Was kann ich nach einer Mandel-OP essen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Am besten kalte, weiche Lebensmittel und kalte, Getränke ohne Kohlensäure. Du solltest vermeiden, säurehaltige,heiße Lebensmittel zu essen.Und du solltest richtig schön kauen.LG und viel Glück. :)

Nach meiner Mandel-Op freute ich mich damals als Kind sehr auf Linderung des geschwollenen Halses durch das versprochene Eis. Leider schmeckte erst mal alles nur nach Blut und anderen undefinierbaren Beigeschmäckern. Igitt! Naja, das Ekelige ließ mit den Schwellungen allmählich nach. Bei meinem Sohn entschied ich mich aber für die Coblationsmethode. Er hatte es wesentlich besser, durfte schon einen Tag früher aus dem Krankenhaus und ein Kinderarzt staunte im Nachhinein darüber, dass die Narben im Hals so unauffällig sind. Schade, dass ich das Einweg-Instrument bezahlen mußte, weil die Krankenkasse mit dem Krankenhaus pauschal abrechnete, statt den eingesparten Krankenhaustag abzuziehen und das Teil zu übernehmen. So viele Kinder müssen deshalb mehr bluten, als nötig. Aber wer weiß, vielleicht sieht es ja inzwischen mit der Kostenübernahme anders aus?

Muss man nach einer Mandelop wirklich eine Woche stationär bleiben?

Werde ende August operiert die Mandeln kommen raus. Mir wurde gesagt dass ich eine Woche stationär bleiben muss. Warum denn solange? Kann ich mich denn auch selbst entlassen?

...zur Frage

Welche Kost empfehlt ihr nach den Feiertagen?

Ich habe, wie wahrscheinlich alle hier, über die Weihnmachtstage viel zu viel gegessen. Braten, Klöße, Kuchen, Torte, Eis und und und....ohne großen Appetit habe ich das Essen in mich reingestopft. Ich hatte schon richtige Bauchschmerzen von dem ganzen Durcheinander. Jetzt möchte ich meinen Magen etwas schonen. Was kann ich jetzt essen, damit sich mein Magen wieder normalisiert und erholt?

...zur Frage

Zum 3 Mal innerhalb von 2 Monaten Angina Tonsillaris - ist das bereits chronisch und eine Mandel-OP unabdingbar?

Meine Tochter (31) hat bereits zum 3. Mal innerhalb der letzten 2 Monate eine Mandelentzündung einhergehend mit Fieber und Schnupfen. Kann man hier bereits von einer chronischen Entzündung sprechen ? (sie hatte in den vergangenen Jahren öfter sogenannte Aphten auf den Mandeln, allerdings ohne Fieber)

Die vom Arzt verordneten Antibiotika helfen nur ein paar Wochen, dann kommt bereits die nächste Entzündung.

Ist hier eine Mandel-OP angebracht ? ( allerdings wird davor von einigen

...zur Frage

Vernarbte Mandeln, Mandel OP Narben?

Hallo zusammen, ich leide seit einiger Zeit unter einer chronischen Mandelentzündung. Die Mandeln sind mit Detritus gefüllt und vernarbt. Habe dadurch einen ständigen starken spannungs Schmerz, vorallem beim sprechen, und ein trockenheitsgefühl im Hals, obwohl ich 2,5L am Tag trinke.

Ich war bei 3 HNO Ärzten, 2 meinten dass die Mandeln raus müssen. Der 3. meinte dass nach der OP ja auch für immer Narben an den Stellen zurück bleiben und dass ich dann wieder die Beschwerden hätte.. Spannungsschmerz etc. Hat mir also davon abgeraten.

Das würde ja keinen Sinn machen, Mandeln, die durch die Narben Probleme machen zu entfernen, um danach erneut bleibende Narben zu haben um dann immer noch die Schmerzen zu haben.

Jetzt weiß ich nicht auf wen ich hören soll. Ist das echt so dass man nach einer Mandel Entfernung für immer Narben an den Stellen hat? Und dass diese Jahrelang Beschwerden machen können? Wenn ja, was kann man dagegen tun? Ich möchte durch die Entfernung ja endlich Beschwerde frei sein.

...zur Frage

Warum nach dem Essen mehr Hunger als vor dem Essen?

Warum habe ich nachdem ich was gegessen habe immer mehr Hunger als vorher? Manchmal merke ich garnicht, dass ich ewig nichts gegessen habe. Wenn ich dann aus Vernunft etwas esse, habe ich danach plötzlich viel mehr Hunger. Woher kommt das?

...zur Frage

Symtome bei MANDELSTEINEN...was hilft????

Hallo,

Ich hoffe Ihr könnt' mir helfen. Leider spielt mein Körper schon seit längerem verrückt, ohne wirklichen Befund. Nun zu meinen Beschwerden: Mein Hals steckt oft mit festem Schleim zu, habe oft Anzeichen einer Erkältung, mein RECHTER Nasenrachen sitzt oft zu, habe einen angeschwollenden Lymphknoten auf der RECHTEN Seite am Kieferknochen/Ohr, meine Ohren sitzen oft zu und meine Zunge ist immer extrem belegt, zudem habe ich IMMER das Gefühl, hinter meinen RECHTEN Mandeln setzt sich immer schleim und ein Fremdkörper!!!! Etwas besser wird es, wenn ich regelmäßig eine Nasendusche benutze. Nachdem ich schon öfter solche kleine stinkende Bröckchen ausgehustet hab, habe ich mir auch aus meiner RECHTEN Mandel etwas ausdrücken können... Es wird aber nicht besser und hab das Gefühl, da steckt ein richtig dicker Brocken drin, der nicht raus will und es stinkt extrem!!!

Können all' diese Symtome wirklich nur von Mandelsteine kommen???? Und was kann man dagegen tun...außer regelmäßig Zähne putzen und Listerine benutzen???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?