was kann ich gegen lumbales Pseudoradikulärsyndrom tun ?(nur für Fachexperten)

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du bist Experte für Schmerzen oder? Bist du Therapeut oder ähnliches? Frag nur, damit ich dir keine Tipps gebe, mit denen du nichts anfangen kannst. Also die beste Schmerzlinderung, bei der man eigentlich nichts falsch machen kann, ist die Traktion. Also ein manueller Zug an der Wirbelsäule im Achsenverlauf. Das geht in deinem Fall am besten in SL. Die Beine deines Vaters sind in etwa 90° gebeugt, damit er stabil liegt. Er sollte sich in dieser Position bestmöglich entspannen können. Deine Aufgabe ist es mit einer Hand das Kreuzbein zu fixieren. Dazu legst du ein Hand leicht darauf und übst eine leichten Zug in Richtung Po aus. Die andere Hand legst du sanft auf den Rücken und ziehst vorsichtig in die entgegengesetzte Richtung. Das Schmerzhafte Gebiet sollte sich zwischen deinen Händen befinden. Mach es vorsichtig und bleib in Rücksprache mit deinem Vater. Am besten baust du den Zug in beide Richtungen langsam und gleichmäßig auf und hältst ihn für ca. 10 sekunden. Es findet nicht viel Bewegung statt, am besten nur so weit, bis dein Vater eine leichte erleichterung verspürt. Das ganze kannst du gerne mehrmals wiederholen. Zuvor ist es förderlich, wenn du eine Wärmeanwendung machst. (Rotlicht, Wärmflasche etc.)

Wenn was unklar ist, dann frag doch einfach nochmal nach.

Was möchtest Du wissen?