Was kann ich gegen ein Motivationstiefs während des Studiums tun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Schwere Frage. Muss am Ende jeder für sich selbst herausfinden. Bei mir war´s: "kleine Schritte" - wie Beppo-Straßenkehrer in Momo von Michael Ende (Au weia - bist ja erst 19 - kennste wahrscheinlich garnicht). Also deshalb für Dich im Original:

“Man darf nie an die ganze Straße auf einmal denken, verstehst du? Man muss nur an den nächsten Schritt denken, an den nächsten Atemzug, an den nächsten Besenstrich. Und immer wieder nur an den nächsten."


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du schon einmal an Vitamin-D-Mangel gedacht? Das ist jetzt die Zeit dafür, und Deine Symptome passen durchaus dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hooks
16.05.2015, 10:29

Geh zum Arzt und laß den D3-Pegel messen, dann übernimmt die Kasse die Kosten. Ich selbst nehme Lebertran, 2 EL gekühlt vor dem Essen,  das sind ca. 3.000 IE. Weil die aber zu schnell aufgebraucht waren, nehme ich noch wöchentlich 50.000 dazu, mit einer Anfangsdosis von 50.000 täglich, Beginn letztes Jahr um diese Zeit.  es hat mur gut getan! Und beim Lernen mußt Du auch genügend B-Vitamine achten (Nüsse! ), s. STUDENTENFUTTER!

0

Was möchtest Du wissen?