Was kann ich gegen nächtlichen Hunger machen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hunger ist immer ein Signal für Nachschub. Wenn du abends tatsächlich Hunger bekommst, hast du dich warscheinlich tagsüber nicht ausreichend mit Nährstoffen, Vitaminen und Ballaststoffen versorgt. Deine Ernährung sollte sich aus 55 % komplexen KH, 30 % Fett und ca. 15% Eiweiss (fettarm) zusammensetzen. 5x Gemüse und Obst am Tag, ausreichend Trinken sind das A und O. Zum Schluß spielt noch der tägliche Gesamtkalorienbedarf eine Rolle. Achtest du jetzt auf deine Ernährung um Abzunehmen oder prinzipiell aus gesundheitlichen Gründen? Wenn du Abnehmen willst, sollest du deinen täglichen Kalorienbedarf max. um 500 Kcal reduzieren, mehr nicht. Ansonsten spielt auch dein Lebensstil eine Rolle. Sport abends fördert logischerweise die Energieverbrennung. Anschließend entsteht Hunger. Dann gegrillten Fisch, mageres Huhn oder auch ein mageres Schweinesteak dazu frischer Salat mit Olivenöl und Fetakäse essen, das sättigt sehr gut und belastet den Körper nicht so sehr als wenn du Vollkornbrot isst. Kurz vom Schlafengehen sollte nichts mehr gegessen werden. Das fördert Schlafstörungen. Auch nicht zu früh essen, dann sind die abends zugeführten Nährstoffe nämlich schon verstoffwechselt und du bekommst wieder Hunger. Wenn du gegen 22.00 Uhr in´s Bett gehst, ist 19:00 Uhr eine gute Zeit zum Essen. Dann bist du noch gut gesättigt. Faustregel - zwischen Abendessen und Schlafengehen sollten ca 2-3 Stunden liegen. Vor dem zu Bettgehen Wasser mit Zitronensaft trinken. Das hilft auch. Wenn du deinen Kalorienbedarf errechnen willst, kannst du das auf dieser Seite http://www.diaetfrust.de/index.html?page=1671786553&f=1&i=353286190&s=1671786553

Hey ich würde dir immer raten etwas zu essen, sollte der Hunger aufkommen. Denn schlaflos zu bleiben ist definitiv keine Lösung. Ich greife immer zu Nüssen oder einem Brot. Mich stören die Fette und Khlenhydrate nicht und ich habe gemerkt, dass ich dann viel besser schlafen kann!

Einfach mal ausprobieren :)

Hallo, vom Naschen würde ich Dir gerne abraten, daß erzeugt nämlich erneuten Hunger. Versuche es einmal mit einem Joghurt, aber naturbelassenen und ohne Früchte und Zucker. Vielleicht verschläfst Du ja Deine "Hungerzeit". Viel Erfolg. Gruß kuj037

Morgens Übelkeit und Tagsüber starke Hungerattacken

Hallo an Alle,

seit ca. 3 Wochen habe ich es an manchen Tagen das mir morgens nach dem Aufstehen Schwindelig und Übel wird, weil ich plötzlich sehr starken Hunger habe. Meine Hände fangen an zu zittern und ich muss mich dann hinsetzten. Das dauert dann so 2-3 Minuten an und dann kann ich mich weiter in Ruhe fertig machen. Ich frühstücke morgens (6:30Uhr) immer 250g Naturjogurt und dazu frisches Obst, einen Cappuccino ohne Zucker mit nem Schuss Milch. Normalerweise habe ich damit ohne Problem bis zum Mittag 12:30Uhr ausgehalten. Wenn ich mal ein wenig hunger verspüre trinke ich Tee aber seit ca. 3 Wochen habe ich bereits nach 2h schon richtig starken Hunger. Im Magen habe ich dann ein brennendes Gefühl und ich muss unbedingt was Essen, da mir auch im Kopf schwindelig wird und ich mich nicht mehr Konzentrieren kann. Ich nehme mir jetzt immer Obst mit um bis zum Mittag durchzuhalten, da ich auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achte. Ich mache auch zur Zeit keinen Sport. Habe nichts an meinem Essverhalten geändert, weiß also nicht woran es liegen könnte. Jeden Tag aufs neue versuche ich länger durchzuhalten nach dem Frühstück aber ohne Erfolg. Habe schon diverses ausprobiert. Anstatt Obst auch mal ein belegtes Brötchen oder auch nen Schokoriegel gegessen. Kornflakes gefrühstückt und auch die Getränke getauscht aber nichts ändert sich. Ich halte nich länger als 2h ohne Hunger durch. Ich trinke jeden Tag mindestens 2,5 L (hauptsächlich ungesüßten Tee/ Wasser, manchmal auch Saftschorle). Ich bin nei krank und habe auch keine Allergien oder unverträglichkeiten. Hat das von euch schonmal jemand erlebt. Kennt ihr die Symptome?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?