Was kann das sein was steckt dahinter?

2 Antworten

40 Grad ist schon sehr hart und du solltest dich da auf jeden Fall so gut und umfassend wie möglich schonen, also bitte weniger aktiv sein, auch wenn es unangenehm, "langweilig" und nicht permanent so ist. Alles deine anderen Erlebnisse und Symptome sind ganz normal bei seiner saftigen Erkältung mit grippalen Effekt, auch die Schmerzen, egal ob pochend oder ziehend, bei Krankheiten ist unser Körper da oft besonders empfindlich. Nicht überanstrengen, Medizin nehmen und nicht nervös machen lassen, das ist das Wichtigste.

2

Nur ich habe gerade Sinupret genommen und nun ist mir schlecht und es zeigt keine Wirkung (eigentlich zeigt es immer Wirkung und mir wir normalerweise nie schlecht 😢,)

0

Bei 40 Grad Fieber hast du eine richtige Grippe, und nicht nur einen grippalen Infekt = Erkältung. Ruft bitte euren Hausarzt an, er muss eure Lunge abhören, um eine Lungenentzündung auszuschliessen.

Du brauchst unbedingt abschwellende Nasentropfen, damit das Sekret aus den Nasenhöhlen abfließen kann.

Wenn es dein Oberkiefer ist, der dir weh tut, dann hast du bereits eine Nasennebenhöhlenentzündung. Dafür und für den Husten ist ein Kamilledampfbad gut.

Bronchopret ist ein Schleimlöser, für nachts ist ein Hustenblocker besser, damit man schlafen kann.

Und im Herbst lässt ihr euch dieses Jahr gegen Grippe impfen.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
2

Das ist das Problem ICH HABE KEINEN HUSTEN nur meine Eltern

0

40,3 Grad Fieber wie vorgehen?

Hey bin M20 und seit gestern geht’s mir echt dreckig.

Fieber ist immer mehr geworden nun bei über 40 Grad, Halsschmerzen, Husten, Schmerzen beim Husten im kompletten Oberkörper und beim Schlucken (auch wenn es nur ein Glas Wasser ist).

Ich fühle mich zudem super schwach und hab Kopfschmerzen und Beinschmerzen.

Hat mich die Grippe einfach ordentlich erwischt und ich soll einfach abwarten?

Oder morgen früh direkt zum Arzt oder heute Abend noch in die Anlaufstelle des KHs? Hatte noch nie so Fieber, deshalb weiß ich nicht wie ich vorgehen soll.

...zur Frage

Wirkt das antiboitikum nicht?

Hallo!

Ich 23, weiblich, bin seit dem 3.6. Erkältet. Es fing mit Halsschmerzen und Schnupfen an, dann kam Husten dazu. Das abhusten ging ganz gut. Am 10.06. Habe ich rulid 300mg ein makroliid antiboitikum verschrieben bekommen weil es schlimmer geworden ist und Fieber hatte ich auch. Nach 2 Tagen war das Fieber weg. Am 3. Tag der rulid Einnahme hatte ich Schmerzen in den nebenhölen, war darauf beim Arzt der meinte es sei eine sinitus und das wird wieder, das rulid sei gut. Es wurde auch besser. Heute am 8. Tag der einnahme habe ich auf einmal Husten, aber dem schleim Kann ich nur sehr schwer abhusten. Muss mich räuspern. Seit 2 Stunden bin ich Wahnsinnig heiser. Sonst gehts mir gut. War 2 Wochen krank geschrieben und habe ich an Bettruhe gehalten. Ich nehme als schleimlöser prospan und trinke 3 l Tee und Wasser.

Was ist mit mir los?!

...zur Frage

Starke Gliederschmerzen (vor allem an Beinen), Schlappheit, Nackenschmerzen - was ist das?

