Was kann ich gegen Schrunden in der Fersen-Hornhaut machen? Cremen hilft nicht....

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schrunden bekomme ich nur, wenn ich die Hornhaut zu lange wachsen lasse. Dann kann auch eine Creme - was für eine hast Du benutzt, Feinschmeckerin? - nicht mehr viel oder gar nichts ausrichten.

In Deinem Fall würde ich wie folgt vorgehen: die Hornhaut muß zunächst einmal gründlich runter. Also: gut einweichen und vorsichtig raspeln, raspeln, raspeln (bitte keinen Hornhauthobel!). Diese Raspelfeilen mit einer rauhen und einer feineren Seite sind dazu gut geeignet. Oder Du begibst Dich für dieses eine Mal zu einer professionellen Fußpflege. Die hat dann auch Tipps und entsprechende Pflegemittel parat.

Wenn Du allein damit fertig werden willst, creme den nun weitestgehend (alles wirst Du nicht runterbekommen, wegen der Schrunden) hornhautfreien Fuß ein. Bei mir tut es Melkfett (schön dick eincremen und einen Socken drüber), aber es gibt auch spezielle "Schrundensalben" mit Urea, die Du probieren könntest.

Wenn Du es so nicht in den Griff bekommst und sich trotzdem erneut Schrunden bilden, empfehle ich den Gang zum Hautarzt - der hat gewiss noch Wirkungsvolleres parat. Denn dann ist es nicht mehr "nur" ein kosmetisches Problem.

Wenn du die meiste Hornhaut weg hast, kannst du auch versuchen Mirfulan (Apotheke) in die verbleibenden Risse zu schmieren, dadurch heilen sie recht gut. Mirfulan ist eine Salbe mit Fischtran.

0

Danke für die guten Tipps

0

Was möchtest Du wissen?