Was kann es sein..zyste.. Hatte es jemand von euch Frauen schon mal?

3 Antworten

Hallo!

Ich hatte das auch mal und hatte eine kleine Zyste. Es musst auch nicht zwingend irgendwas sein. Ich hatte früher oft Unterleibsschmerzen, außerhalb der Periode und keiner wusste warum und wieso und bei mir war dann alles in Ordnung.

Das es eine Eierstockentzündung ist glaube ich nicht, da würde es dir deutlich schlechter gehen.

Du kannst ja trotzdem mal beim Gynäkplogen vorbeischauen, wenn die Beschwerden anhalten.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Ich hatte das als junges Mädchen auch oft. Es kann durchaus eine Zyste sein. Ich hatte ein Myom. Es wurde dann nach dem 1. Kind besser und ich hatte keine Beschwerden mehr.

Ich hatte einmal eine hormonell bedingte Zyste, welche mit Mönchspeffer ebhandelt wurde. Da hatte ich ähnliche Sympthome, wie du sie beschreibst. Würde ich beim Gynäkologen abklären lassen.

Eisprungblutungen / Einnistungsblutungen?

Hallo!! Also zu meiner Situation: Kurz nach meiner Periode hatte ich "fragwürdigen" GV. Daraufhin habe ich die Pille danach genommen (PiDaNa). Gestern hätte ich laut Kalender meinen Eisprung haben sollen - mein Zyklus ist aber nie auf den Tag genau -. Heute habe ich nun leichte Blutungen, die eigentlich fast gar nicht bemerkbar sind, es ist echt minimal. Ich habe mal was von sogenannten Eisprungsblutungen gehört, die wie der Name schon sagt auftreten, wenn man seinen Eisprung hat. Das hatte ich bis dato allerdings noch nie. Und außerdem habe ich ja die Pille danach genommen, wodurch sich mein Eisprung ja verschiebt.. Somit könnten es doch eigentlich gar keine Eisprungblutungen sein oder? Ich habe nun die Befürchtung, dass es eher eine Einnistungsblutung ist.. Aber ist das wahrscheinlich? Was sind das für Blutungen? Falls es Einnistungsblutungen sein sollten, ist ein Schwangerschaftstest dann schon glaubwürdig? Eigentlich würde ich meine Periode erst in knapp 2 Wochen bekommen.. Hatte jemand mal eine ähnliche Situation und Ideen was es damit auf sich haben könnte? Danke für die Antworten!

...zur Frage

Schmerzen beim Eisprung wie Eierstockentzündung normal?

Ich habe schon immer gemerkt wenn ich einen Eisprung hatte. Aber die letzten paar Male hatte ich Schmerzen, ähnlich wie bei einer Entzündung von Eierstock oder Blase. Ist das noch normal? Was kann man dagegen machen?

...zur Frage

Hängen Bauchschmerzen und Vaginal Probleme mit einander zusammen??? Hilfe!!

Hallo ich bin seit Jahren wirklich verzweifelt. ich hoffe hier kann mir jemand helfen. Mir war und ist es total peinlich, deswegen war ich auch nie deswegen beim arzt . Also ich bin 16 Jahre alt, weiblich und noch Jungfrau. Schon seit sehr vielen Jahren, bin ich immer wieder am überlegen, ob ich vieleicht einen scheidenpilz habe. ( Ich bin jahrelang im Verein geschwommen ). Also ich habe schon seit diesen ganzen Jahren Juckreiz an den Schamlippen und auch in der nähe des Kitzlers. An den inneren und an der innenseite der äußeren Schamlippen ist immer ein weißlicher belag, der ziemlich übel riecht ( den Geruch bekommt auch nur sehr schwer mit seife von den Fingern ) und ich nässe meine Unterhosen immer sehr stark ( ich glaube so nennt man das ) und das riecht auch sehr übel und ist sehr unangenehm.Seit ein paar Jahren benutze ich auch Slip einlagen, diese sind meist gelblich gefärbt und riechen auch übel. Meine Periode habe ich, schätze ich, sehr normal. Nach diesen Beschwerden, aber auch schon vor vielen Jahren, kamen Bauchschmerzen dazu. die Bauchschmerzen sind sehr unterschiedlich. Mal sind sie zentriert, mal nicht. Manchmal sind sie direkt beim Magen ( meinst dann ein eher stechender Schmerz), mal im Gnazen Bauch Raum und mal im unteren Bauchraum ( wobei ich da schlecht zwischen Regelbeschwerden und Bauchschmerzen unterscheiden Kann ). Eine Zeit lang habe ich auch Krämpfe gehabt ( mal sehr stark, mal weniger stark ), aber jetzt seit einiger Zeit nur sehr selten. Ich habe Blähungen, Durchfall und manchmal das Gefühl als wäre es eine Verstopfung, aber dass ich mehrere Tagen den tarm nicht entleeren konnte, hatte ich nie. Manchmal ziehen die Schmerzen auch in den Brustkorb. Ich zhabe gelesen, das Gase im Verdauungstrakt, das Zwergfell bringen kann gegen das Herz zu drücken (oder so ähnlich ) und das man davon dann Schmerzen im Herzen bekommen kann , deswegen könnte das ja vielleicht wichtig sein: Ich habe manchmal Schmerzen im linken Bereich des Brustkorbes (meist sehr zentriert, manchmal auch im rechten). Die Schmerzen halten meist aber nur sehr kurz an, manchmal sind sie auch krapfartig und für ein paar Milli-sekunden sehr stark. ( Da ich das erst heute gelesen habe, kann ich mir die Schmerzen nicht dadurch eingebildet haben können) Ich habe festgestellt, dass ich auf Schokolade reagiere und ich glaube es könnte such eine Laktose-Intoleranz und Fruktose.Intoleranz sein, denn es geht mir besser seit ich mich laktosefrei ernähre und nicht so viele Frucht-Cocktails ( ohne Alkohol) trinke ( iso-Getränke trink ich nicht, meine Mutter sagt da ist häufig Fruktose zu gesetzt). Ich glaube nich, dass die Schmerzen was mit der Psyche zu tun haben ( zumindest ,wenn doch, nicht so viel), denn ich hab sieschon über so viele jahre und auch ohne Stress habe ich sie. Meint ihr, dass die beiden Sachen, also der " Vaginalpilz" ( wenns denn einer ist ??) und die beschwerden im Magen-Darm-Trakt miteinander zusammen hängen???????? Vielen, Vielen Dank für Hilf

