Was kann ich gegen langjährige Hämorrhoiden machen?

5 Antworten

Einfache Hausmittel, um sie für immer loszuwerden, gibt es nicht. Wenn sie dich zu sehr stören, dann wäre es besser mal zum Arzt zu gehen und sie eventuell entfernen zu lassen. Was mir am besten hilft sind Schwedenkräuter, gegen den Juckreiz und danach eine Salbe wie Faktu oder Haenal auftragen und immer für einen weichen Stuhlgang sorgen, nicht pressen. Da komme ich ganz gut zurecht, denn der Gedanke mir da herumschnippeln zu lassen, gefällt mir nicht. Außerdem können sie trotzdem wiederkommen.

  • Vitamin C nehmen oder Kastanienblütentinktur; beides hilft beim Festigen der Gefäße
  • auf Kaffee mit Koffein verzichten, der macht am nächsten Tag Beschwerden (weitet die Gefäße, dadurch staut sich das Blut schneller in den Venen)
  • für gute Verdauung sorgen: wenig Zucker / Weißmehl, stattdessen mehr rohes Gemüse knabbern, auf kaltgepreßtes Öl achten, mind. 2 EL am Tag
  • lange und gründlich kauen, bis alles flüssig ist, dann bekommst Du mehr Enzyme (aus den Mundspeicheldrüsen, davon gibt 3 Sorten) in den Speisebrei, der verstopft dann nicht und Du mußt nicht pressen
  • gegen Blähungen nicht stark eiweißhaltiges mit stark kohlenhydrathaltigem zusammen essen (Käse / Schinken / Fleisch / Milch nicht kombinieren mit Nudeln / Kartoffeln / Brot / Getreide), s. unter Dr. Hay Trennkost.

Hallo Andreas,

zu erst einmal, gut das du gefragt hast.

Ich gebe dir drei Tipps.

1: Schau dir die diversen Hausmittel auf http://www.haemorrhoiden-behandlung.net an

2: Lese dir den Wikipedia-Artikel zum Thema Hämorrhoiden durch

3: Gehe zum Arzt - es schein sich um eine sehr tiefergehende Hämorrhoiden-Infektion zu handeln. Die wirst du ohne Arzt auch nicht mehr los

Es geht vielen Menschen wie dir - sie quälen sich unnötigen mit dem Leiden, doch Ärzte sind genau hierfür ausgebildet. Sie machen sich nicht darüber lustig und finden es auch nicht ekelig. Für diesen Bereich müssten eigentlich Hautärzte zuständig sein...

Hämorrhoiden-Infektion

Hämorrhoiden haben mit Infektionen eher nichts zu tun, oder was meintest du damit?

Für diesen Bereich müssten eigentlich Hautärzte zuständig sein..

Nein, für Hämorrhoiden gibt es ein spezielle "Adresse", das sind die Proktologen (auch unter dieser Bezeichung im Telefonbuch oder Netz zu finden. Aber der Hausarzt weiß auch, wo es den nächsten geeigneten gibt (und eine Überweisung ist ohnehin sinnvoll bzw. nötig)

1

Viel trinken bei Hämorrhoiden?!

Erstmal würde ich gerne mein Leiden schildern: Ich bin männlich und 16 Jahre alt und leide nun ca. seid einem halben Jahr an Hämorrhoiden. Nachdem ich nun zweimal bei meinem Hausarzt war und dieser mir nur die Salbe Faktu lind verschrieben hat sind die Schmerzen praktisch nahezu geblieben. Die Salbe lindert die Schmerzen zwar, aber nun nach ca. 5 Woche behandlung (mit ca. 2 Wochen pause) sind die Hämorrhoiden immer noch da... .

Nun meine Erste Frage. Werde ich die Hämorrhoiden überhaupt mit der Salbe los, oder komme ich langfristig nicht um eine Operation rum? Der Arzt hat bei mir kurz geguckt und einmal nach inner Hämorrhoiden gefühlt und keine gefunden (Er hat es sehr schummerig erklärt und ich habe eigentlich noch ein paar Frage, die ich nun hier stellen werde)

Ich habe scheinbar äußere Hämorrhoiden. Wenn ich die Pobacken auseinander ziehe und z.B. in den Spiegel gucke oder an der Stelle fühle, sehe und spüre ich dauerhaft diesen Knubbel. Er ist praktisch dauerhaft draußen. Sollte ich also nochmal zum Proktologen gehen oder kann mir jemand Sachen wie diese 3-Schritt Methode empfehlen und mir vielleicht in einer Nachricht etwas genauer erklären, wie diese Methode funktioniert.

Nun meine zweite Frage: Ich habe gelesen, dass man neben einer Ballaststoff reichen Ernährung 1,5 bis 2 Liter Wasser zu sich nehmen soll. Soll man wirklich Wasser trinken, oder geht es mehr um die Flüssigkeit? Also reicht z.B. auch Cola light?

Schonmal Danke im Vorraus :)

...zur Frage

Gibt es auch ein Rheuma das man nicht im Blutbild erkennt? Lieben Gruß anita

Gibt es auch ein Rheuma das man nicht im Blutbild festellen kann? Habe seit 4 Wochen starke Rückenschmerzen der Orthopäde kann nichts festestellen. Im Blut gibt es auch keine anzeichen von Entzündungen. Mit hat ein Pysiotherapeut gesagt es gibt wohl auch ein Rheuma das man nicht im Blut feststellen kann. Aber kein Arzt bestätigt mir das. ich hoffe ich bekomme eine Antwort. Lieben gruß Anita

...zur Frage

Bitte um Hilfe, Medikament "Viani" !

Hallo Ihr Lieben?

Kennt Ihe Euch mit Viani aus. Ich habe mir heute das Falsche Medikament Verschreiben lassen. Mein Richtiges Viani ist 50 zu 250 und nun habe ich 50 zu 500. Kann ich es trotzdem nehmen oder gibt da einige Probleme damit? Es ist für mich sehr wichtig, weil ich es Regelmäßig nehmen muss und mein Lungenarzt leider in Urlaub ist :-( Sonst bekomme ich, bald noch Asthma. Was ich nicht hoffe.

Danke für Eure Hilfe

Lieben Gruß und danke Eure Strenwanderer

...zur Frage

Was kann man gegen Fußgeruch machen?

Seid längerer Zeit leide ich unter schlimmen Fußgeruch und bin schon lange Zeit auf der Suche nach einem passenden Mittel. Leider war bisher nichts erfolgreich. Ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt?!

...zur Frage

Bemerkung auf Schwangerschaft ?Mir gings so komisch nach dem Sex..

Hallo ihr Lieben , ich hatte vor einer Woche Ungeschützten Geschlechtsverkehr ! Bin dann komischer weise krank geworden habe hohes fieber und mir ist danach als ob ich mich gleich Übergeben müsste ,zudem Kopfschmerzen und Hals hat sich entzündet .

Sind das jetzt Deutungen auf eine Schwangerschaft ? Wenn ja ,kommt das aber Schnell ,dachte bemerkungen machen sich erst später sehbar ? Oder wie ist das jetzt ?? Hoffe mir könnt ihr Helfen und auch (anderen) lieben gruss

...zur Frage

Woran bemerkt man Hämorrhoiden?

Ich habe manchmal nach dem Stuhlgang etwas Blut auf dem Toilettenpapier. Jetzt überlege ich, ob das von Hämorrhoiden kommen kann. Woran werden Hämorrhoiden bemerkt? Kann man sie selbst diagnostizieren oder muss man dazu zu einem Spezialisten, wenn ja zu welchem?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?