Was kann ich tun, habe ich eine Essstörung, wenn ja wie kann ich behandeln oder was könnte es sonst sein?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du schilderst keine Symptome einer Essstörung. Dabei ist das Essverhalten aufgrund psychischer Ursachen gestört, das scheint mir bei Dir nicht der Fall zu sein. Das einzige ist der einmalige Versuch, selbstinduziert zu erbrechen. Aber wenn ich das richtig verstanden habe, hast Du das versucht, weil Dir einfach so übel war, und nicht, wie bei einem Bulimiker, um abzunehmen oder Kalorien eines Essanfalls wieder loszuwerden. Aber es ist richtig, was borderline sagt, gewöhn Dir das lieber erst gar nicht an! Es ist auf Dauer recht ungesund und kann tatsächlich zur Sucht werden!

Eher sollten bei Dir organisch mögliche Ursachen Deiner chronischen Übelkeit abgeklärt werden. In Deinem Alter kann das allerdings auch (mit) an den Pubertätshormonen liegen, meine Tochter hat das auch. Auch Stress kann (mit) eine Rolle spielen, da kannst Du Dich mal selbst fragen, ob das in letzter Zeit auf Dich zutreffen könnte.

Ansonsten würde ich Dir empfehlen, zum Arzt zu gehen, falls er nichts findet, Dir eine Überweisung zum Gastroenterologen oder für eine einschlägige Klinik geben zu lassen.

Viel Glück!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte nicht mehr versuchen zu erbrechen, es wird sonst zur sucht , weil das Problem ist wenn es klappt und es dir dann besser geht , dass du es immer machst ! Schreibe mich an wenn du magst , wenn du das Gefühl hast es noch mal versuchen zu müssen! Vielleicht kann ich dich irgendwie von dem Gedanken abbringen? !?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?