...zur Frage

Zyste Im Eierstock

Hallo, Ich bin vor drei Tagen ins Krankenhaus gekommen Verdacht auf Blinddarm, es hat sich allerdings herausgestellt das ich eine Zyste im Eierstock habe und durch die Verengung mein Eisprung die Schmerzen ausgelöst hat. Heute wurde ich entlassen, allerdings habe ich jetzt wieder stechen und ziehen im rechten Unterbauch, jetzt hab ich Angst das es vll. doch der Blinddarm ist oder was schlimmeres. Sie haben auch Ultraschall gemacht war alles in Ordnung bis auf die Zyste. Bitte helft mir.

...zur Frage

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden beim Eisprung?

Also ich hatte in den letzten vier Monaten regelmäßig um die selbe Zeit meine Periode bekommen und diesen Monat beim Eisprung Geschlechtsverkehr gehabt, kann man da direkt schon schwanger werden? Was auch noch seltsamer ist das dazu noch meine Periode/ Blutung viel zu früh gekommen ist... ich hatte vorher immer ein leichtes ziehen gehabt und bekam Pickel, wenn sie normal kam und jetzt gar keine Anzeichen davon! Und Stress hab ich auch keinen des das vielleicht davon ausgelöst werden könnte. Könnte ich schwanger sein und trotzdem Blut verlieren?

...zur Frage

Seit langem Kloßgefühl im Hals und Hals-Ohren-Nacken-Schmerzen?

Ich habe seit einigen Monaten Schmerzen im Hals-Nackenbereich links, auch ein Engegefühl, besonders wenn ich mich bewege. Es ist ein stechender, manchmal auch lähmender, dumpfer Schmerz, der irgendwie von der Zunge bis ins Ohr, Hals, Gesicht, Hinterkopf von Oben nach Unten geht. Zudem habe ich das Gefühl einen Kloß im Hals/Rachen zu haben, hatte auch eine Rachenentzündung, bin die ganze Zeit verschleimt und desto mehr Schleim ich habe, desto mehr tut es weh und drückt. Die ist jetzt abgeheilt, aber das Kloßgefühl und der Schleim geht nicht weg und es drückt immer noch links im Hals bis zum Ohr, Hinterkopf und teilweise Gesicht, ich habe meinen Halsbereich unter dem Ohr auch betastet und fühle einen Knoten, er ist hart, irgendwie knochenartig und tut nicht sehr weh und ist nur bemerkbar wenn ich in der Stelle stark drücke.

Ansonsten sieht man nichts, ich weiß nicht ob der länger da ist, da ich diese Symptome schon seit 6 Monaten habe und am Anfang Januar habe ich irgendwie meinen Halsverrenkt und die Schmerzen waren sehr stark, es fing an sehr stark in dem Bereich zu klopfen und stechen, daraufhin konnte ich einige Tage meinen Hals vor Schmerz garnicht drehen. Ich ging aber nicht zum Arzt. Es schien abzuheilen, aber sobald ich mich wieder schnell bewegte, kam es zurück und wurde chronisch. Dann ging ich zum HNO-Arzt, er stellte eine Rachenentzüngung fest, hab ihm alle Symptome außer dem Knoten(da ich es zu der Zeit nicht wusste) geschildert und er hat meinen Hals zweimal mit der Kamera untersucht, aber nichts zu finden. Er empfiehlt einen Physiater und sagte du hast nichts im Hals.

Als ich gestern eine warme Dusche machte, ging es meinem Hals besser für einige Zeit.Morgens ist es besser, wenn ich aufstehe wird es wieder gleich.

Ich werde auch wieder zum Arzt gehen, aber ich frage nur, ob jemand ähnliche Symptome oder das selbe Problem hatte und frage deswegen, was es sein kann.

Ich neige zu Depressionen oder Todesangst, mache mir immer schnell sorgen und denke immer an das Schlimmste.

Ich hoffe jemand kann mir helfen.

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?