Was kann ich als Ersatz für Tränenflüssigkeit nehmen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Künstliche Tränen helfen. Nach einer Abklärung der Ursachen durch den Augenarzt reicht zur Therapie meistens der Ersatz der Tränenflüssigkeit durch Tropfen, so genannte "künstliche Tränen". Bei Vitamin-A-Mangel kann ebenfalls eine Substitution sinnvoll sein. In manchen Fällen, wenn die Symptomatik nicht ander in den Griff zu bekommen ist, kann die Verödung oder der Verschluß der Tränenpünktchen Linderung bringen. Dadurch wird der Abluss der Tränenflüssigkeit behindert.   Das Eintropfen ins Auge geht am besten in entspannter, sitzender Haltung. Der Kopf kann z. B. nach Hinten an eine Stuhllehne gelehnt werden. Die Augen sehen nach oben und leicht zur Seite. Jetzt mit einer Hand das Unterlid leicht abheben und in die Spalte einen Tropfen Tränenersatzflüssigkeit treufeln. Fertig.

http://www.medizinfo.de/augenheilkunde/traenenorgane/trockenesauge.htm

Alles Gute! Mucker

Was möchtest Du wissen?