Was kann ich selbst gegen meine Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich tun?

4 Antworten

Sehr gut ist progressive Muskelentspannung, die kann man sehr gut nach einer CD ausüben. Weiter sind gymnastische Übungen hilfreich. Sehr gut sind solche im Liegen mit angestellten Beinen. Die Knie heben und nach rechts zum Boden bringen und den Kopf nach der anderen Seite drehen. Dabei gleichmäßig atmen. Am besten die Drehung beim Ausatmen durchführen und zurück beim Einatmen. Dann die Seite wechseln. Die Beine wieder abstellen und das Schambein nach oben ziehen, dabei Wirbel für Wirbel lösen bis das ganze Gewicht auf den Schultern ruht . Dann wieder Wirbel für Wirbel senken. Den Nabel zur Wirbelsäule ziehen und dann den Bauch nach oben drücken, immer im Wechsel.

Wärme ist immer gut. Ich lege mich oft auf ein Kornkissen im Bett.

Bei uns wird im Januar immer von der Volkshochschule ein Kurs angeboten (10x, einmal pro Woche) , Wirbelsäulengymnastik für jedermann - muß man leider selbst bezahlen, aber mir ist es das wert. Es tut mir sehr gut, dieses Turnen unter Anleitung von Krankengymnasten - und man kann immer fragen, wenn eine Übung schmerzt oder man sie nicht hinkriegt - dann nennen sie Ersatz.

du könntest auch den Arzt fragen, ob er Dir Rehasport aufschreibt.

Nun es wird immer schwieriger ein Physiotherapierezept zu bekommen.

Ja darum sollte man sich selbst an gewisse Dinge halten um die Wirbelsäule ein Stück zu schonen. So sollte man eine Kiste z.B. heben in dem man in die Knie geht und nicht aus dem Rücken hebt.

Siehe auch hier http://www.kreuzschmerzen.org/fileadmin/redaktion/pdf/Patientenleitfaden.pdf

Manche Physiotherapiepraxen bieten sogenannte Rückenschulen an die von den KK bezahlt werden. Da lernt man allgemein wie man seine Wirbelsäule schont beim Kistenheben- beim aufstehen aus der waagerechten, bei Gartenarbeiten bei Hobbys usw..

VG Stephan

Was möchtest Du wissen?