Was kann der Arzt gegen Migräne tun?

5 Antworten

hallo atreju

ich hatte über Jahre auch eine heftige Migräneallerdings Krankheitsbedingt...das heisst aber nicht das du jetzt krank bist...Migräne haben viele Menschen...

ich würde mal zum Arzt gehen weil die medikamente die er dir verschreiben kann oder wird, die sind definitiv besser als die freiverkäuflichen Tabletten...

dann musst du allerdings auf die nebenwirkungen achten z.b. arbeiten an Maschinen...Autofahren ect...

alles gute

Du solltest das schon genau untersuchen lassen. Es gibt ja zig Kopfschmerzarten und man sollte klären welche Art man hat. Mit dem Arzt kann man auch herausfinden, ob es spezielle Auslöser für die Schmerzattacken gibt. Das hilft , die richtige Behandlung und das richtige Schmerzmittel zu finden. Wenn man jehrelang aud eigene Faust Schmerzmittel nimmt, kann das auf Dauer nur kontraproduktiv sein.

Bevor man spezielle Migräneschmerzmittel (Triptane) einnimmt, sollte erst die Diagnose "Migräne" von einem Neurologen gestellt worden sein. Triptane helfen nicht gegen andere Kopfschmerzarten und würden dem Körper dann nur schaden.

Während Schmerzmedikamente überall im Körper wirken, binden die Triptane im wesentlichen gezielt und selektiv an den Schaltstellen (5-HT1B und 1D-Rezeptoren), die an genau den Stellen des Gehirns lokalisiert sind, an denen die Krankheitsvorgänge der Migräne ablaufen. Triptane sollten nur eingesetzt werden nach einer ärztlichen Voruntersuchung einschließlich Blutdruckmessung und Elektrokardiogramm sowie individueller Beratung. Dies gilt auch und gerade für den erstmaligen Einsatz in der Notfallsituation bei schweren Migräneattacken. Sie sollten nicht eingesetzt werden, wenn ein Dauerkopfschmerz aufgrund von Medikamentenübergebrauch besteht, oder Gegenanzeigen bestehen, wie zum Beispiel ein Zustand nach Herzinfarkt, Schlaganfall, andere Gefäßerkrankungen, Bluthochdruck, Leber- oder Nierenerkrankungen.

http://www.schmerzklinik.de/service-fuer-patienten/migraene-wissen/anfallsbehandlung/grundsaetzliches/

Die frei verkäuflichen Triptane sind schwächer in der Wirkung und teuer. Die verschreibungspflichtigen Triptane kann der Neurologe genau auf deine spezielle Migräneform abstimmen und du musst nur die Rezeptgebür bezahlen.

Stechen in der Armbeuge

Hallo, ich habe folgendes Problem und dazu beim googeln keine Antwort gefunden. Ich bin 20 Jahre alt, 170 gross, 52kg schwer, keine gesundheitlichen Probleme, ausser manchmal etwas tiefen Blutdruck. Seit heute Mittag, habe ich in der Armbeuge des rechten Armes ein starkes Stechen, das kommt und geht in unregelmässigen Abständen von ca. 5 bis 20 Sekunden... Es fühlt sich so an, alsob mir jemand eine Nadel in den Arm steckt und langsam wieder rauszieht.

Hat jemand eine Ahnung was das sein könnte und ob ich einen Arzt ausuchen sollte?

...zur Frage

Fußschmerzen nach Sport (Joggen/Laufen)?

Hi, ich hab ende letzter Woche fast jeden Tag Sport gemacht (joggen/lauen). Seit Montag hab ich unerträgliche Schmerzen in meinem rechten Fuß, jeder Schritt tut weh. Sollte ich zum Arzt gehen ? DIe Schmerzen sind etwa seit Montag (Montag bin ich auch am Abend gelaufen). Könnte es sein das irgendeine Sehne entzündet ist ? Wie lange wird sowas anhalten ? Ich hab gestern abend auch noch in unregelmäßigen Abständen Salbe auf den rechten Fuß aufgetragen, erkenne jedoch heute keinen Unterschied zu gestern (tut genauso weh).

Thx. Mlg.

...zur Frage

Unerträgliche Kopfschmerzen!

Ich hoffe auf paar Hilfreiche Antworten:-) Immer wieder plagen mich heftige Kopfschmerzen, die überwiegend Nachts auftreten. Ich werde dann davon Wach und an Schlafen ist dann erst mal nicht mehr zu denken! Hinlegen geht dann gar nicht mehr. Jede Bewegung sind unerträgliche Schmerzen, ich bin dann nur noch am heulen... Wenn ich abends schon mal merke, das ich Kopfschmerzen bekomme dann nehme ich schon eine Ibo 600, die aber keinerlei Wirkung haben. Ich habe mir auch schon in der Apotheke extra ein Mittel gegen Migräne geholt die auch keinerlei Wirkung zeigten. Bin echt am Verzweifeln, die Attacken werden immer heftiger:-( Mein Arzt vermutet, das ich Migräne habe aber warum schlagen die Tabletten dann nicht an die ich mir extra geholt habe?

...zur Frage

Muss ich noch zum Neurologen nach einem MRT?

Hallo,

meine Hausärztin hat mich zu einem Radiologen überwiesen, weil der Verdacht Migräne mit Aura im Raum stand. Meine Kopfschmerzen traten allerdings immer in verschiedenen Formen auf, sodass sie es wirklich abklären wollte, ob ich wirklich unter einer Migräne mit Aura leide oder nicht.

Das MRT wurde heute durchgeführt und der Arzt hat nichts finden können - es sei alles in Ordnung. Ausversehen wurde beim MRT mein Kiefer mitgemacht - also fotografiert. Dort ist dem Arzt aufgefallen, dass ich eine fast 1 CM große Wasserblase am Kiefer hätte - im Schilddrüsenbereich. Man soll noch ein Ultraschall durchführen, um das genauer abklären zu können.

Nun hätte ich zwei Fragen......

1) Bei welchem Arzt (welcher Fachrichtung) führe ich am Besten ein Ultraschall für die Schilddrüse durch?

2) Muss ich zwingend noch zum Neurologen oder kann ich mir das "schenken", weil das MRT einiges ausschließt?

Vielen lieben Dank im Voraus.

Lg,

...zur Frage

unregelmäßiger Herzschlag nach dem sex.

immer, wenn ich mit meinem freund sex hatte, habe ich danach einen unregelmäßigen herzschlag. selbst mein freund hört es, wenn er mit dem kopf auf meiner brust liegt. und ich merke es extrem. es fühlt sich sn, als würde mein herz aus der brust springen und das ohne richtigen takt.

ich war deswegen schon mal beim arzt, weil ich es eine zeit lang auch ohne große anstrengung am tag hatte und es wurde ein ekg geschrieben, aber das hat nix ergeben und die ärzte (ja, ich war schon bei mehreren) meinten, es sei nix zu erkennen. es ist aber ganz eindeutig da!!

hab etwas schiss, dass es irgendwann mal schädlich sein könnte. traue mich schon kaum noch, mich anzustrengen.

was könnte das sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?