Was kann ich gegen die starken Schmerzen in der BWS tun?

2 Antworten

Hallo! Du nimmst schon Lyrika und hast noch keine genaue Diagnose? Das finde ich sehr verwunderlich. Ich denke als erstes sollte mal abgeklärt werden, woher deine Schmerzen kommen. Da gibt es ja verschiedene Möglickeiten. Vielleicht ist irgendwo ein Nerv eingeklemmt, vielleicht irgendwelche kleinen Wirbelgelenke oder Rippengelenke blockiert. Das kann auch ganz furchtbare Schmerzen verursachen. Vielleicht ist es auch ein Bandscheibenvorfall, der auf einen Nerv drückt. Es können aber auch andere Ursachen sein, da kann man hier nur Mutmaßen, aber es wird dich nicht viel weiterbringen. Deswegen ist m.E. der erste Schritt eine genaue Diagnostik vom Arzt. Dazu wendest du dich am besten an eine Wirbelsäulenfachklinik oder einen Neurochirurgen. Ein Orthopäde ist eher nicht so gut. Neurochirurgen kennen sich besser mit der Wirbelsäule aus und keine Sorge, die meisten wollen auch nicht sofort operieren. Wenn du dann eine Diagnose hast, und weißt, was die Schmerzen verursacht kann dann auch gezielt behandelt werden.
Ggf. kannst du weitere Informationen auch auf www.diebandscheibe.de finden. Dies ist eine - wie ich finde - sehr informative und interessante Seite. Dort gibt es auch ein gutes Forum mit vielen Betroffenen. Vielleicht kannst du auch dort noch den einen oder anderen Tipp bekommen. Alles Gute!

Perfekt! Man kann fast nicht mehr sagen. Ausser: Bitte auch den Internisten befragen: Es kann sich auch um ein Geschehen an Lunge oder Magen handeln...

0

Hallo Pamela, wie ich sehe, hast du schon zahlreiche Empfehlungen erhalten, die sich alle gut anhören. Du kannst allen Empfehlungen nachgehen. Danach wird dir der Arzt sagen, dass er nichts gefunden hat. So vergeht viel Zeit und dir wird nicht geholfen. Medikamente können nur eine bestimmte Zeit überbrücken. Wenn das auch nicht hilft, musst du etwas gegen die tatsächlichen Ursachen deiner Schmerzen tun. Die Ursachen liegen an Entzündungen. Bei langanhaltenden Schmerzen kommen nur Entzündungen in Betracht, die lange anhalten. Das sind fast immer Entzündungen am Zahnfleisch. Die Krankheit nennt sich Parodontose, nach neuem Sprachgebrauch Parodontitis und ist weit verbreitet. Da musst du zu einem Zahnarzt gehen, der was davon versteht. Der muss die Zahntaschentiefen messen. Bis 2mm Tiefe gilt als normal, ab 3mm Tiefe können solche Schmerzen entstehen, wie du sie hast. Eine Parodontosebehandlung sollte durchgeführt werden. Bei tieferen Taschen kommt auch Extraktion in Betracht. Man kann vereinfacht sagen, deine Schmerzen in der BWS sind Zahnschmerzen, die du in der BWS spürst.

Was möchtest Du wissen?