Was kann die Ursache für zuviele weiße Blutkörperchen sein?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo BieneMaya,

Eine erhöhte Leukozytenzahlen ist in der Regel ein Kennzeichen für eine Reaktion des Immunsystems auf Krankheitskeime und stellt eine Abwehrreaktion des Körpers, meist im Zusammenhang mit Fieber dar. Hierbei sind auch oft typischerweise die Lymphozyten vermehrt. Bei Leukämie sind die Leukozyten drastisch erhöht.

Die Leukozyten gliedern sich in Granulozyten, Monozyten und Lymphozyten.

Bitte besprich das mit deinem Arzt.

Blutbild - Dunkelfeld

Hallo :-)

Ich habe eine Blutdiagnose mit der Dunkelfeldmethode machen lassen, da ich mich seit einigen Jahre sehr schlapp fühle und seitdem ich mehrere starke Medikamente genommen habe, das Gefühle habe vergiftet zu sein.

Das ganze äussert sich am stärksten über die Gesichtshaut. Sie fängt einfach an zu brennen, wird trocken, wird ganz rot und ist sehr empfindlich!!! Unerträglich!! Zuerst dachte ich es liegt an den Inhaltsstoffen meiner Creme, doch nachdem ich zich verschiedene Cremes durch hatte, war klar, es liegt nicht an der Haut sondern es kommt von innen.

Es fühlt sich so an, als würde mein Körper versuchen etwas über die Haut auszuscheiden. Als ich bei mehreren Ärzten um Hilfe bat, wurde ein Blutbild gemacht. Jedoch kam dabei nichts raus. Alles sei "normal".....

Nun zurück zur Frage: An dem Bild wurde mir von meiner Ärztin erklärt, dass es sich um mehrere Probleme in meinem Blut handelt, zum einen ein "intrazellulärer Pilzbefall", erkennbar an den Stacheligen Fäden die aus den Blutkörperchen austreten. Zum anderen wurde Borreliose diagnostiziert. Nebenbei noch Schwermetalbelastung und eine Übersäuerung.

Nun, was haltet ihr davon? Sind hier Leute die sich mit der Dunkelddiagnostik auskennen und das Bild beurteilen können? Ich wäre sehr dankbar für hilfreiche Kommentare.

Danke

...zur Frage

Wie kann ich die Anspannung in meinem Körper lindern?

Ich bin eigentlich immer irgendwie angespannt. Beim sitzen, beim liegen und besonders beim Autofahren. Daher kommen wohl auch meine Nacken- und Schulterschmerzen. Wie kann ich das lindern? Oder auf was sollte ich achten, damit es garnicht zur Anspannung kommt?

...zur Frage

Weiße Blutkörperchen (Zu viel)

Mein Arzt meinte zu mir das ich schon seid längerer zeit viel zu viele weiße Blutkörperchen habe. Ich weis also das irgetnwo in meinem Körper eine Entzündung oder eine Infektion im gange ist. Mitterweile kann ich das sogar eingrenzen.

Mandeln: Löcher und risse in den mandeln, weiße brocken aus den Mandeln:

Speiseröhre Entzündet: Leider weis ich da noch nichts genaueres . Die Ärzte meinen Pilzinfektion (vllt auch irgentwie allergisch) oder eine Refluxkrankheit

Als erstes habe ich Ampho Moranol Lutschtabletten bekommen aber da die nichts gebracht haben, habe ich Pantoprazol-Actavis bekommen. nach der 2ten untersuchung meine er es ist bisschen besser geworden aber jetzt hab ich auf einmal ein Asmaspray bekommen (Flutide forte diskus 500) Bin leicht verwirrt .

Ich hoffe ich weis bald genau was ich habe und hab mir gleichzeitig überlegt nach dieser behandlung meine Mandeln rausnehmen zu lassen.

Meint ihr die erhöhte Anzahl der weißen Blutkörper könnten damit zusammenhängen?

...zur Frage

Ausfluss beim Mann - Weiße Blutkörperchen - Ersatz zum Antibiotika

Hey Community,

vor 5 Tagen verspürte ich ein jucken auf der Eichel+Vorhaut, da dachte ich mir noch nichts dabei. vor 4 Tagen war es komischerweise immer noch da und ich hatte das Gefühl das beim Wasserlassen nicht ganz ok ist...Außerdem war die Eichel+Vorhaut von der Farbe her gereizt (rötlich) vor 3 Tagen hab ich dann schon gegrübelt,... also hab ich Ihn mal mit Wundsalbe beschmiert, dies hat den Juckreiz gelindert...doch beim Wasserlassen war der reiz schon mehr geworden. vor 2 Tagen hatte ich dann morgens einen Ausfluss der sehr gering war, nun machte ich mir schon bedenkliche Sorgen.., die gereizte Eichel+Vorhaut hat sich verbessert. vor 1 Tag war ich beim Urologen, dieser hat zuviele Weiße Blutkörperchen im Urin festgestellt und hat mir ein Antibotika "Ciprofloxacin AL 250mg" verschrieben. Jetzt : Hab den letzen abend also vor 10 Stunden die erste Tablette davon genommen, 5 Tage Morgens und Abends ein....

Allerdings habe ich nun ein wenig gelesen was dies bei manchen Menschen für Nebenwirkungen und Folgeschäde hat. Bisher hab ich ein Antibiotika immer genommen, obwohl ich absolut kein Freund davon bin, zumal ich nicht oft Krank bin. Meine frage, was kann ich als Ersatz neben?, bzw gibt es eine Möglichkeit?

Der Urologe meinte ich solle das jetzt 5 Taqe nehmen und wenn der Ausfluss immer noch da ist, müssten wir einen Absprich von diesem machen.

Ich hab einfach keine lust auf Antibiotika in meinem Körper und die wahrscheinlichkeit in Kauf nehmen zu müssen, am ende mit Nebenwirkungen und/oder Chronischen Krankheiten Leben zu müssen.

Ich hatte letztes Jahr erst halbseitige pullsierende Kopfschmerzen fast jeden Tag 3-4 Monate am Stück, da hat man einfach keine Lebensqualität mehr und kommt nie zur Ruhe geschweige denn man kann sich Konzentrieren und und und...

Danke für eure Mühe falls es sich jemand bis hier her durchgelesen hat..

Sorry für ein paar Fehler im Satzbau - Rechtschreibung - Grammatik, aber es ist schon spät....

Greetz

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?