Was kann ich machen, damit mich meine Gefühle nicht einfach so überrennen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Offenbar konntest Du noch keine richtige "Trauerarbeit" leisten. Vielleicht versuchst Du es mal mit schreiben? Entweder, Du schreibst Deine Gedanken für Dich nieder, oder Du schreibst Deiner Freundin Briefe, in der Du ihr alles sagst, was Du ihr zu Lebzeiten nicht mehr sagen konntest. Dabei werden wahrscheinlich auch Tränen fließen - aber das ist gut so und stört dann ja auch niemanden. Stell Dir vor, Deine Freundin wäre nicht so plötzlich verstorben, sondern nach längerer Krankheit. Worüber würdest Du mit ihr während ihrer Krankheit sprechen wollen? Hole den Abschied nach, der Dir real nicht vergönnt war.

Ich weiß nicht, ob Du gläubig bist, ob Du daran glaubst, daß Deine Freundin "noch irgendwo ist". Wenn ja, scheue Dich nicht, mit ihr zu sprechen (wenn keiner zuhört).

Mir hat auch geholfen, Literatur zu lesen, die mir den Glauben vermittelte, daß man sich irgendwo, irgendwie wiedersieht. Auch wenn es vielleicht nicht stimmt - damals war es für mich tröstlich.

Glaub mir, wenn Du Deine Trauerarbeit aktiv in die Hand nimmst, wird es bald besser werden. Du wirst nicht mehr bei bestimmten "Auslösern" in Tränen ausbrechen müssen. Deine Freundin wird einen festen Platz in Deinem Herzen bekommen, und irgendwann kannst Du Dich auch an die schönen Erlebnisse mit ihr wieder erinnern, mit Wehmut vielleicht, aber ohne die lähmende Trauer.

Alles Gute für Dich!

14

Danke, das Schreiben kann einem wirklich weiterhelfen. Ich habe einen Brief an sie geschrieben, das tat weh, aber auch gut. Ich weiß allerdings noch nicht, ob das reicht, vielleicht komme ich auf den Ratschlag von Daniela noch mal zurück und suche mir professionelle Hilfe.

0

Kann man sich ohne Schmerzen umbringen?

Siehe Titel. Ich hasse mein Aussehen, meine Ohren stehen total ab, ein Ohr sogar mehr als das andere was noch beschissener aussieht. Da man sie nur bis 12 Jahre oder so kostenlos anlegen konnte, musste ich einen Antrag stellen da ich schon fast 17 bin. Ich wurde von der 1 bis zur 3 Klasse immer ausgelacht und beleidigt wegen meinen Ohren, jeden Tag das selbe. Danach Mitte 3 Klasse bin ich auf eine andere Schule und habe mir auch längere Haare wachsen lassen um sie zu verstecken, aber irgendwann wenn ich kaum noch Haare habe geht das ja nicht mehr. Der Antrag wurde übrigens abgelehnt, ich habe denen alle Gründe erzählt, Ich warte bestimmt nicht bis ich kaum noch Haare habe und dann wieder ausgelacht werde oder immer doof angeguckt werde, und 1500€ bis 2000€ für eine OP ist viel zu teuer. Wenn ich Heute noch an die Zeit von Früher in der Grundschule denke habe ich so das Gefühl anfangen können zu weinen aber gleichzeitig auch richtig wütend zu werden weil diese Idioten mich jeden Tag aufs neue ausgelacht haben!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?