Was kann ich als Schwangere noch im Fitnessstudio machen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, Krafttraining ist in der Schwangerschaft eher nicht so gut. Bodystyling, oder ähnliche Kurse wären hier besser. Falls es dir gut geht und dein Körper sich beim Krafttraining wohl fühlt, dann solltest du weniger Gewicht als gewohnt verwenden, so dass du 20 Wiederholungen machen kannst. Damit ist der Druck nicht so groß. Falls du aber merkst, dass dir das Ganze nicht so viel Spaß macht, oder du dich dabei unwohl fühlst, dann lass das Krafttraining lieber bleiben. Wenn du sportlich bist, dann hast du eh ein besseres Körpergefühl, somit fällt es dir leichter auf deinen Körper zu hören. Kläre das aber bitte auf jeden Fall vorerst mit deinem Arzt ab! Alles Gute für dich und dein Kind!

Ein leichtes Trainig, solange es dich nicht überanstengt ist sicherlich okay. Aber du solltes ein größeres Augenmerk auf Ausdauertrainung geben. Aber besonders den Oberkörper kannst du noch ganz gut trainieren zum Beispiel mit Freihanteltraining. Bei Kursen kann man je nach Stadium der Schwangerschaft auch nicht mehr alles machen, da man sich ja nicht zu sehr strecken sollte. Beim Yoga zum Beispiel sollte man lieber angepasstes Yoga für Schwangere machen, nicht jede Haltung ist gut für Schwangere.

Ich würde in der Schwangerschaft das empfehlen, was man selber machen möchte. Man soll sich ja wohl fühlen. Du wirst selber merken, was du machen kannst und was du nicht mehr schaffst. Sport ist auch in der Schwangerschaft gut. Je fitter man ist, desto leichter übersteht man die 9 Monate und desto schneller ist man auch nach der Geburt wieder fit.

Aufgeblähter Bauch - Welche Ursachen könnte es haben?

Hallo, ich komme aus NRW, bin männlich, 21 Jahre, kein Übergewicht, habe Probleme mit dem Rücken (Skoliose + öfter Wirbelblockarden). Treibe ungefähr drei Mal die Woche Sport (Fitnessstudio). Ich habe über zehn Jahre im Verein Fussball gespielt. In dieser Zeit (ungefähr 10 Monate her - "aktiv" Sport betrieben) hatte ich keinen "dicken" Bauch, aber auch kein "Six - Pack". In den ersten Monaten (bis Januar) habe ich einen "Blähbauch" bekommen, der jetzt immer noch ist, obwohl ich ins Fitnessstudio gehe und dort drei Bauchübungen zu machen. Situps und zwei andere Übungen (an den Fitnesssgeräten). Da ich wegen den Wirbelblockarden in Behandlung bei einem Osteopathen bin, hat er den "Blähbauch" entdeckt. Laut ihm habe ich eine Laktoseintoleranzallergie. Da ich täglich ein Glas Milch trinke, sollte ich anstand die "normale" Mich, die Laktosefreie Milch ausprobieren, aber irgendwie sehe ich keine "Verbesserung - oder Veränderung". Wenn ich mich im Fitnessstudio dusche, dann fragen die anderen "Fitnessgänger" mich, ob ich schwager wäre, weil eben mein Bauch "dick" ist. Wer kann mir Ursachen zu einem "Blähbauch" sagen? Soll ich zum Arzt gehen? Wenn ja, zu welchem Arzt? Wer hat Erfahrung? Wer kann mir helfen? Wer hat Tipps und Tricks? ICH WÜNSCHE EUCH EIN SCHÖNES WOCHENENDE UND HOFFE ICH BEKOMME HIER EINEN GUTEN RAT !!! Schöne Grüße aus Wattenscheid

...zur Frage

Ist mein Schlüsselbein ausgerenkt?

Guten Abend! Ich mache seit einigen monaten Sport und seit einer Woche ca. bin ich im Fitnessstudio angemeldet. Mein Problem ist wie folgt: Zuerst hat es zu Hause mit Liegestütze (besonders bei negativ Liegestütze) angefangen. Immer beim hinunter und wieder aufgehen 'springt' mein rechtes Schlüsselbein nach vorne.. man kann dies auch spüren und teils hören. Dies hat sich dann teils gelegt, jedoch ist mir gestern im Fitnessstudio aufgefallen, das dies wieder der Fall ist.. und zwar bei der sogenannten "Butterfly Reverse" Übung an der Maschine.. Das Schlüsselbein tut eigentlich nie weh, außer halt in diesen Momenten. Meine Frage ist nun halt, ob das von alleine wieder weggeht, oder ob ich das vom Arzt machen lassen sollte, bzw. was ist das überhaupt? LG!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?