Was kann ich vor dem Sport essen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die letztere größere Mahlzeit sollte daher etwa 3 – 4 Stunden zurückliegen, bevor du mit dem Workout startest. Dies erlaubt dem Körper, die Nährstoffe vor der physischen Belastung zu verdauen.

Von Proteinriegel ist abzuraten. Die meisten dieser Sportsnacks sind nur schöngeredete Süßigkeiten.

Gesunde Alternativen sind:

Fettarmer Joghurt mit Bananenscheiben

Smoothies aus fettarmer Milch und gefrorenen Beeren

Hüttenkäse mit Ananasstückchen

Kleines Vollkorn-Sandwich mit Geflügelbrust Mix aus geschnittenen Äpfeln und fettarmem Ricotta- oder Hüttenkäse

Eine halbe Süßkartoffel – bestrichen mit fettarmem Hüttenkäse und bestreut mit Muskat. Für noch mehr Geschmack: ein paar Spritzer Salsa.

http://www.weightwatchers.de/util/art/index_art.aspx?tabnum=1&art_id=121023#Story

Also echt Leute, wenn man keine Ahnung hat, sollte man es einfach mal lassen seinen Senf dazu zu geben.

Auf KEINEN Fall Salat oder Vollkorn oder andere kornreiche Lebensmittel unmittelbar vor dem Sport essen. Um die zu verdauen brauch der Körper eine Menge Zeit und vor allem: Blut. Das Blut wird nämlich, je nach Bedarf eher in die Organe geschickt, die gerade die meiste Arbeit verrichten. Wenn man einen Salat isst, der viele Balaststoffe enthält und "kompliziert" gebaut ist, dann muss der Körper das Blut vorwiegend in den Gastrointestinaltrakt leiten (Magen-Darmtrakt). Damit ist Sport äußerst ungesund, weil nun nicht mehr genug Blut für die Muskeln zur Verfügung steht und die Sauerstoffversorgung nur sehr schlecht funktioniert. Demnach sollte man unmittelbar vor dem Sport (ca. 30 min bis 1 h) ,wie buchbaer auch sagt, einen Riegel (Obst oder Schoko) oder vielleicht ein Toast essen. Denn Toast z.B. ist sehr einfach aufgebaut, hat vorwiegend eher kürzere Polysachharide (Kohlenhydrate) und sehr viel weniger Stoffvielfalt bzw. Ballaststoffe als Vollkornbrot und ist damit viel schneller verdaut. Somit hat der Körper dann Energie für den Sport und ist nicht gezwungen viel Blut in den Magendarmtrakt zu schicken. Damit ist eine optimale Durchblutung der Muskeln möglich und der Sport wird nicht zur Qual.

Joghurt, Quark oder ein frischer Salat schaden sicher nicht. Generell ist es aber wesentlich besser, wenn Du einfach zwei Stunden vorher einen ordentlichen Teller Nuddeln ist,denn Kohlenhydrate geben Kraft und liegen bei gewissem Abstand zum Sport auch nicht mehr schwer im Magen.

14

Um Kraft zu bekommen, benötigt man keine Kohlenhydrate, es sei denn man ist Leistungssportler. Ansonsten entweder nüchtern sporteln oder eine kleine Eiweißmahlzeit, am besten in Form eines Shakes.

0

Trotz gesunder Ernährung und Sport nehme ich nicht ab, wieso?

Hallo, ich wiege 61 kg und bin 1,68m groß. Ich mache 5x die Woche Sport, ein Wechsel aus HIIT und Krafttraining. Meistens esse ich ein paar Stunden nach dem aufstehen (zwischen 11 und 14:00 Uhr) ein paar Trockenpflaumen und danach ein Müsli mit Haferflocken, Leinsamen, einer Banane und Hafermilch. Danach habe ich meistens noch ein wenig Hunger aber der geht dann wieder weg. Dann esse ich eigentlich mehrere Stunden nichts und überspringe das Mittagessen, der Hunger ist bei mir Mittags und Nachmittags entweder nicht da oder nur leicht, weswegen ich dann nichts esse. Nachmittags mache ich eine halbe bis eine Stunde Sport und dann so gegen 18 Uhr mache ich mir mein Abendessen. Ich esse am liebsten eine große Schüssel Salat, mal mit Vollkorn Nudeln, Cous Cous, Dinkel, Quinoa oder Bulgur und natürlich ganz viel Gemüse. Das Dressing besteht aus Olivenöl, Essig, Salz manchmal auch Gemüsebrühe. Nach dem Abendessen bin ich ziemlich voll weil es meistens eine riesige Portion ist. Wenn ich später so um 21:00 Uhr noch Hunger bekomme und ihn nicht "ignorieren" kann esse ich entweder noch etwas Obst/Gemüse oder trinke einen Eiweiß Shake. Mein normal Gewicht liegt bei 55kg, ich habe bereits ein paar Kilo abgenommen aber selbst wenn ich 55kg ist mein Fett immernoch da, mir kommt es vor als würde ich eher Muskelmaße statt Fett verlieren. Außerdem fällt es mir sehr schwer Muskeln aufzubauen, egal wie viel Eiweiß ich zu mir nehme und ich glaube das könnte an der Pille liegen. Sport mache ich schon seit mehreren Jahren aber ich verstehe einfach nicht warum ich kein Fett abnehme. Meine Problemzonen sind der untere Bauch und die Oberschenkel, es passiert wirklich gar nichts egal wie wenig ich wiege und es kommen auch einfach keine Muskeln dazu. Ich habe gelesen, dass man mehrerer kleiner Malzeiten am Tag essen sollte, ungefähr 5. Aber ich habe auch gelesen, dass es egal ist wie oft man isst hauptsache man bleibt im Kaloriendefizit und ernährt sich gesund. Kann mir jemand vielleicht weiterhelfen oder Tipps geben wie ich endlich richtig abnehmen kann und wie oft ich essen sollte oder ob meine Ernährung effizient ist. Vielen Dank.

...zur Frage

Gereizter Darm und Pillenwirkung?

Hallo liebes Cyberdoktor team,

ich habe eine Frage bezüglich der Wirksamkeit der Pille.Und zwar habe ich meistens Mittags nach dem Mittagessen Bauchschmerzen und muss dann direkt zur Toilette.Dann habe ich meistens einmaligen dünnen Stuhl und danach sind die Bauchschmerzen weg.Dieses Problem habe ich,seitdem mit die Gallenblase entfernt wurde. Es ist längst nicht jeden Tag. Nun frage ich mich ,ob das irgendwie die Wirksamkeit der Pille einschränkt. Klar nehme ich die Pille abends um 19 Uhr und dieser Stuhlgang findet am nächsten Tag Mittags statt. Also müssten die Wirkstoffe längst aufgenommen sein oder? Ich war verwirrt,weil immer von mehrmaligern Durchfall über den Tag verteilt die Rede ist. Bei mir ist er zwar nicht mehrmalig aber mehr oder weniger regelmäßig.( An manchen Tagen, meistens wenn das Essen fettreich war...immer Mittags nach dem Essen,17-19 Stunden nach Einnahme der PiIlle) Hatte nur Angst das aufgrund dieser Symptome der Darm die Stoffe nicht richtig aufnehmen kann,weil er vllt entzündet ist oder sonstwas.Aber es beeinträchtigt mich nicht wirklich und ich weiß,dass es in Verbindung mit zu fettem Essen is,war daher gar nicht beim Arzt. Kann mir da jemand helfen? Ganz liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?