Was kann man als Vorbereitung für eine Koloskopie machen?

2 Antworten

Ich kann dir nur autogene Training empfehlen- soll heißen du redest dir ein es würde gut schmecken! Und dann runter mit dem Zeug, einen anderen Weg kenne ich nicht! Wenn nicht komplett abgeführt wurde ist es alles umsonst! Also lieber alles trinken!

Leider nicht ! Das Ekelzeug muß man leider komplett trinken. Wenn du aber Tee oder etwas anderes dazu trinkst , ist es halb so schlimm .

Erhöhte Fahrtkosten von Homophobikern: gibt es Krankenkassen, welche diese übernehmen?

Hallo, vor einiger Zeit wurde mir zu einer Koloskopie angeraten. Da ich Homophobiker bin, litt ich unter großen Ängsten und Befürchtungen wegen dieses Eingriffs (welcher auch noch in Vollnarkose stattfinden sollte). Schließlich sagte ich wenige Tage vor der Koloskopie den Termin ab. Dann fand ich schließlich in ca. 40 km Entfernung eine Praxis, wo eine Ärztin und ausschließlich weibliches Personal diese Untersuchung vornehmen. Dort habe ich dann den Eingriff vornehmen lassen. Dabei sind mir wesentlich höhere Fahrtkosten entstanden, als wenn ich zu einem Arzt nebenan gegangen wäre. Gleiches gilt für Facharzt-Termine bei einer Hautärztin und einer Urologin, welche ihre Praxen auch in anderen Städten haben. (In meiner Umgebung gibt es nur männliche Urologen und Dermatologen). Dadurch habe ich pro Jahr sicher einige Hundert Euro Mehrkosten, weil ich weite Fahrten zu den Praxen der Ärztinnen habe. Frage: siehe Überschrift. Mein Gedankengang: da der Begriff "Homophobie" ja seit einigen Jahren von Politikern aus dem grünen und linken Spektrum als Schimpfwort missbraucht wird, habe ich eigentlich wenig Hoffnung, dass irgendeine Krankenkasse nun Verständnis zeigen könnte. Aber möglicherweise gibt es Präzedenzfälle, zB heterophobe Frauen, welche Angst haben, männliche Ärzte aufzusuchen? Und die deswegen auch weite Fahrten auf sich nehmen müssen, um weibliche Ärztinnen zu konsultieren? Und welche die erhöhten Fahrtkosten erstattet bekommen? Noch mal die erweiterte Frage: gibt es Präzedenzfälle von Patienten, welche aufgrund von Ängsten oder anderen wichtigen Gründen weit entfernte Arztpraxen aufsuchen müssen und die erhöhten Fahrtkosten erstattet bekommen haben?

...zur Frage

Koloskopie-Erfahrung???

Hallo!

Hattet ihr schon mal eine darmspiegelung? Wenn ja wie läuft diese ab? Tut das weh?bzw bekommt man eine schlafspritze?

Liebe grüsse

...zur Frage

Angst vor Darmkrebs nach Koloskopie vor 2,5 Jahren?

Hallo, vor 2,5 Jahren hatte ich eine Koloskopie, bei der 2 Minipolypen entfernt wurden. Nun habe ich seit Wochen 1x in der Woche abends urplötzlich Durchfall und seit 2 Tagen plötzlich keinen Stuhl mehr. Dass ich 2 Tage nicht auf die Toilette könnte, hätte ich noch nie. Nun habe ich schreckliche Angst, dass ich doch Darmkrebs habe. Kann das so 2-3 Jahre nach Koloskopie sein? Im Sommer wollte ich sowieso eine Kontrolle machen lassen, soll ich das vorziehen? Bin fix und fertig

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?