, sind Bäder mit Totem Meer-Salz und Umschläge mit schwarzem Tee. Bei ganz extremen Schüben hat das natürlich auch nicht unbedingt geholfen, da musste dann schon eine Kortison-Salbe her. Gute Tipps zum Thema Hautpflege bei Neurodermitis gibt es übrigens unter folgendem Link:http://www.hautsache.de/Neurodermitis/Hautpflege/index.php. Ich wünsche viel Erfolg und gute Besserung.

Neurodermitis ist ein weitreichender Begriff. Es können kleine Hautexeme an Handgelenk, der Ellen- oder Kniebeuge sein - oder auch großflächige Exeme über ganze Körperregionen. Du kannst deine Haut intensiv pflegen mit diversen Pflegeprodukten. Von Balneum bis hin zu Eucerin gibt es wirklich viel auf dem Markt. Auch Mandelblütenöl könnte hilfreich sein. Silbercreme könnte helfen. Du könntest auch von innen her mit dem Öl ( hochwertige Linolgamma-Säure) der Nachtkerze arbeiten, deine Haut von innen her fetten. "Epogam" ist eines der Produkte, mit denen ich mein Kind "gefüttert" habe. Bei großflächigen Exemen geh bitte zum Hautarzt und lasse dich über die sog. Kaltlichttherapie aufklären. Ansonsten hilft es, im Sommer viel an frischer Luft und im Salzwasser zu baden - danach nur von der Sonne das Salzwasser trocknen lassen. Und wenn du kannst ... fahre ans schwarze Meer und bade dort. In diesem Klima verschwindet die Neurodermitis und auch Schuppenflechte schnell. Nur - wenn man dort hin übersiedelt, dort dann lebt, kommt sie leider wieder.

Was möchtest Du wissen?