was kann ich gegen lumbales Pseudoradikulärsyndrom tun ?(nur für Fachexperten)

0 Antworten

Was kann an dem Fuß sein - nach kräftigem Aufstampfen bei Wutausbruch?

Bevor die Frage auftaucht, ob ich erst 5 Jahre alt bin: nein, ich bin 31 Jahre alt, leide an diversen psychischen Erkrankungen und habe hin und wieder äußerst heftige Stimmungsschwankungen die i.d.R. sehr extrem ausfallen.

Heute nachmittag hatte ich einen heftigen Wutanfall und hab geschrien und mit dem rechten Fuß sehr kräftig auf den Boden aufgestampft. Durch den Adrenalin-Schub hab ich erst sehr viel später einen Schmerz wahrgenommen. Ich kann jetzt weder richtig auftreten, noch den Fuß auf einem Hocker o.ä. ohne Schmerzen ablegen. Er ist weder blau noch angeschwollen. Hat vielleicht jemand eine Idee was das sein könnte? Da ich bislang noch nie etwas gebrochen hatte, weiß ich nicht wie sich so was anfühlt, aussieht usw.

...zur Frage

Nach Operation verwirrt / schlechter Allgemeinzustand

Mein Vater (75) wurde letzten Sommer an der Schulter operiert (neue Schulter). Seit dieser Operation geht es regelrecht bergab. Im Krankenhaus war er schon verwirrt und nicht wieder zu erkennen. Als er wieder Zuhause war, wars besser. Er musste dann nochmal ins Krankenhaus wegen Lungenentzündung. Da wars dann wieder schlimmer. Seit er wieder Zuhause ist, ists eigentlich auch nicht viel besser. Hat ständig mit Husten zu kämpfen, ist absolut antriebslos und liegt die meiste Zeit nur. Verwirrt ist er manchmal auch. Weiß zum Beispiel nicht, dass er Zuhause ist usw. An manchen Tagen ist es wieder besser. Aber im allgemeinen ist sein Zustand wirklich nicht gut. Er mag nicht einmal vor die Türe gehen und fühlt sich nur schlapp. Kann mir jemand Tipps geben wie wir ihn wieder motivieren? Wie sich sein Zustand wieder ändert?

...zur Frage

Mein Vater ist im Krankenhaus - kann mir jemand einen Tipp geben, damit ich abschalten kann?

Mein Vater ist seit Samstag im Krankenhaus. Ihm geht es schon besser, allerdings ist er noch sehr geschwächt und muss wohl länger im Krankenhaus bleiben und später auch in Reha gehen. Ich wohne ca. 2 std von Zuhause mit meinem Freund zusammen, heute bin ich zuhause, morgen fahr ich wieder zu meinem Vater. Ich kann aber einfach nicht abschalten, ich mach mir so Sorgen um meinen Vater und er tut mir so leid, weil wir auch nicht von morgens bis abends im Krankenhaus sein können. Ich habe Angst, dass wenn ich nächste Woche wieder heim fahre irgendwas passiert und ich meinen Vater nicht nochmal sehen konnte. Meine Familie nimmt das auch richtig mit, von ihnen kann ich nicht wirklich halt verlangen... Mein Freund muss arbeiten und kann deswegen höchst wahrscheinlich nicht mit bei meine Eltern kommen, aber ich brauche ihn... Er ist der einzigste, der mir im Moment ein bisschen Halt geben kann, dass ich nicht an der Situation zerbreche. Kann mir jemand Tipps geben, wie ich ein bisschen abschalten kann? Ich zerbreche daran..

...zur Frage

Arzt?

Hallo. Bin vor ca 4 Wochen die Treppe hinunter gefallen, und hab bis dato schlimme Schmerzen an der Kniescheibe Kann manchmal nur humpelnt mich an diesem Bein fortbewegen.

soll ich zum artzt ?

...zur Frage

Wie kann ich als Kassenpatient an ein Einzelzimmer im Krankenhaus kommen?

Hallo muss bald mal ins Krankenhaus. Da ich nachts wie wild schnarche, möchte ich auf gar keinen Fall in ein Mehrbettzimmer. Plöderweise bin ich stinknormaler Kassenpatient. Habe ich dennoch eine Chance auf ein Einzelzimmer????? Wart ihr schon einmal in so einer Situation????? Was habt ihr gemacht?????? Brauche viele Tipps??????

...zur Frage

Zur Medikamenteneinstellung ins Krankenhaus?

Mein Vater hat Parkinson und soll neu eingestellt werden. Dazu meinte der Hausarzt, würde er ihn ins Krankenhaus einweisen. Mein Vater ist vom Kopf her noch fit und möchte dazu nicht von zu Haus weg. Ist das notwendig? Geht das nicht auch mit einer engmaschigen Betreuung zu Hause?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?