Hey Leute, Bin seid letzte Woche Mittwoch aus dem Urlaub zurück. Nach der ersten Nacht hatte ich leichte Halsschmerzen die aber fast garnicht gestört haben. Diese Woche Montag bin ich dann zum Kraftsport in T-Shirt und kurzer Hose, obwohl es diesen Montag kalt war und es sturmartig geregnet hat. Nach dem Sport bin ich dann in T-Shirt und kurzer Hose raus in den Regen bis zur Bahnhaltestelle. Am nächsten tag fühlte ich mich schalapp und schwitzte. Aber seid Mittwoch habe ich Gliederschmerzen,halsschmerzen,Husten,und nackenschmerzen die bis zum oberen Kopf gehen. Jedoch kein Fieber! Momentan habe ich diese nacken-Kopfschmerzen und schlappheit an den beinen..mir ist auch leicht schwindelig. Könnt ihr mir sagen was ich habe oder hatte von euch jemand die selbe Erfahrung? Danke im Vorraus.

...zur Frage

Grippe oder doch nur grippaler Infekt?

Hallo zusammen,

grad haben wir es ja mit einer Welle zu tun und mich hat es nun auch erwischt. Am Mittwoch morgen bin ich aufgestanden mit leichtem Husten der sich im Laufe des Tages immer mehr verschlimmert hat. Morgens kein Fieber, abends dann erhöhte Temperatur. Donnerstag dann immer schlimmerer Husten, Halsschmerzen und Fieber. Gestern nun die bekannten Symptome und hohes Fieber. 39,8°. ich hab auch den ganzen Tag mehr oder weniger geschlafen.

Abends als das Fieber so hoch war habe ich dann eine IBU genommen und es ist dann zum Glück gesunken. Bevor jemand schreibt dass man das Fieber nicht senken soll. Ich soll es eigentlich schon bei 38,5° senken da sich ab da meine Anfallsneigung erhöht.

Heute morgen bin ich nun aufgestanden mit 37,5°. Dazu muss ich sagen dass das 1° über meiner Normaltemperatur liegt. Ist das nun eine Grippe oder doch nur ein grippaler Infekt. Eigentlich fühle ich mich, wenn ich wach bin, gar nicht so schlecht. Leichte Kopfsc hmerzen und keine Gliederschmerzen.

Nächste Woche sollte ich auf jedenfall arbeiten. Montag nochmals zuhause bleiben wäre evtl. möglich, aber schon das wird schwierig.

LG Anna

...zur Frage

echte Grippe warum Penicillin?

hallo leute mir geht es nicht gerade gut ich hab fieber so 39 -39,9, mein hals s´chmerzt sehr ich habe schmerzhaften husten, mittelohrentzünfung beidseitig, schwindel, Kopfschmerzen, schnupfen, appetitlosigkeit, durchfall usw. mein Hausarzt war gestern bei mir und hat gesagt es sei die echte Grippe. Er hat mir Penicillin verschrieben ich hab gehört das dies nichts bringen würde bei echterr Grippe aber warum solte er es mir dann verschreiben? weiß vllt jemand mehr? wäre sehr nett. danke im vorraus Chris

...zur Frage

Lungenentzündung - wann tritt Besserung ein?

Hallo,

begonnen hat alles Anfang dieser Woche, nachdem ich Montags mit Fieber aufgewacht bin. Dachte mir noch nichts, da bei mir im Umfeld grad so ziemlich jeder ne Grippe hat. Nachdem das Fieber aber bis Gestern immernoch nicht weg war und ich extremen Husten bekommen hatte - der schlichtweg nicht produktiv war und ziemlich fest saß - ging ich zum Arzt.

Schlussendlich wurde geröntgt und es kam raus: Lungenentzündung, super!

Nehme seit gestern den ganzen Tag schon Antibiotikum (clarithromycin).

Was ich gemerkt habe ist, dass der Husten sich gelockert hat und besser abhustbar ist.

Allerdings habe ich nach wie vor den ganzen Tag heute hohes fieber um die 39-39,5.

Wann sollte das Fieber weg gehen unter Antibiotika Therapie? Sollte ich gleich heute nochmal zum Arzt gehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?