Was kann ich tun gegen ständige Erschöpfung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

 Hallo Jonas,

um Dir die Frage besser beantworten zu können müsste man wissen wie Dein Tag so verläuft.

Du schreibst von Depressionen von Alkohol udgl..

Also die Frage ist wie ernährst Du Dich insgesamt.  Das zuviel an Alkohol hat auch Einfluss auf die Aufnahme von wichtigen Vitaminen.wie der Vitamine B insgesamt.

Siehe vor allem den unteren Teil  (http://www.gesundheits-lexikon.com/Ernaehrung-Diaeten/Genussmittel/Alkohol.html)

Was den Alkohol angeht sollte der Konsum in etwa so im Höchstfall  aussehen Für Männer liegen diese bei bis zu zwei Gläsern Bier à 0,33 Liter oder zwei kleinen Gläsern Wein a 0,1 Liter pro Tag.Für Frauen liegt die risikoarme Dosis genau bei der Hälfte. An zwei Tagen pro Woche
Du trinkst weit über das Limit hinaus wo man sagen könnte das schadet der Gesundheit nicht  Nur Deinem Alter und das Du noch nicht bei den harten Sachen angekommen bist,(Schnaps udgl.)  ist zu verdanken das Du noch keine gesundheitlichen Probleme hast.

Es wäre aber jetzt wenig erfolgreich Dir zu sagen OK Du  muss da runter. Ich schätze das kann man nur mit Hilfe der https://www.anonyme-alkoholiker.de/  klären.

Ich weis nicht ob Du sonst genügend trinkst. (Flüssigkeitsmenge Wasser usw. 2 Liter)

Dazu kommt das man sich oft bewegt. (Sport)  Jogging odgl. es werden  nicht nur Serotonin oder Endorphine ausgeschüttet.  Wer zu wenig Bewegung hat leidet eher an Müdigkeit.

  Also nur Du weist genau wo Du etwas ändern musst!

Gruss Stephan 

.

Laß dringend Deinen Vitamin-D-Spiegel messen! Ich vermute starken Mangel. Gerade in der dunklen Jahreszeit gehen die Pegel zurück.

Und dann nimm in der ersten Woche 1 Mio.IE, um die Speicher aufzufüllen - die Ärzte verschreiben einem oft nur die Erhaltungsdosis und vergessen die Anfangsdosis, die die Speicher erstmal auffüllen muß.

Ich habe mich selbst versorgt bei WLS products, die haben 50.000er Kapseln. Die ersten drei Wochen 1 am Tag (!)

Laß die Aufbißschiene weg, die verstärkt das Beißen (um den Fremdkörper loszuwerden) und nimm stattdessen Magnesium, mindestens 10 mg/kg Körpergewicht täglich, eher mehr. Überdosierung macht Durchfall, dann nimm wieder ein bißchen weniger.

Alkohol schwemmt Magnesium aus, aber auch die anderen Vitalstoffe, wie Kalium und Vitamin-B-Komplex. Letzteren solltest Du unbedingt zuführen, ratiopharm bietet einen guten an (davon aber 3 an Tag). Im Internet zu suchen unter medizinfuchs.de

Antidepressiva laß auch weg, das Zeugs taugt nicht viel und zieht einen Rattenschwanz an Problemen nach sich!

Ohrensausen liegt am Mangel von B und Magnesium, auch D ist im Gespräch.



Was möchtest Du wissen?